Bal­lett­mär­chen “Der Nuss­knacker” in Kulmbach

Mär­chen­haf­te rus­si­sche Bal­lett-Kunst für Groß und Klein

Szenenfoto (c) Ovation Even

Sze­nen­fo­to © Ova­ti­on Even

Das Bal­lett “Der Nuss­knacker” basiert auf Alex­andre Dumas’ Ver­si­on der Geschich­te “Nuss­knacker und Mau­se­kö­nig” von E.T.A. Hoff­mann. Tschaikowski’s musi­ka­li­sche Umset­zung wur­de am 18. Dezem­ber 1892 in Sankt Peters­burg unter der Cho­reo­gra­fie von Lew Iwa­now urauf­ge­führt und begei­ster­te Kin­der wie Erwachsene.

Die rus­si­sche Bal­lett-Kunst wur­de oft von Kri­ti­kern aller Welt hoch gelobt. Aber ein rus­si­sches Sprich­wort besagt: “Bes­ser ein­mal gese­hen als hun­dert Mal gehört”. Erle­ben Sie das wun­der­schö­ne Bal­lett „Der Nuss­knacker“ mit dem St. Peters­burg Festi­val Ballet.

Im Mit­tel­punkt steht Marie. Sie bekommt am Weih­nachts­abend von ihrem Paten­on­kel Dros­sel­mey­er einen Nuss­knacker geschenkt. Als sie sich schla­fen legt, träumt sie von einer Schlacht der vom Nuss­knacker ange­führ­ten Spiel­zeug­sol­da­ten gegen das Heer des Mäu­se­kö­nigs. Mit ihrer Hil­fe siegt der Nuss­knacker, der sich danach in einen Prin­zen ver­wan­delt. Der Prinz reist mit Marie in das Reich der Süßig­kei­ten. Dabei geht es über den Tan­nen­wald zum Schloss Zucker­burg, wo die dort resi­die­ren­de Zucker­fee zu Ehren ihrer Gäste ein Fest ver­an­stal­tet. Zudem sor­gen das gran­dio­se Büh­nen­bild des genia­len Thea­ter-Desi­gner Vjat­sches­lav Oku­n­ev, der u.a. für Mari­in­ski Thea­ter St. Peters­burg und La Sca­la in Mai­land tätig ist, wun­der­schö­ne Kostü­me und die grenz­lo­se Ele­ganz und unbe­schwer­te Leich­tig­keit des St. Peters­burg Festi­val Bal­lett-Ensem­bles für eine ver­träum­te und mär­chen­haf­ten Ver­si­on eines klas­si­sche Bal­letts, die auch nach über 100 Jah­ren fasziniert.

Höch­ste rus­si­sche Bal­lett­kunst – das St. Peters­burg Festi­val Bal­let Ensemble

Das St. Peters­burg Festi­val Bal­let ist ein hoch­ka­rä­ti­ges Ensem­ble, das mit sei­ner stren­gen klas­si­schen Ele­ganz, dem fri­schen Hauch des ein­und­zwan­zig­sten Jahr­hun­derts und einer voll­kom­me­nen Tanz­lei­stung welt­weit über­zeugt. Die Trup­pe besteht aus 42 Tän­zern. Alle Tän­zer sind Absol­ven­ten der besten rus­si­schen Bal­lett-Schu­len wie der Vaga­no­va-Aka­de­mie von Sankt Peters­burg, der Mos­kau­er Aka­de­mie der Cho­reo­gra­fie, der Ufa Bal­lett-Schu­le und der Perm Bal­lett-Aka­de­mie. Zudem arbei­te­te das Ensem­ble mit den besten Bal­lett-Thea­tern Russ­lands zusam­men und gewann zahl­rei­che Prei­se und Aus­zeich­nun­gen bei inter­na­tio­na­len Bal­lett-Festi­vals und Wett­be­wer­ben. So stel­len die­se 42 Tän­zer des St. Peters­burg Festi­val Bal­lets eine der schön­sten und stärk­sten Bal­lett-Kom­pa­nien Russ­lands und zugleich auch eine der renom­mier­te­sten weltweit.

Die Ver­an­stal­tung beginnt um 19.00 Uhr. Ein­lass ist um 18.00 Uhr.

„Nuss­knacker“ – Das beste Bal­lett­mär­chen aller Zeiten

  • Musik: P. I. Tschaikowsky
  • Cho­reo­gra­phie: L. Iwa­now und M. Petipa
  • Künst­le­ri­sche Lei­tung: Ser­gey Smirnov
  • 07.12.2018, 19:00 Uhr
  • Kulm­bach, Dr. –Stamm­ber­ger-Hal­le

Tickets erhält­lich an allen bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len, unter www​.even​tim​.de oder Ticket Bestell-Hot­line 01806–570070
(0,20 €/​Anruf inkl. MwSt aus den Fest­net­zen, max. 0,60 €/​Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)

Schreibe einen Kommentar