Schulweghelfer frühstücken mit Eckentaler Bürgermeisterin

Bürgermeisterin dankte ihren „gelben Engeln“

„Die Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (rechts neben Jürgen Zemann) im Kreise ihrer Schulweghelfer. Links im Bild: Olaf Müller neben Cornelia Böllet.“

Die Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (rechts neben Jürgen Zemann) im Kreise ihrer Schulweghelfer. Links im Bild: Olaf Müller neben Cornelia Böllet.

Deutschlandweit sind immerhin knapp 31.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer auf den Straßen unterwegs. Statistisch gesehen ist jeder zweite Schulweghelfer in Bayern tätig, was zur Folge hat, dass der Schulweg vor allem hier immer sicherer wird. Rund 70 ehrenamtliche Schulweghelfer sorgen auf den Eckentaler Straßen allmorgendlich bei Wind und Wetter für einen sicheren Schulweg und für ein faires, gelassenes Miteinander im Straßenverkehr. Dies nimmt die Bürgermeisterin zum Anlass, sich jedes Jahr mit einem leckeren Frühstück im Rathaus bei den „gelben Engeln“ zu bedanken.

Gesundes Frühstück schenkt „Eckentaler Lebenskraft“

Die Erste Bürgermeisterin lud in den festlich eingedeckten Sitzungssaal ins Rathaus zu einer deftigen Stärkung ein und verschenkte einen leckeren und immunstärkenden Tee mit einem Kandis-Stick an die Schulweghelfer. Dieser Tee namens „Eckentaler Lebenskraft“ ist eine fränkische Kräutermischung aus regionalen Wiesen und Wäldern.

Verwaltungsmitarbeiter und Polizei unterstützen Schulweghelfer

Cornelia Böllet, seitens der Verwaltung die Beauftragte im Bildungsbereich, schloss sich den Glückwünschen und dem Lob der Dienstherrin gerne an. Markus Morawietz, der seitens des Ordnungsamtes für die Beschaffung der Ausstattung der Schulweghelfer unterstützt und zudem als Ansprechpartner in Sachen Schulweg und Sicherheit sowie als Verbindungsmann zur Polizei fungiert, richtete herzliche Grüße über seine Kollegen aus, da er diesmal am Frühstück nicht teilnehmen konnte.

Seitens der Polizei kamen die beiden Polizisten Olaf Müller und Jürgen Zemann, die dem Markt Eckental stets beratend in Verkehrsfragen sowie als Verkehrserzieher zur Seite stehen.

Schreibe einen Kommentar