Auf dem Sieben-Flüsse-Wanderweg von Strullendorf nach Litzendorf

Herbstliche Wälder, Kirchen und Hügelgräber in der Fränkischen Toskana

Die Kirche St. Wenzeslaus in Litzendorf, Foto: Andreas Hub

Die Kirche St. Wenzeslaus in Litzendorf, Foto: Andreas Hub

Am Sonntag, 28. Oktober 2018 geht es mit dem Wanderalbum auf dem Sieben-Flüsse-Wanderweg von Strullendorf nach Litzendorf. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Bahnhof in Strullendorf. Das Flussparadies Franken lädt alle Interessierten herzlich dazu ein mitzuwandern! Die gesamte Strecke beträgt knapp 12 km. Neben dem Hauptsmoorwald mit seiner Naturvielfalt sind die frühkeltischen Hügelgräber bei Geisfeld und die barocke Kirche St. Wenzeslaus in Litzendorf, die dieses Jahr 300-jähriges Jubiläum feiert, Höhepunkte der Wanderung. Am Ende der Tour ist eine Einkehr in Litzendorf geplant. Geführt wird die Tour von Strullendorfs Bürgermeister Wolfgang Desel und Litzendorfs Bürgermeister Wolfgang Möhrlein. Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Festes Schuhwerk wird empfohlen! Bitte denken Sie daran, Getränke mitzunehmen. Der Weg ist für Kinderwagen geeignet.

Zusatzinformation: Die für den 23. September 2018 geplante Tour von Friesen nach Strullendorf musste wetterbedingt abgesagt werden. Ersatztermin für diese Wanderung ist der 11. November 2018. Treffpunkt ist um 13 Uhr in Friesen am Wanderparkplatz am Ortsende.

Weitere Informationen zu den geführten Touren: www.sieben-fluesse-wanderweg.de

Schreibe einen Kommentar