Blick über den Zaun: Edda Moser kommt nach Bad Ste­ben

Sie war Kara­jans Köni­gin der Nacht, gastier­te an allen gro­ßen Opern­häu­sern der Welt und es gab kaum einen nam­haf­ten Diri­gen­ten, mit dem sie nicht zusam­men­ge­ar­bei­tet hat: Die Sopra­ni­stin Edda Moser. Am Frei­tag, 21. Sep­tem­ber ist sie mit ihrem Mei­ster­kurs für Gesang im Pfarr­saal von Bad Ste­ben zu Gast.

Sopranistin Edda Moser

Sopra­ni­stin Edda Moser

Edda Moser gilt nicht nur als eine der bekann­te­sten Sän­ge­rin­nen des 20. Jahr­hun­derts, mit ihren Mozart-Inter­pre­ta­tio­nen hat sie ein Stück Musik­ge­schich­te geschrie­ben. Die sym­pa­thi­sche Sopra­ni­stin war bis zum Ende ihrer akti­ven Kar­rie­re 1994 an allen gro­ßen Opern­häu­sern der Welt ein gefei­er­ter Star. Lon­don, Mai­land, New York, Salz­burg und Wien: Unter den bedeu­tend­sten Diri­gen­ten wie Leo­nard Bern­stein, Karl Böhm oder Her­bert von Kara­jan hat sie sich im Lau­fe der Jahr­zehn­te in die Her­zen aller Opern­freun­de gesun­gen.

Auch als Film­star wur­de Edda Moser welt­weit gefei­ert, und zwar in der Rol­le der Don­na Anna in Joseph Loseys Ver­fil­mung von Mozarts „Don Gio­van­ni“. An meh­re­ren Insti­tu­ten und Kon­ser­va­to­ri­en lei­tet sie Mei­ster­klas­sen, an der Musik­hoch­schu­le in Köln hat­te sie eine Pro­fes­sur inne. Zuletzt war die Sän­ge­rin, die aus Ber­lin stammt und in Rhein­land-Pfalz lebt, auch als Buch­au­torin in Erschei­nung getre­ten. Im März 2011 erschien unter dem Titel „Ersun­ge­nes Glück“ ihre Auto­bio­gra­fie
Für den Mei­ster­kurs im Sep­tem­ber konn­ten die Teil­neh­mer das Reper­toire ganz nach ihren Vor­lie­ben aus­wäh­len. Im Mit­tel­punkt soll ein brei­ter Quer­schnitt aus Lied, Ora­to­ri­um, Oper und Ope­ret­te ste­hen. Am Kla­vier wird der Mei­ster­kurs von der Yoshi­ko Hashi­mo­to beglei­tet. Die japa­ni­sche Pia­ni­stin ist seit 2006 an der Köl­ner Musik­hoch­schu­le Lehr­be­auf­trag­te der Opern­schu­le.

„Wir freu­en uns, dass Welt­stars wie Edda Moser immer wie­der zu Mei­ster­kur­sen unse­rer Inter­na­tio­na­len Musik­be­geg­nungs­stät­te Haus Mar­teau nach Ober­fran­ken kom­men “, sagt Bezirks­tags­prä­si­dent Dr. Gün­ther Denz­ler. Mit ihrem Wir­ken in Ober­fran­ken sor­gen nam­haf­te Sän­ge­rin­nen und Sän­ger wie Edda Moser regel­mä­ßig dafür, dass der Regie­rungs­be­zirk in Fach­krei­sen weit über sei­ne eige­nen Gren­zen hin­aus bekannt wird und jun­ge, viel­ver­spre­chen­de Talen­te aus aller Welt immer wie­der ger­ne in die Regi­on kom­men.

Der Mei­ster­kurs für Gesang mit Edda Moser fin­det seit Mon­tag in Bad Ste­ben statt. Ter­min für das Abschluss­kon­zert ist Frei­tag, der 21. Sep­tem­ber um 19 Uhr im Pfarr­saal der Katho­li­schen Begeg­nungs­stät­te, Bad­stra­ße 21, 95138 Bad Ste­ben. Ein­tritts­kar­ten gibt es dafür an der Abend­kas­se zum Preis von acht Euro.

Abschluss­kon­zert – Mei­ster­kurs für Gesang mit Edda Moser

  • Frei­tag, 21. Sep­tem­ber 2018, 19 Uhr
  • Pfarr­saal der Katho­li­schen Begeg­nungs­stät­te, Bad­stra­ße 21, 95138 Bad Ste­ben
  • Ein­tritt: 8 Euro, Tickets an der Abend­kas­se

Schreibe einen Kommentar