Ver­such­ter Hand­ta­schen­raub in Bayreuth

BAY­REUTH. Ein Unbe­kann­ter ver­such­te am Sams­tag­mor­gen einer Frau in der Bay­reu­ther Innen­stadt mit einem Mes­ser die Hand­ta­sche zu rau­ben. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen übernommen.

Gegen 7.50 Uhr war die 37-Jäh­ri­ge in der Sophi­en­stra­ße unter­wegs. Unver­mit­telt trat ihr der Unbe­kann­te ent­ge­gen und zog ein Küchen­mes­ser aus sei­nem Pull­over. Ver­mut­lich hat­te er es auf die Hand­ta­sche der Frau abge­se­hen. Da die Dame laut um Hil­fe schrie, flüch­te­te der Täter ohne Beu­te in Rich­tung Fried­rich­stra­ße und wei­ter in die Stein­gra­eber­pas­sa­ge. Bei der Flucht ließ er die Tat­waf­fe zurück. Die Frau blieb unverletzt.

Laut einem Zeu­gen befand sich der Gesuch­te kur­ze Zeit vor der Tat in der Römerstraße.

Der Mann soll in etwa 185 Zen­ti­me­ter groß, zwi­schen 25 und 30 Jah­re alt, schlank, dunk­le Haa­re, einen schwar­zen Kapu­zen­pul­li, eine schwar­ze Jog­ging­ho­se und eine oliv­grü­ne kur­ze Jacke getra­gen haben. Bei der Tat wirk­te der Täter alkoholisiert.

Bei der anschlie­ßen­den Fahn­dung nach dem Mann waren neben meh­re­ren Strei­fen­be­sat­zun­gen der Inspek­ti­on Bay­reuth-Stadt auch zwei Poli­zei­hun­de eingesetzt.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Hinweise:

  • Wer hat zur Tat­zeit die beschrie­be­nen Per­so­nen im Bereich der Sophi­en­stra­ße beobachtet?
  • Wer hat den Mann auf der Flucht in die Stein­gra­eber­pas­sa­ge oder zuvor in der Römer­stra­ße gesehen?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar