Haus­be­woh­ner über­rasch­te Ein­bre­cher

PRIE­SEN­DORF, LKR. BAM­BERG. Auf fri­scher Tat über­rasch­te am spä­ten Sams­tag­nach­mit­tag ein Haus­be­woh­ner in Prie­sen­dorf Ein­bre­cher, die in sein Wohn­haus ein­ge­bro­chen waren. Die Täter ent­ka­men trotz sofor­ti­ger Fahn­dung uner­kannt. Die Kri­po Bam­berg ermit­telt und bit­tet um Hin­wei­se.

Die Ein­bre­cher such­ten wäh­rend der kur­zen Abwe­sen­heit des Haus­be­woh­ners zwi­schen 17 Uhr und kurz nach 17.45 Uhr das frei­ste­hen­de Ein­fa­mi­li­en­haus in der Stra­ße „Im Kulm“ auf und dran­gen gewalt­sam über die auf­ge­he­bel­te Ter­ras­sen­tür in das Anwe­sen ein. Anschlie­ßend durch­wühl­ten sie meh­re­re Schrän­ke in den Wohn­räu­men und erbeu­te­ten Schmuck im Wert von über 1.000 Euro. Als der Bewoh­ner kurz nach 17.45 Uhr nach Hau­se kam, über­rasch­te er die noch im Gebäu­de befind­li­chen Täter, die dar­auf­hin mit ihrer Beu­te sofort in unbe­kann­te Rich­tung die Flucht ergrif­fen. Sie ver­ur­sach­ten an der auf­ge­bro­che­nen Tür einen Sach­scha­den von etwa 250 Euro.

Eine sofort ein­ge­lei­te­te Fahn­dung nach den Flüch­ti­gen mit meh­re­ren Poli­zei­strei­fen aus dem Raum Bam­berg und dem angren­zen­den Unter­fran­ken sowie einem Poli­zei­hub­schrau­ber ver­lief bis in die Abend­stun­den ergeb­nis­los. Beam­te des Kri­mi­nal­dau­er­dien­stes aus Bam­berg haben die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Ein­bruch und/​oder auf die Täter sowie mög­li­che ver­däch­ti­ge Fahr­zeu­ge geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Schreibe einen Kommentar