Land­rats­amt Forch­heim infor­miert: Baye­ri­sche HIV-Testwoche

Vom 26.11. bis 2.12.2018 bie­ten Gesund­heits­äm­ter, AIDS-Bera­tungs­stel­len und AIDS-Hil­fen neben ihren regel­mä­ßi­gen Ange­bo­ten unter dem Mot­to „Test jetzt!“ wie­der neue Gele­gen­hei­ten, sich auf HIV testen zu las­sen – wie immer anonym, ver­trau­lich und mit kom­pe­ten­ter Beratung.

Test jetzt! in Forch­heim am Don­ners­tag, den 29. Novem­ber 2018, 10:00 – 16:00 Uhr, und Frei­tag, den 30.11.2018, 09:00–11:30 Uhr, im Land­rats­amt Forch­heim, Gesund­heits­amt, Am Strecker­platz 3, 91301 Forchheim.

Test und Bera­tung sind kosten­frei, eine Anmel­dung ist an die­sem spe­zi­el­len Ter­min nicht nötig!

Anson­sten besteht immer zu den regu­lä­ren Öff­nungs­zei­ten des Gesund­heits­am­tes die Gele­gen­heit, sich kosten­frei auf HIV testen zu las­sen. Eine tele­fo­ni­sche Anmel­dung unter der Tel.-Nr.: 09191/86–3504 ist dann wünschenswert.

Vie­le Män­ner und Frau­en waren schon ein­mal in einer Situa­ti­on, in der das Risi­ko für eine HIV-Infek­ti­on bestan­den haben könn­te. Die Unsi­cher­heit danach ist eine gro­ße Bela­stung. Habe ich mich ange­steckt? Oder mache ich mir unbe­grün­det Sor­gen? Die ein­zi­ge Mög­lich­keit, dar­auf eine siche­re Ant­wort zu bekom­men, ist ein HIV-Test, ver­bun­den mit einem ver­trau­ens­vol­len Gespräch mit einem Exper­ten, einer Exper­tin in Sachen HIV. Dafür ste­hen die Fach­kräf­te an den Gesund­heits­äm­tern, AIDS-Bera­tungs­stel­len und AIDS-Hil­fen in Bay­ern bereit.

Hin­ter­grund

Das Wis­sen über HIV und AIDS in der Gesell­schaft ist hoch, die mei­sten Men­schen sind über Ansteckungs­we­ge und Schutz­mög­lich­kei­ten gut infor­miert. Den­noch kommt es immer wie­der zu Neu­in­fek­tio­nen mit HIV; etwa 390 wur­den im aktu­ell­sten Jah­res­be­richt für Bay­ern fest­ge­stellt. Ins­ge­samt leben hier etwa 12.000 HIV-posi­ti­ve Män­ner und Frauen.

Das Leben mit HIV ist bela­stend; bis heu­te ist die Infek­ti­on nicht heil­bar. Doch glück­li­cher­wei­se sind die Behand­lungs­mög­lich­kei­ten bes­ser als jemals zuvor. Die lan­des­wei­te Test­wo­che, die das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge ins Leben geru­fen hat, will dar­über infor­mie­ren und ermu­ti­gen, sich auf HIV unter­su­chen zu las­sen, wenn das Risi­ko für eine Ansteckung bestand. Wo, wann und wie dies mög­lich ist, dar­über infor­miert die Inter­net­sei­te www​.test​jetzt​.de. Sie zeigt auf, wie es wei­ter­geht, wenn das Test­ergeb­nis vor­liegt, wenn Bera­tung, Beglei­tung oder Hil­fe gefragt sind. Die wich­tig­sten Infor­ma­tio­nen zum HIV-Test sind in acht Spra­chen und auch in Leich­ter Spra­che abruf­bar! Das Inter­net­an­ge­bot und die Test­wo­che wer­den koor­di­niert vom Baye­ri­schen Zen­trum für Prä­ven­ti­on und Gesund­heits­för­de­rung im Lan­des­amt für Gesund­heit und Lebensmittelsicherheit.

Schreibe einen Kommentar