Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 08.11.2018

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Grä­fen­berg. Am Mitt­woch­vor­mit­tag fuhr die 63-jäh­ri­ge Fah­re­rin eines Klein­bus­ses auf der Staats­stra­ße von Egloff­stein kom­mend Rich­tung Grä­fen­berg. Hier­bei erkann­te sie einen vor ihr fah­ren­den und nach links in den Wan­der­park­platz abbie­gen­den Auto­fah­rer zu spät und fuhr auf. Der 54-jäh­ri­ge Sko­da-Fah­rer wur­de leicht ver­letzt. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 4000 Euro.

Hammerbühl/​Gasseldorf. Bei Geschwin­dig­keits­kon­trol­len in Ham­mer­bühl und Gas­sel­dorf muss­ten am Mitt­woch drei Auto­fah­rer bean­stan­det wer­den. Wäh­rend in Ham­mer­bühl bei einer erlaub­ten Höchst­ge­schwin­dig­keit von 50 km/​h der Schnell­ste mit Tem­po 81 gemes­sen wur­de, erreich­te auf der B 470 bei Gas­sel­dorf ein Pkw-Fah­rer 110 km/​h. Hier ist „70“ erlaubt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. Am ver­gan­ge­nen Diens­tag wur­de in der Zeit von 11.50 bis 15.30 Uhr aus einer Gara­ge „Im Grund“ in Bucken­ho­fen ein rotes Damen­rad der Mar­ke „Her­cu­les“ ent­wen­det. Das Rad hat einen Zeit­wert von etwa 50,– EUR. Hin­wei­se an die Poli­zei unter 09191/70900.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Ein 19-Jäh­ri­ger wur­de am Mitt­woch­nach­mit­tag in einem Lebens­mit­tel­ge­schäft in der Innen­stadt beim Dieb­stahl von Käse für 2 Euro ertappt.

BAM­BERG. Auf eine Fla­sche Par­fum für knapp 85 Euro hat­te es am Mitt­woch­mit­tag ein 32-jäh­ri­ger Mann abge­se­hen. Nach Ver­las­sen des Kas­sen­be­reichs löste der Alarm des Geschäfts aus, wes­halb der Lang­fin­ger von einer Ange­stell­ten fest­ge­hal­ten wur­de. Den­noch gelan­ge es ihm, aus dem Laden zu flüch­ten und er konn­te nur mit Hil­fe eines Pas­san­ten beim wei­te­ren Flucht­ver­such in einer nahe­ge­le­ge­nen Bau­stel­le bis zum Ein­tref­fen der Poli­zei fest­ge­hal­ten werden.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Beim Auf­fah­ren von der Kro­nacher Stra­ße auf den Ber­li­ner Ring in Rich­tung Hall­stadt fuhr am Mitt­woch gegen 16.20 Uhr ein schwar­zer Nis­san auf das Heck eines vor ihm fah­ren­den schwar­zen Polo auf. Obwohl an die­sem Sach­scha­den von etwa 2000 Euro ent­stand, fuhr der Unfall­ver­ur­sa­cher ein­fach wei­ter. Auf­grund eines auf­merk­sa­men Zeu­gen, der das Kenn­zei­chen des Nis­san-Fah­rers abge­le­sen hat­te, ermit­telt die Poli­zei jetzt gegen die­sen wegen Unfallflucht.

BAM­BERG. Im Lau­fe des Mitt­wochs, zwi­schen 09.30 Uhr und 16.00 Uhr, wur­de im Kar­stadt-Park­haus am Maxi­mi­li­ans­platz ein grau­er Opel an der vor­de­ren rech­ten Stoß­stan­gen ange­fah­ren, so dass an dem Wagen Sach­scha­den von cir­ca 1200 Euro ent­stan­den ist. Der unbe­kann­te Ver­ur­sa­cher konn­te sich aus dem Staub machen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. In der Fried­rich­stra­ße fuhr Mitt­woch­früh ein 48-jäh­ri­ger Rad­ler vom Fahr­rad­weg aus durch Park­buch­ten direkt auf die Fahr­bahn auf, wo er von einem Mer­ce­des-Fah­rer erfasst wur­de, der kei­ne Mög­lich­keit mehr hat­te, aus­zu­wei­chen. Der Rad­ler muss­te leicht ver­letzt ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. An Fahr­rad und Auto ent­stand Gesamtsach­scha­den von etwa 500 Euro.

