Neuer Fahrplan bringt verbesserte Anschlussmöglichkeiten in Bayreuth

Durch die von der Stadt Bayreuth vorgeschlagene Vorverlegung des RegionalExpress RE 3402 von 6.05 Uhr um rund 15 Minuten werden ab dem neuen Fahrplan, der am 10. Dezember in Kraft tritt, die ICE-Frühverbindungen ab Nürnberg um 7 Uhr Richtung München, Essen und Berlin innerhalb weniger Minuten erreicht. Dies hat die Bayerische Eisenbahngesellschaft jüngst mitgeteilt. Diese Verbesserung war schon lange auf der Wunschliste der Bahnreisenden und der Stadt Bayreuth. Sie konnte nun durch Anpassungen bei der Regionalbahn von Neuhaus an der Pegnitz nach Nürnberg (Mittelfrankenbahn) ermöglicht werden. Für Frühpendler steht weiterhin auch der RegionalExpress RE 3460 um kurz vor halb sieben zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar