Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 17.11.2018

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Fahr­rad­dieb­stahl

Eber­mann­stadt. Im Zeit­raum von Mon­tag­vor­mit­tag bis Mitt­woch­nach­mit­tag wur­de am Bahn­hofs­vor­platz ein mit­tels Spi­ral­schloß am Fahr­rad­stän­der ver­sperr­tes Moun­tain­bike der Mar­ke Focus, Far­be blau/​weiß, durch bis­lang unbe­kann­ten Täter entwendet.

Die Poli­zei Eber­mann­stadt bit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se unter der Tele­fon­num­mer 09194/7388–0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

FORCH­HEIM. Ein 75-jäh­ri­ger Hyun­dai-Fah­rer woll­te am Frei­tag­mit­tag aus dem „Augra­ben“ nach links in Rich­tung Auto­bahn auf die Wil­ly-Brandt-Allee ein­fah­ren. Zeit­gleich kam ihm aus der Hans-Böck­ler-Stra­ße ein 86-jäh­ri­ger Fah­rer eines Klein­trans­por­tes ent­ge­gen, der sei­ner­seits nach rechts, eben­falls in Rich­tung Auto­bahn auf die Wil­li-Brandt-Allee ein­fuhr. Bei­de woll­ten offen­sicht­lich hier den lin­ken Fahr­strei­fen nut­zen und es kam zum Zusam­men­stoß. Hier­bei ent­stan­den 3.000,– EUR Sach­scha­den. Ver­letzt wur­de niemand.

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. Bereits am Diens­tag, dem 06. Novem­ber, wur­de aus einem Anwe­sen in der Satt­ler­tor­stra­ße ein dort ver­sperrt abge­stell­tes Fahr­rad ent­wen­det. Bei dem Rad han­delt es sich um ein Damen-Trek­kin­grad der Mar­ke „Tri­umph“ vom Typ „Sport XT“. Das Rad hat einen Wert von etwa 300,– EUR. Hin­wei­se an die Poli­zei unter 09191/70900.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Trick­dieb­stahl durch Spendensammler

BAM­BERG. Am 15.11.2018 beob­ach­te­te ein Zeu­ge in der Habers­gas­se gegen 15:00 Uhr einen ver­such­ten Trick­dieb­stahl einer Geld­bör­se durch ver­meint­lich taub­stum­me Spen­den­samm­ler. Die Täter tra­ten in einer Grup­pe von drei Per­so­nen mit der sog. „Klemm­brett­ma­sche“ auf und näher­ten sich dem bis­lang unbe­kann­ten Geschä­dig­ten indem sie ihn „umarm­ten“. Hier­bei wur­de ver­sucht ihm die Geld­bör­se zu ent­wen­den. Die Poli­zei bit­tet den Geschä­dig­ten sich bei der PI Bam­berg-Stadt oder unter der Tele­fon­num­mer 0951/9129–210 zu melden.

Meh­re­re Dieb­stäh­le in der Bam­ber­ger Altstadt

BAM­BERG. In einem Café in der Alt­stadt wur­de in der Zeit von 08:15 und 16:30 Uhr in der Umklei­de für das Per­so­nal aus einem dort abge­stell­ten Ruck­sack der Geld­beu­tel ent­wen­det. In einer wei­te­ren Knei­pe wur­de in der Zeit von 22:15 bis 01:15 Uhr die Jacke des Geschä­dig­ten von einem unbe­kann­ten Täter ent­wen­det. Die PI Bam­berg-Stadt erbit­tet Täter­hin­wei­se unter der Tele­fon­num­mer 0951 / 9129 – 210.

Täter bei Dieb­stahl über­rascht – Ruck­sack entwendet

BAM­BERG. Eine Gast­stät­te in der Muß­stra­ße wur­de am Frei­tag gegen 20:20 Uhr durch eine unbe­kann­te männ­li­che Per­son durch einen geöff­ne­ten Sei­ten­ein­gang betre­ten. Der Täter ent­wen­de­te einen dort abge­stell­ten Ruck­sack. Als er von einem Kell­ner über­rascht wur­de ergriff er die Flucht. Der Täter war ca. 187 cm groß, ca. 28 Jah­re alt und trug eine blau-grü­ne Stepp­jacke. Die PI Bam­berg-Stadt erbit­tet Täter­hin­wei­se unter der Tele­fon­num­mer 0951 / 9129 – 210.

Zaun ein­ge­ris­sen

BAM­BERG. Im Zeit­raum vom 30.11. bis zum 13.11.2018 wur­de die Umzäu­nung der Grün­an­la­ge der Lan­des­ju­stiz­kas­se Bam­berg mehr­fach weg­ge­ris­sen. Täter­hin­wei­se erbit­tet die PI Bam­berg-Stadt unter der Tele­fon­num­mer 0951 / 9129 – 210.

Heck­schei­ben­wi­scher angezündet

BAM­BERG. In der Obe­ren Karo­li­nen­stra­ße wur­den im Zeit­raum vom 14.11. bis zum 16.11.2018 an zwei gepark­ten Pkw die Heck­schei­ben­wi­scher durch bis­lang unbe­kann­te Täter ange­zün­det. An den Pkw ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 3000 Euro. Täter­hin­wei­se erbit­tet die PI Bam­berg-Stadt unter der Tele­fon­num­mer 0951 / 9129 – 210.

