Neu­erschei­nung: Pra­xis­heft – Mahl­zeit! Die Gestal­tung der Mittagsverpflegung

Eine Arbeits­hil­fe für Schu­len und päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te im Ganztag

 Praxisheft – Mahlzeit!

Pra­xis­heft – Mahlzeit!

Das gemein­sa­me Mit­tag­essen ist Bin­de­glied zwi­schen Unter­richts- und Betreu­ungs­an­ge­bo­ten am Vor- und Nach­mit­tag. Gera­de päd­ago­gi­sche Mit­ar­bei­ter, die die Mit­tags­zeit beglei­ten, kön­nen ent­schei­dend zu einem Gelin­gen bei­tra­gen. Das Pra­xis­heft Schul­ver­pfle­gung gibt wert­vol­le Anre­gun­gen – von der Zusam­men­ar­beit der Akteu­re, über die Gestal­tung der Mahl­zeit bis hin zu orga­ni­sa­to­ri­schen Fra­gen der Mittagsverpflegung.

Was und wie Kin­der und Jugend­li­che essen, spielt eine gro­ße Rol­le für Gesund­heit, Wohl­be­fin­den und Lei­stungs­fä­hig­keit, aber auch für die Ent­wick­lung ihres Ernäh­rungs­ver­hal­tens. Durch den Aus­bau der Ganz­tags­an­ge­bo­te kann auch die schu­li­sche Mit­tags­ver­pfle­gung einen wich­ti­gen Bei­trag lei­sten und Vor­bild für eine gesun­de Ernäh­rung sein, die abwechs­lungs­reich ist und zudem schmeckt.

Eine akzep­tier­te und erfolg­rei­che Schul­ver­pfle­gung – Wie gelingt das?

Die Inhal­te des Pra­xis­hefts zei­gen auf, dass eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Schul­ver­pfle­gung in einem ange­neh­men Ambi­en­te gro­ße Chan­cen bie­tet: Sie ver­mit­telt Schü­le­rin­nen und Schü­lern, dass Essen etwas Wert- und Genuss­vol­les ist, das man nicht ver­schwen­det und für das man sich Zeit neh­men soll. Die Schul­ver­pfle­gung kann für Regio­na­li­tät, Öko­lo­gie und Gesund­heit sen­si­bi­li­sie­ren und damit Wert­schät­zung generieren.

„Idea­ler­wei­se ist die Schul­ver­pfle­gung eng ver­knüpft mit der schu­li­schen Ernäh­rungs­bil­dung und in das päd­ago­gi­sche Gesamt­kon­zept ein­ge­bun­den. Die Men­sa ist sozia­ler Treff­punkt und zugleich Lern­feld für all­täg­li­che Hand­lungs­kom­pe­ten­zen. Gera­de Päd­ago­gen, die die Mit­tags­zeit beglei­ten, kön­nen ent­schei­dend zu einem Gelin­gen bei­tra­gen und dar­über hin­aus außer­un­ter­richt­li­che Pro­jek­te ansto­ßen“, erklärt die Erzie­hungs­wis­sen­schaft­le­rin Gabrie­le Fie­bich von der Fach­stel­le Kita- und Schul­ver­pfle­gung am Kom­pe­tenz­zen­trum für Ernäh­rung in Kulmbach.

„Ja“ zu den Baye­ri­schen Leit­li­ni­en Schulverpflegung

„Mit dem Pra­xis­heft stellt die Ver­net­zungs­stel­le Kita- und Schul­ver­pfle­gung Bay­ern nun eine Arbeits­hil­fe bereit, die die Leit­ge­dan­ken der Baye­ri­schen Leit­li­ni­en Schul­ver­pfle­gung – Gesund­heit, Wert­schät­zung, Nach­hal­tig­keit und Öko­no­mie – für den Schul­all­tag kon­kre­ti­siert“, so Fie­bich. Ideen, Tipps und Anre­gun­gen zur pra­xis­na­hen Anwen­dung sol­len es den Betei­lig­ten erleich­tern, die­se umzu­set­zen. Denn wer „Ja“ zu den Leit­ge­dan­ken sagt, will die­se auch in den Schul­all­tag inte­grie­ren. Mit wert­vol­len Tipps unter­stützt das Heft bei der Aus­ge­stal­tung der Mit­tags­ver­pfle­gung mit all ihren Facet­ten. Wer redet mit? Wie kann eine erfolg­rei­che Kom­mu­ni­ka­ti­on gelin­gen? Was macht eine gesund­heits­för­der­li­che Mahl­zeit aus? Wie kann die Mit­tags­ver­pfle­gung im Ein­klang mit dem päd­ago­gi­schen Kon­zept gestal­tet wer­den? Wel­che Rah­men­be­din­gun­gen gilt es zu berücksichtigen?
Ant­wor­ten auf die­se und wei­te­re Fra­gen fin­den Schu­len und päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te im Praxisheft.

Das Pra­xis­heft zum Down­load und wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter:
www​.schul​ver​pfle​gung​.bay​ern​.de

Schreibe einen Kommentar