Bay­reu­ther Uni­ver­si­täts­ver­ein nun auch mit Regio­nal­grup­pe in Kulm­bach

Der Uni­ver­si­täts­ver­ein Bay­reuth e.V. wur­de 1970 mit dem Ziel gegrün­det, Wis­sen­schaft und For­schung sowie Bil­dung und Erzie­hung zu för­dern. Dar­über hin­aus will der Ver­ein die Ver­bin­dun­gen der Uni­ver­si­tät Bay­reuth mit den Bür­gern der Regi­on im sozia­len, kul­tu­rel­len, wirt­schaft­li­chen und wis­sen­schaft­li­chen Bereich wei­ter stär­ken. Mit der Eta­blie­rung der neu­en Fakul­tät VII für Lebens­wis­sen­schaf­ten: Nah­rung, Ernäh­rung und Gesund­heit am Cam­pus Kulm­bach wur­de jetzt auch die Regio­nal­grup­pe Kulm­bach des Uni­ver­si­täts­ver­eins wie­der­be­lebt.

Der Uni­ver­si­täts­ver­ein Bay­reuth e.V. mit aktu­ell 757 Mit­glie­dern trägt mit sei­ner För­de­rung dazu bei, dass sich Wis­sen­schaft­li­cher und Stu­die­ren­de frei ent­fal­ten kön­nen. „In ihrem über 40jährigen Bestehen hat sich die Uni­ver­si­tät Bay­reuth her­vor­ra­gend ent­wickelt, in vie­len Berei­chen ist sie füh­rend und glänzt in Ran­kings“, erklärt Horst Eggers, Vor­sit­zen­der des Uni­ve­r­eins. „Des­halb unter­stüt­zen wir auch ger­ne unse­re Uni­ver­si­tät in For­schung und Leh­re dort, wo öffent­li­che Mit­tel nicht oder nicht in aus­rei­chen­dem Maße zur Ver­fü­gung ste­hen. So finan­zie­ren wir jähr­lich mit rund 40.000 Euro Pro­jek­te von Uni­ver­si­tät, Lehr­stüh­len und Stu­die­ren­den.“ Mit sei­nen Akti­vi­tä­ten wirkt der Uni­ve­r­ein auch in die Regi­on: Ein funk­tio­nie­ren­der Wis­sens­trans­fer von der Hoch­schu­le in die Wirt­schaft sei, so Horst Eggers, eine der wich­tig­sten Vor­aus­set­zun­gen für die schnel­le Umset­zung von Wis­sen, Tech­no­lo­gien, Mate­ria­li­en und Ver­fah­ren in markt­fä­hi­ge Pro­duk­te und Dienst­lei­stun­gen. „Je bes­ser die­ser Wis­sens­trans­fer orga­ni­siert ist, desto bes­ser geht es auch dem Wirt­schafts­stand­ort Ober­fran­ken!“, erklärt der Ver­eins­vor­sit­zen­de.

Aktu­ell: Wie­der­be­le­bung der Regio­nal­grup­pe Kulm­bach

Dar­über hin­aus will der Uni­ve­r­ein die Ver­bin­dun­gen der Uni­ver­si­tät Bay­reuth mit den Bür­gern der Regi­on in sozia­len, kul­tu­rel­len, wirt­schaft­li­chen und wis­sen­schaft­li­chen Berei­chen wei­ter stär­ken. Mit der Eta­blie­rung der neu­en Fakul­tät VII für Lebens­wis­sen­schaf­ten: Nah­rung, Ernäh­rung und Gesund­heit am Cam­pus Kulm­bach wur­de gestern Abend auch die Regio­nal­grup­pe Kulm­bach des Uni­ve­r­eins ‚wie­der­be­lebt‘. „Die seit 1980 in Kulm­bach bestehen­de Regio­nal­grup­pe war nicht mehr wirk­lich aktiv. Auf­grund der Ent­wick­lung mit dem Cam­pus Kulm­bach haben wir nun gestern Abend auf unse­rer Ver­eins­sit­zung in Kulm­bach die dor­ti­ge Regio­nal­grup­pe reak­ti­viert“, berich­tet Horst Eggers.

Das Team vom Cam­pus Kulm­bach mit Grün­dungs­de­kan Prof. Dr. Ste­phan Cle­mens und Cam­pus-Geschäfts­füh­rer Dr. Mat­thi­as J. Kai­ser ist sehr glück­lich über die Reak­ti­vie­rung der Regio­nal­grup­pe Kulm­bach. „Wir sind dank­bar, dass Kulm­bachs Ober­bür­ger­mei­ster Hen­ry Schramm die­se Auf­ga­be mit über­nimmt“, sagt Prof. Cle­mens. Auf die­se Wei­se könn­ten Pro­jek­te ange­scho­ben und finan­ziert wer­den, die im Rah­men des nor­ma­len Staats­haus­hal­tes nicht för­der­fä­hig sind. „Auch sind uns Anre­gun­gen von Kulm­ba­cher und Bay­reu­ther Kom­pe­tenz­trä­gern sehr wich­tig, damit das Pro­jekt Uni-Cam­pus in Kulm­bach lang­fri­stig erfolg­reich gelingt“, ergänzt Dr. Kai­ser.

Aus Kulm­bach sind der­zeit Mit­glie­der im Uni­ver­si­täts­ver­ein Bay­reuth e.V.: Stadt und Land­kreis Kulm­bach, Raps & Co., Ire­ks GmbH, Kulm­ba­cher Braue­rei, Stadt­wer­ke Kulm­bach, Spar­kas­se Kulm­bach-Kro­nach und fünf Pri­vat­per­so­nen mit Wohn­ort in Kulm­bach. Eben­falls Mit­glie­der im Uni­ver­si­täts­ver­ein sind aus dem Land­kreis Kulm­bach die Kom­mu­nen Markt Thur­nau, Markt Markt­sch­or­gast, Markt Main­leus, Gemein­de Neu­dros­sen­feld, Markt Kasen­dorf, Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Unter­stein­ach sowie Pri­vat­per­so­nen.

Inter­es­sier­te Bür­ger, Unter­neh­men oder Insti­tu­tio­nen sind herz­lich will­kom­men! Die jähr­li­chen Mit­glieds­bei­trä­ge sind mode­rat und rei­chen von 15 Euro für Schüler/​Studenten über 50 Euro für Ein­zel­per­so­nen bis 200 Euro für Fir­men, Ver­bän­de, Kom­mu­nen usw.

Schreibe einen Kommentar