Gepark­ter Audi angefahren

BAM­BERG. Einen Sach­scha­den in Höhe von 1500 Euro ver­ur­sach­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer an einem schwar­zen Audi A3. Der PKW wur­de am Frei­tag in der Zeit von 17:00 bis 18:00 Uhr in der Jahn­stra­ße, auf Höhe Haus­num­mer 29, geparkt und wur­de am Heck rechts beschä­digt. Täter­hin­wei­se erbit­tet die PI Bam­berg-Stadt unter der Tele­fon­num­mer 0951 / 9129 – 210.

Über­mü­de­ter Fahr­zeug­füh­rer ver­ur­sacht erheb­li­chen Sachschaden

BAM­GERG. Ein 21jähriger BMW-Fah­rer befuhr am Frei­tag gegen 23.30 Uhr die Gaustadter Haupt­stra­ße. Auf Höhe Haus­num­mer vier­zehn schlief der völ­lig über­mü­de­te Fahr­zeug­füh­rer schließ­lich ein und krach­te in drei gepark­te Fahr­zeu­ge. Es ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 30.000 Euro. Den Fah­rer erwar­te­te ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Gefähr­dung des Straßenverkehrs.

Poli­zei als Freund und Helfer

BAM­BERG. Eine Strei­fe der PI Bam­berg-Stadt wur­de am Frei­tag Nach­mit­tag durch einen Ver­kehrs­teil­neh­mer dar­auf auf­merk­sam gemacht, dass sei­ne hoch­schwan­ge­re Frau mit star­ken Geburts­we­hen auf dem Bei­fah­rer­sitz kurz vor der Ent­bin­dung stand. Auf­grund des star­ken Berufs­ver­kehrs war eine Geburt im Fahr­zeug zu befürch­ten. Aus die­sem Grund wur­de die Schwan­ge­re durch die Strei­fe unter Inan­spruch­nah­me von Son­der- und Wege­rech­ten ins Kli­ni­kum beglei­tet und in pro­fes­sio­nel­le Hän­de über­ge­ben. Die Poli­zei wünscht der jun­gen Fami­lie alles Gute.

Auf­ge­brach­ter Gast ver­letzt Barkeeper

BAM­GERG. Ein 34-jäh­ri­ger fran­zö­si­scher Tou­rist muss­te auf­grund sei­nes aggres­si­ven Ver­hal­tens eine Bar in der Obe­ren Sand­stra­ße ver­las­sen. Dies ver­an­lass­te ihn, den dor­ti­gen Bar­kee­per mit der Faust ins Gesicht zu schla­gen und an der Lip­pe zu ver­let­zen. Der 34-jäh­ri­ge war erheb­lich alko­ho­li­siert und beru­hig­te sich auch nach Ein­tref­fen der Poli­zei nicht, so dass er in Gewahr­sam genom­men wer­den musste.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Zeu­gen zu Unfall bei Wei­chen­dorf gesucht

GUNDELSHEIM/WEICHENDORF. Am spä­ten Frei­tag Nach­mit­tag geriet ein 18-jäh­ri­ger Mann mit sei­nem Pkw zwi­schen Wei­chen­dorf und Gun­dels­heim nach rechts von der Fahr­bahn ab und wur­de dann über die Gegen­fahr­bahn hin­weg in ein Feld geschleu­dert, wo sein BMW total beschä­digt lie­gen blieb. Glück­li­cher­wei­se blieb der jun­ge Mann unver­letzt. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 3000 Euro. Es wer­den drin­gend Zeu­gen des Unfalls gesucht und gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Auf­merk­sa­mer Zeu­ge beob­ach­te­te Unfallflucht

SCHESS­LITZ. Den Außen­spie­gel eines in der Orts­stra­ße „Am Brand“ gepark­ten VW Trans­por­ters beschä­dig­te am Don­ners­tag, zwi­schen 11 und 12 Uhr, der Fah­rer eines wei­ßen VW Craf­ter. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den von knapp 200 Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich der Fah­rer von der Unfall­stel­le. Eine auf­merk­sa­me Zeu­gin beob­ach­te­te jedoch die Unfall­flucht und konn­te der Poli­zei das Kenn­zei­chen nen­nen. Die Ermitt­lun­gen wegen uner­laub­ten Ent­fer­nens von der Unfall­stel­le wur­den aufgenommen.

Schwar­zer Pkw flüchtete

STRUL­LEN­DORF. In der Forch­hei­mer Stra­ße, Höhe der Ein­mün­dung zur Mar­tin-Luther-Stra­ße, nahm am Don­ners­tag­nach­mit­tag, gegen 15.40 Uhr, der noch unbe­kann­te Fah­rer eines schwar­zen Pkw einer 80-jäh­ri­gen Daim­ler-Fah­re­rin die Vor­fahrt. Bei­de Fahr­zeu­ge streif­ten sich, so dass am Pkw, Daim­ler, ein Scha­den an der Front­stoß­stan­ge sowie am Kot­flü­gel in Höhe von ca. 1.500 Euro ent­stand. Der Fah­rer des schwar­zen Pkw fuhr in Rich­tung Hirschaid davon.

