Scheu­nen­brand in Tie­fen­höch­stadt

Tiefenhöchstadt/​Lkr. Bam­berg. Aus bis­her unbe­kann­ter Ursa­che ist in einer Scheu­ne in Tie­fen­höch­stadt ein Brand aus­ge­bro­chen. Angren­zen­de Gebäu­de waren nicht in Gefahr. Das Feu­er wur­de gegen 17.15 Uhr bemerkt. Sofort waren die ört­li­chen Feu­er­weh­ren vor Ort und ver­such­ten mit 160 Ein­satz­kräf­ten den Brand zu löschen. In der Scheu­ne waren rund 150 Heu­bal­len und diver­se land­wirt­schaft­li­che Gerä­te gela­gert, die auch in Mit­lei­den­schaft gezo­gen wur­den. Ver­letzt wur­de bei dem Brand nie­mand. Der Sach­scha­den wird auf ca. 230.000 Euro geschätzt. Die Kri­po Bam­berg hat die wei­te­ren Ermitt­lun­gen zu dem Brand­fall über­nom­men.

Schreibe einen Kommentar