Dr. Sil­ke Lau­nert: “Voll­stän­di­ge Kosten­über­nah­me für die Her­stel­lung von Bar­rie­re­frei­heit am Bahn­hof Kir­chen­lai­bach”

MdB Silke Launert

MdB Sil­ke Lau­nert

Tol­le Neu­ig­kei­ten für die Gemein­de Spei­chers­dorf: Der Bund über­nimmt für die Her­stel­lung von Bar­rie­re­frei­heit an dem Bahn­hof Kir­chen­lai­bach 100 Pro­zent der anfal­len­den Kosten.

„Ich freue mich wirk­lich sehr, dass der Bahn­hof Kir­chen­lai­bach bei der Ver­tei­lung der Bun­des­mit­tel bedacht wur­de. Mit der Her­stel­lung von Bar­rie­re­frei­heit tra­gen wir dazu bei, dass auch Per­so­nen, die in ihrer kör­per­li­chen Bewe­gungs­frei­heit ein­ge­schränkt sind, ein selbst­be­stimm­tes Leben füh­ren und am öffent­li­chen Leben teil­ha­ben kön­nen“, so die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te für den Wahl­kreis Bayreuth/​Forchheim Dr. Sil­ke Lau­nert. Mit dem 2015 auf­ge­leg­ten „Zukunfts­in­ve­sti­ti­ons­pro­gramm“ hat der Bund einen Pla­nungs­vor­rat zur Umset­zung von ver­schie­de­nen Ele­men­ten der Bar­rie­re­frei­heit an klei­nen Bahn­hö­fen geschaf­fen. Bis­lang waren aller­dings ledig­lich Mit­tel für die Pla­nung der Pro­jek­te, nicht auch für ihre bau­li­che Rea­li­sie­rung im Bun­des­haus­halt vor­ge­se­hen. Nun hat der Haus­halts­aus­schuss des Bun­des­ta­ges jedoch beschlos­sen, auch die bau­li­che Umset­zung ein­zu­be­zie­hen. „Der Bund stellt für die Jah­re 2019 bis 2026 ins­ge­samt 330 Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung. Mit­hil­fe die­ser ein­zig­ar­ti­gen För­der­sum­me kön­nen die erfor­der­li­chen Bau­maß­nah­men an 118 Bahn­hö­fen zu 100 Pro­zent aus dem Bun­des­haus­halt finan­ziert wer­den“, so Lau­nert abschlie­ßend.

Schreibe einen Kommentar