Neues Buch von Strullendorfer Autor Jonas Philipps: „Wer probt hat´s nötig“

Ein Buch über Freundschaft, Geschichten aus der wilden Jugend und die Liebe zur Musik

Lesung in Kirchehrenbach

Buchcover "Wer probt hat´s nötig"

Buchcover „Wer probt hat´s nötig“

„Das Cover allein sagt schon einiges über meinen neuen Roman aus“, erklärt der Strullendorfer Schriftsteller stolz. „Geschichten aus der wilden Jugend, Heavy Metal und eine Band, die sich selbstironisch als die schlechteste Band der Welt bezeichnet.“

Viele Monate hat der junge Schriftsteller an seinem neuen Roman Wer probt hat´s nötig gefeilt. „Jetzt bin ich froh, dass es endlich im Handel ist! Ich bin schon sehr gespannt, wie das Buch ankommt. Normalerweise schaffen es ja immer nur die berühmten Stars und Musiker, dass ihre Geschichte verfilmt oder in einem Roman veröffentlicht wird. Aber gerade die Tatsache, dass es sich um eine Band handelt, die keine Stadien füllt, sondern um vier Jungs wie du und ich, die trotzdem eine unterhaltsame und mitreißende Geschichte zu erzählen haben, finde ich besonders spannend.“

Die schlechteste Band der Welt

Die selbsternannte schlechteste Band der Welt begeistert sicher nicht mit musikalischer Qualität. Doch mit wenig Talent, viel Herz und durchgeknallten Songtexten genießen sie in ihrem Heimatort Kultstatus.

Aber Wer probt hat´s nötig hat weit mehr zu bieten, als nur lustige Anekdoten und Geschichten über Heavy Metal. Schwerenöter Leo, Organisationstalent Mario, Bierfanatiker Paul und der durchgeknallte Kreative Manuel jagen ihren eigenen jugendhaften Träumen hinterher, suchen insgeheim nach ihrem Platz im Leben. Und sie zeigen dabei genau so viel Herz wie auf der Bühne, wo sie in ihrem Heimatort Weiherfelden Kultstatus erreichen. Aber reicht das auch für den Sprung auf die große Bühne?

Auf die Leser warten vier sympathische, wilde, aber vor allen Dingen lebensechte Charaktere, die Schritt für Schritt ihre eigenen Wege gehen, aber doch durch die Musik miteinander verbunden bleiben. Und Philipps hat noch einen zusätzlichen Trumpf im Ärmel: „Mein persönlicher Lieblingscharakter ist trotzdem Udo Ritter, obwohl er eigentlich gar nicht zur Band dazugehört. Er ist der herrlich skurrile treue Groupie der Band, und behandelt die vier Musiker wie AC/DC höchstpersönlich.“

Erneut im fiktiven Ort Weiherfelden

Für Fans von Philipps Debütroman „Sonntagsschüsse“ bedeutet Wer probt hat´s nötig außerdem ein Wiedersehen mit dem fiktiven Ort Weiherfelden, und auch die beiden feierwütigen Pappnasen vom Fußballverein, Max Hölzelein und Niklas Dinger, sind wieder mit von der Partie.

Wer neugierig geworden ist und diese ungewöhnliche Reise durch die Welt der Musik nicht verpassen möchte, kann das Buch ab jetzt im Handel bestellen.

Das Paperback kostet 11,99 € und ist z.B. hier bei Amazon verfügbar:

ISBN: 978-3752854299
Des Weiteren gibt es „Wer probt hat´s nötig“ auch als eBook zum attraktiven Preis von 3,99 €:

Lesung am 25.11. in Kirchehrenbach

Wer Auszüge aus den Geschichten von Jonas Philipps live hören möchte, sollte sich schon mal den 25. November gut vormerken. Denn da wird um 18 Uhr Wer probt hat´s nötig in Form einer Lesung im Musikheim in Kirchehrenbach vorgestellt. Der Eintritt ist frei. Und wer weiß… Vielleicht gibt sich auch die einstige Kirchehrenbacher Kultband BSE die Ehre, und gibt 12 Jahre nach der offiziellen Auflösung der Band ein paar Lieder zum Besten, die man sonst nur einmal im Jahr bei den spontanen Kurzauftritten auf der Kirchehrenbacher Kerwa zu hören bekommt.

Schreibe einen Kommentar