Land­kreis Forch­heim sucht Tagespflegpersonen

Tages­pfle­ge­per­son – eine Auf­ga­be für mich?

Sie sind auf der Suche nach einer neu­en sinn­vol­len Auf­ga­be und lie­ben Kin­der? Haben Sie, neben der Ver­sor­gung Ihrer eige­nen Fami­lie, noch Kraft, Lust und Zeit, Tages­kin­dern Anre­gun­gen, Abwechs­lung und lie­be­vol­le Zuwen­dung zu geben? Sind Sie bereit, Ihr eige­nes Erzie­hungs­ver­hal­ten zu hin­ter­fra­gen, dazu­zu­ler­nen, sich mit den Bedürf­nis­sen von Kin­dern aus­ein­an­der zu setzten?

Sind Sie tole­rant, kon­takt­freu­dig, haben Lust mit ande­ren Tages­pfle­ge­per­so­nen, Eltern und dem Jugend­amt zusam­men­zu­ar­bei­ten? Tages­pfle­ge­per­so­nen betreu­en Kin­der, meist von 0–3 Jah­ren, wäh­rend die Eltern berufs­tä­tig sind, in der Regel bei sich zu Hau­se. Die Kin­der­ta­ges­pfle­ge ist neben der Betreu­ung in einer Krip­pe ein gleich­ran­gi­ges, ver­läss­li­ches Bil­dungs- und Betreuungsangebot.
Für die erfor­der­li­che Pfle­ge­er­laub­nis sind per­sön­li­che und fach­li­che Eig­nung (Qua­li­fi­zie­rungs­kurs), kind­ge­rech­te Räum­lich­kei­ten und ein Erste-Hil­fe-Kurs für Kin­der notwendig.

Der Land­kreis Forch­heim sucht nach geeig­ne­ten Tages­pfle­ge­per­so­nen und star­tet Ende Janu­ar 2019 den näch­sten Qua­li­fi­zie­rungs­kurs. Im Qua­li­fi­zie­rungs­kurs ler­nen die ange­hen­den Tages­pfle­ge­per­so­nen alles über ihren Arbeits­all­tag, päd­ago­gi­sche Anfor­de­run­gen, sowie recht­li­che und ver­si­che­rungs­tech­ni­sche Grundlagen.

Haben wir Ihr Inter­es­se geweckt? Dann wen­den Sie sich für wei­te­re Infor­ma­tio­nen an Frau Erd­mann, Amt für Jugend, Fami­lie und Senio­ren Forch­heim unter der Tele­fon­num­mer: 09191/862319 oder per Mail an annette.​erdmann@​lra-​fo.​de

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über Kin­der­ta­ges­pfle­ge fin­den Sie unter www​.lra​-fo​.de/​J​u​g​e​n​d​amt -> Kindertagespflege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.