Schiffs­con­tai­ner im Visier

BIND­LACH, LKR. BAYREUTH/BAYREUTH. Neue Rei­fen­sät­ze im Gesamt­wert von über 20.000 Euro ent­wen­de­ten am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de unbe­kann­te Ein­bre­cher aus zwei Schiffs­con­tai­nern in Bind­lach. Auch in Bay­reuth ver­such­ten die Unbe­kann­ten einen Con­tai­ner von einer Werk­statt zu öff­nen. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen.

Im Zeit­raum von Sams­tag­mit­tag, 13 Uhr, bis Mon­tag­vor­mit­tag, 11 Uhr, gelang­ten die Ein­bre­cher auf das Gelän­de einer Werk­statt in der Stra­ße „Im Let­te­rer“ und bra­chen dort zwei abge­stell­te Schiffs­con­tai­ner auf. Aus den Con­tai­nern ent­wen­de­ten sie meh­re­re neue Rei­fen­sät­ze, bevor sie uner­kannt verschwanden.

In Bay­reuth bemerk­te der Besit­zer einer Werk­statt in der Chri­sti­an-Rit­ter-von-Langhein­rich-Stra­ße am Diens­tag­mor­gen, 8 Uhr, dass an sei­nem Con­tai­ner eben­falls am Schloss mani­pu­liert wur­de. Hier schei­ter­ten die Täter jedoch und mach­ten kei­ne Beute.

Die Kri­po Bay­reuth ver­mu­tet einen Zusam­men­hang der bei­den Taten. Zeu­gen, die im Zeit­raum von Sams­tag­mit­tag bis Mon­tag­vor­mit­tag bezie­hungs­wei­se Diens­tag­vor­mit­tag, bei den Werk­stät­ten im Gewer­be­ge­biet Bind­lach oder St. Geor­gen Ost ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge beob­ach­tet haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­po Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar