ETA Hoff­mann Thea­ter Bam­berg: “War­um eigent­lich Femi­nis­mus?”

„War­um eigent­lich Femi­nis­mus?“

…fragt Lise Mül­ler-Schmidt und kauft sich einen Lip­pen­stift

Seit dem 12. Novem­ber 1918 dür­fen Frau­en in Deutsch­land wäh­len. 100 Jah­re Frau­en­wahl­recht sind für alle ein Grund zum Fei­ern! Mit Humor schlägt sich Ewa Rataj durch den Dschun­gel der femi­ni­sti­schen Debat­te: In ihrer per­for­ma­ti­ven Lesung macht sie sich auf die Suche nach weib­li­chen Stim­men aus Lite­ra­tur, Geschich­te, Pop und Medi­en von Olym­pe de Gouges bis Won­der Woman, um am Ende eine ganz eige­ne Defi­ni­ti­on zu fin­den. Egal ob mit oder ohne Lip­pen­stift, aber auf jeden Fall mit Musik und Power! Und klar ist schon mal: Ganz oben steht eine freund­li­che­re Welt!

  • Sonn­tag, 11.11.18, 19.00 Uhr, Gro­ße Büh­ne
  • Kar­ten: 15€ / 10€ erm. an der Thea­ter­kas­se und unter www​.thea​ter​.bam​berg​.de
  • Eine Ver­an­stal­tung der Gleich­stel­lungs­stel­le Bam­berg und des ETA Hoff­mann Thea­ters

Schreibe einen Kommentar