Poli­zei fin­det auf Wohn­zim­mer­tisch Rauschgift

BAM­BERG. Wäh­rend eines Poli­zei­ein­sat­zes Mitt­woch­früh in einer Woh­nung in der Bren­ner­stra­ße konn­ten Poli­zei­be­am­te dort deut­lich Mari­hua­nage­ruch wahr­neh­men. Beim Woh­nungs­in­ha­ber fan­den die Beam­ten knapp 3 Gramm Haschisch sowie einen ange­rauch­ten Joint. Die Betäu­bungs­mit­tel wur­den durch die Poli­zei beschlag­nahmt; den 41-Jäh­ri­gen erwar­tet eine Anzei­ge wegen eines Ver­ge­hens nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Kom­post-Streu­er ausgebaut

BUT­TEN­HEIM. Wie der Poli­zei erst jetzt bekannt wur­de, hiel­ten sich Ende Okto­ber unbe­kann­te Täter in einer Feld­scheu­ne, an der Staats­stra­ße 2960, Höhe Bau­stel­le Orts­aus­gang But­ten­heim, auf. Von einem in der Scheu­ne ste­hen­den Kom­post-Streu­er bau­ten die Täter die Gelenk­wel­le aus. Auf­grund der Grö­ße (1,30 m) und der Schwe­re (70 kg) der Gelenk­wel­le ist davon aus­zu­ge­hen, dass für den Trans­port ein grö­ße­res Fahr­zeug benutzt wur­de. Der Scha­den liegt bei etwa 2.000 Euro.

Wem sind ver­däch­ti­ge Fahr­zeu­ge in der Umge­bung auf­ge­fal­len? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Rad­fah­re­rin übersehen

BUR­GE­BRACH. Beim Abbie­gen von der Haupt­stra­ße in den Raiff­ei­sen­weg über­sah am Mitt­woch­vor­mit­tag ein 78-jäh­ri­ger VW-Fah­rer eine 26-jäh­ri­ge Rad­fah­re­rin. Bei dem Zusam­men­stoß stürz­te die Rad­fah­re­rin und erlitt leich­te Ver­let­zun­gen. An ihrem E‑Bike ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 500 Euro.

Alko­hol­fahrt gestoppt

BAM­BERG. Auf der Anfahrt nach Pödel­dorf, am Don­ners­tag, in den frü­hen Mor­gen­stun­den, fiel einer Poli­zei­strei­fe ein unbe­leuch­te­tes Fahr­zeug im Gegen­ver­kehr auf. Bei der anschlie­ßen­den Ver­kehrs­kon­trol­le an der Stadt­gren­ze stell­te sich her­aus, dass der 32-jäh­ri­ge VW-Fah­rer sowie sein 28-jäh­ri­ger Bei­fah­rer erheb­lich alko­ho­li­siert waren. Die Wei­ter­fahrt wur­de sofort unter­bun­den und beim Fah­rer eine Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum durch­ge­führt. Eine gül­ti­ge Fahr­erlaub­nis konn­te der 32-Jäh­ri­ge nicht vor­wei­sen. Dies­be­züg­lich lau­fen die Ermitt­lun­gen noch.