Wer hat die Unfall­flucht beob­ach­tet? Mel­dun­gen erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Unbe­kann­ter hin­ter­lässt 1.000 Euro Schaden

STRUL­LEN­DORF. Einen fri­schen Unfall­scha­den ent­deck­te eine Auto­fah­re­rin, als sie am Don­ners­tag­abend mit ihrem auf dem Park­platz der Grund­schu­le in der Kal­ter­feld­stra­ße gepark­ten Pkw, Fiat Pun­to, weg­fah­ren woll­te. Offen­sicht­lich stieß zwi­schen 18.00 und 19.30 Uhr ein bis­lang unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer gegen die lin­ke Fahr­zeug­sei­te, so dass ein Scha­den von ca. 1.000 Euro ent­stand. Der Unfall­ver­ur­sa­cher fuhr davon, ohne die Poli­zei zu verständigen.

Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Rad­fah­rer und Jog­ger kamen sich zu nahe

KEM­MERN. Am Frei­tag­mor­gen, 06.20 Uhr, tou­chier­te ein noch unbe­kann­ter Rad­fah­rer einen ihm ent­ge­gen­kom­men­den Jog­ger am Ober­arm. Dar­auf­hin stürz­te der 40-jäh­ri­ge Jog­ger, der von Kem­mern in Rich­tung Hall­stadt unter­wegs war und ver­letz­te sich leicht. Der etwa 35-jäh­ri­ge Cross-Rad-Fah­rer fuhr nach einem kur­zen Streit­ge­spräch ein­fach davon.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Ver­kehrs­un­fäl­le

A70/​Hallstadt. Ein 56-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer über­sah am Frei­tag­mor­gen beim Wie­der­ein­sche­ren nach rechts den dort fah­ren­den Pkw eines 59-jäh­ri­gen und es kam zum Zusam­men­stoß. Durch den Auf­prall wur­de das Fahr­zeug des Geschä­dig­ten noch gegen die Außen­schutz­plan­ke geschleu­dert. Ver­letzt wur­de zum Glück nie­mand, der Blech­scha­den wird von der Auto­bahn­po­li­zei auf ca. 7.000,- Euro geschätzt.

A73/​Ebensfeld. Eine 26-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin scher­te am Frei­tag­nach­mit­tag zum Über­ho­len aus, über­sah hier­bei den auf dem lin­ken Fahr­strei­fen fah­ren­den Pkw eines 29-jäh­ri­gen und es kam zur Kol­li­si­on. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf ca. 6000,- Euro geschätzt, ver­letzt wur­de hier glück­li­cher­wei­se niemand.

Son­sti­ges

But­ten­heim. Bei der Kon­trol­le eines 34-jäh­ri­gen Auto­fah­rers stell­ten die Beam­ten der Bam­ber­ger Ver­kehrs­po­li­zei am Frei­tag­mit­tag gleich meh­re­re Straf­ta­ten fest. Der vor­ge­zeig­te grie­chi­sche Füh­rer­schein ent­pupp­te sich als Total­fäl­schung. Einen gül­ti­gen deut­schen Füh­rer­schein besitzt der in Deutsch­land leben­de ira­ni­sche Staats­bür­ger nicht. Bei der genaue­ren Inaugen­schein­nah­me des Fahr­zeugs wur­de fest­ge­stellt, dass die im Fahr­zeug­schein ein­ge­tra­ge­ne Fahr­zeug­iden­ti­fi­zie­rungs­num­mer nicht mit dem Fahr­zeug über­ein­stimm­te. Die Wei­ter­fahrt wur­de dem Mann unter­sagt und Anzei­gen wegen Urkun­den­fäl­schung, Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis u.a. sind die Folgen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

A73/​Forcheim. Frei­tag­abend fuhr eine 62-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin dem ver­kehrs­be­dingt abbrem­sen­den Pkw eines 50-jäh­ri­gen auf. Im wei­te­ren Ver­lauf fuhr auf den Pkw der Unfall­ver­ur­sa­che­rin noch ein 34-jäh­ri­ger Fahr­zeug­len­ker mit sei­nem Pkw auf. Alle Betei­lig­ten blie­ben unver­letzt, der Sach­scha­den beträgt ca. 12.000,- Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Guten Rie­cher

KULM­BACH. Einen guten Rie­cher hat­te eine Strei­fen­be­sat­zung der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach am Frei­tag­abend im Innen­stadt­be­reich Kulm­bachs. Bei der Kon­trol­le eines 35-jäh­ri­gen Man­nes erga­ben sich Hin­wei­se auf Betäu­bungs­mit­tel­kon­sum. Die anschlie­ßen­de Durch­su­chung brach­te schließ­lich eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na zum Vor­schein. Der Besit­zer muss sich nun wegen eines Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz verantworten.

Schreibe einen Kommentar