Ehrung ver­dien­ter Feld­ge­schwo­re­ner am Land­rats­amt Bamberg

Gruppenfoto (Quelle: Rudolf Mader)

Grup­pen­fo­to (Quel­le: Rudolf Mader)

In einer Fei­er­stun­de am Land­rats­amt Bam­berg wur­den wie­der ver­dien­te Feld­ge­schwo­re­ne für ihre 25‑, 40- und 50-jäh­ri­ge Tätig­keit geehrt. Stell­ver­tre­ten­der Land­rat Johann Pfi­ster wür­dig­te den ehren­amt­li­chen und ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Ein­satz zum Woh­le der Gemein­schaft. Auch Ste­fan Pfi­ster, Lei­ter des Amtes für Digi­ta­li­sie­rung, Breit­band und Ver­mes­sung und Josef Zenk, Vor­sit­zen­der der Feld­ge­schwo­re­nen­ver­ei­ni­gung bedank­ten sich für das unei­gen­nüt­zi­ge Enga­ge­ment und den Ein­satz für die Bevölkerung.

Feld­ge­schwo­re­ne sind seit dem Mit­tel­al­ter bei der Abmar­kung und Siche­rung der Grund­stücks­gren­zen im land­wirt­schaft­li­chen Bereich maß­geb­lich betei­ligt und tra­gen wesent­lich zum Rechts­frie­den in den Gemein­den bei. Auch heu­te noch unter­stüt­zen die Sie­be­ner, wie sie auch genannt wer­den, die Ver­mes­sungs­äm­ter. Die Mit­wir­kung der Feld­ge­schwo­re­nen ist für die Ver­mes­sungs­äm­ter trotz vie­ler tech­ni­scher Mög­lich­kei­ten wei­ter­hin sehr wich­tig. Nur das Wis­sen, wie die Gren­zen vor Ort ver­lau­fen, kann auch in Zukunft ein fried­li­ches Mit­ein­an­der sichern.

In Anwe­sen­heit zahl­rei­chen Ehren­gä­sten erhiel­ten die Män­ner für ihre 25‑, 40- bzw. 50-jäh­ri­ge Tätig­keit eine Urkun­de und Geschen­ke der jewei­li­gen Gemein­den und des Vermessungsamtes:

25 Jah­re:

  • Chri­sti­an Bess­ler, Altendorf
  • Adam Bur­kard, Burgebrach
  • Erwin Hüb­ner, Litzendorf
  • Hubert Krug, Oberhaid
  • Wal­ter Berin­ger, Rattelsdorf
  • Hans Weiß, Schlüsselfeld
  • Erwin Sei­er­mann, Schlüsselfeld

40 Jah­re:

  • Wil­li­bald Saf­fer, Buttenheim
  • Rudolf Fischer, Rattelsdorf
  • Her­mann Pfi­ster, Scheßlitz
  • Her­bert Gra­sser, Scheßlitz

50 Jah­re:

  • Adam Sauer­es­sig, Burgebrach
  • Tho­mas Hof­mann, Schlüsselfeld

Fol­gen­de Per­so­nen waren nicht anwe­send und erhal­ten ihre Urkun­den nachträglich:

  • Alex­an­der Sper­ber, Brei­ten­güß­bach – 50 Jahre
  • Georg Aumül­ler, Bur­ge­brach – 50 Jahre
  • Georg Schlicht, Bur­ge­brach – 50 Jahre
  • Her­mann Schlund, But­ten­heim – 50 Jahre
  • Georg Bickel, Bur­ge­brach – 40 Jahre
  • Hein­rich Gört­ler, Ober­haid – 25 Jahre
  • Fried­rich Salb, Ober­haid – 25 Jahre
  • Anton Gört­ler, Ober­haid – 25 Jahre
  • Robert Bank, Ober­haid – 25 Jahre

Schreibe einen Kommentar