Auto­fah­rer sprüh­te mit Reizmittel

HIRSCHAID. Aus einem schwar­zen BMW sprüh­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fah­rer, am Mitt­woch, gegen 18.30 Uhr, in der Stra­ße „Am Fried­hof“, einem 31-jäh­ri­gen Pas­san­ten mit einer oran­ge­far­be­nen Flüs­sig­keit ins Gesicht. Der Übel­tä­ter war ca. 30 – 35 Jah­re alt und hat­te kur­ze schwar­ze Haa­re. Der Geschä­dig­te zog sich eine leich­te Ver­let­zung zu. Wem ist der Vor­fall auf­ge­fal­len und kann Anga­ben zum Täter bzw. Pkw machen? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Aus Unauf­merk­sam­keit in Leitplanke

A 70 / MEM­MELS­DORF In Fahrt­rich­tung Schwein­furt kam, am Mitt­woch­mor­gen, ein 18-jäh­ri­ger Audi-Fah­rer nach rechts von der Fahr­bahn ab und streif­te die Außen­schutz­plan­ke. Am Pkw und den Leit­plan­ken ent­stan­den dabei Streif­schä­den von jeweils ca. 1500 Euro.

Nies­an­fall führt zu Unfall

SCHEß­LITZ Wegen eines Nies­an­falls kam, am Mitt­woch­mit­tag, eine 39-jäh­ri­ge BMW-Fah­re­rin auf der Kreis­stra­ße BA 1 nach rechts ins Ban­kett. Beim Zurück­len­ken ver­liert sie die Kon­trol­le über ihren Pkw, schleu­dert nach links über die gesam­te Fahr­bahn und über­schlägt sich im angren­zen­den Acker. Sie blieb unver­letzt. Am BMW ent­stand wirt­schaft­li­cher Total­scha­den in Höhe von ca. 2500 Euro.

Ein­deu­tig zu viel „getankt“

A 73 / BREI­TEN­GÜß­BACH Ein­deu­ti­gen Alko­hol­ge­ruch nah­men Beam­te der Auto­bahn­po­li­zei bei der Kon­trol­le des 54-jäh­ri­gen Fah­rers eines Klein­trans­por­ters auf dem Park­platz „Zücks­hu­ter Forst“ am Mitt­woch­mit­tag wahr. Eine Über­prü­fung ergab einen Atem­al­ko­hol­wert von 1,34 Pro­mil­le. Die Sicher­stel­lung des Füh­rer­scheins, die Unter­sa­gung der Wei­ter­fahrt und eine Blut­ent­nah­me waren die sofor­ti­ge Fol­ge. Eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr kommt hinzu.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Abge­lehn­ter Asyl­be­wer­ber in Bezirks­kran­ken­haus eingeliefert

Bay­reuth. Der Ein­satz von Poli­zei, Feu­er­wehr und Ret­tungs­dienst war am Don­ners­tag­mor­gen not­wen­dig, um einen abge­lehn­ten Asyl­be­wer­ber vor dem Sprung aus einem Fen­ster zu bewahren.

Der 33-jäh­ri­ge Mann soll­te am Mor­gen des 08.11.2018 von Beam­ten der PI Bay­reuth-Stadt im Rah­men der Amts­hil­fe in der Asyl­un­ter­kunft abge­holt und im Anschluss dem zustän­di­gen Ermitt­lungs­rich­ter am Amts­ge­richt Bay­reuth zur Prü­fung des Aus­rei­se­ge­wahr­sams vor­ge­führt werden.

Beim Ein­tref­fen der Poli­zei­be­am­ten flüch­te­te sich der Mann jedoch auf einen Fen­ster­sims im 2. Stock und droh­te zu sprin­gen. Erst nach län­ge­ren, inten­si­ven Gesprä­chen konn­te er dazu bewegt wer­den, von sei­nem Vor­ha­ben abzu­las­sen und wie­der ins Gebäu­de zurückzukehren.

Er wur­de zur ärzt­li­chen Begut­ach­tung in ein Bay­reu­ther Kran­ken­haus verbracht.

Schreibe einen Kommentar