Land­kreis Bam­berg belohnt die Gemein­den für erfolg­rei­che Teil­nah­me an der Akti­on „Stadt­ra­deln“ mit Bäumen

Baumpflanzaktion nach „Stadtradeln“, Schlosspark Trabelsdorf. Foto: Rudolf Mader
Baumpflanzaktion nach „Stadtradeln“, Schlosspark Trabelsdorf. Foto: Rudolf Mader

Nach dem Radeln wur­den Bäu­me gepflanzt!

Die Teil­nah­me des Land­krei­ses Bam­berg an der bun­des­wei­ten Akti­on „Stadt­ra­deln“ war rück­blickend wie­der ein vol­ler Erfolg. Bester Beweis sind die Teil­neh­mer­zah­len und die Sum­me der gera­del­ten Kilo­me­ter. Im Akti­ons­zeit­raum vom 4. bis 24. Juni 2018 leg­ten 522 Land­kreis­bür­ge­rin­nen und ‑bür­ger gemein­sam beacht­li­che 136.037 Kilo­me­ter mit dem Fahr­rad zurück. Stadt und Land­kreis zusam­men erra­del­ten sogar 311.701 km.

Im Ver­gleich zum Jahr 2017 konn­te der Land­kreis die Zah­len der Teil­neh­mer und der gefah­re­nen Kilo­me­ter noch­mals deut­lich stei­gern. 2017 hat­ten 401 Rad­le­rin­nen und Rad­ler teil­ge­nom­men, die 102.631 Kilo­me­ter gesam­melt hat­ten. In die­sem Jahr waren auch wie­der zahl­rei­che Kom­mu­nen aus dem Land­kreis Bam­berg aktiv betei­ligt. Eini­ge boten wäh­rend des Akti­ons­zeit­raums eige­ne Rad-Tou­ren für Inter­es­sier­te an und leg­ten dabei flei­ßig Rad-Kilo­me­ter zurück.

Für ihre akti­ve Teil­nah­me an der Akti­on wer­den die Land­kreis­ge­mein­den, wie auch in den Vor­jah­ren, mit ins­ge­samt 52 Bäu­men für das öffent­li­che Grün belohnt. Dies ist sowohl ein wich­ti­ger Bei­trag zum Kli­ma­schutz als auch ein schö­ner Abschluss der Akti­on „Stadt­ra­deln“. Die Anzahl der Bäu­me, die eine Gemein­de erhält, rich­tet sich nach den gera­del­ten Gesamt­ki­lo­me­tern der ein­zel­nen Kom­mu­ne. Bera­tung und Abstim­mung der Bäu­me erfolgt durch die Kreis­fach­be­ra­tung des Land­rats­am­tes Bamberg.

Beim „Stadt­ra­deln 2018“ hat­te Hirschaid die mei­sten Kilo­me­ter gesam­melt und liegt mit einer Gesamt­ki­lo­me­ter­an­zahl von über 25.000 Kilo­me­tern ganz vor­ne. Einen gro­ßen Anteil dar­an hat­te das Team „Vitus­flit­zer“ von der Kita St. Vitus: Das Team mit 80 Teil­neh­mern hat­te gemein­sam beacht­li­che 5.395 Kilo­me­ter erradelt.

Die ersten bei­den Bäu­me pflanz­ten stell­ver­tre­ten­der Land­rat Rüdi­ger Gerst im Bei­sein zahl­rei­cher Bür­ger­mei­ste­rin­nen und Bür­ger­mei­ster im Schloss­gar­ten in Tra­bels­dorf. Land­rat Johann Kalb setz­te einen Rot-Ahorn im Gar­ten der Kin­der­ta­ges­stät­te St. Vitus. Dort wer­den die Kin­der künf­tig nach­hal­tig Gele­gen­heit haben, Blät­ter zu sam­meln und damit eige­ne Kunst­wer­ke zu gestal­ten. Land­rat Kalb freu­te sich im Rah­men der Baum­pflanz­ak­ti­on über das gro­ße Enga­ge­ment des Kita-Per­so­nals, der Eltern und der Kin­der, die sich aktiv an der Akti­on betei­ligt hat­ten. „Nach dem gro­ßen Erfolg der ver­gan­ge­nen Jah­re ist die Teil­nah­me des Land­krei­ses Bam­berg am ‚Stadt­ra­deln‘ für 2019 auf alle Fäl­le geplant!“, sicher­te er zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.