Stamm­tisch ange­hen­der Haus­ärz­tIn­nen in Forch­heim gegrün­det

Die Mitglieder des Stammtisches mit dem Landrat Herrn Dr. Hermann Ulm und der Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregionplus Frau Bärbel Matiaske. Foto: LRA Forchheim

Die Mit­glie­der des Stamm­ti­sches mit dem Land­rat Herrn Dr. Her­mann Ulm und der Geschäfts­stel­len­lei­te­rin der Gesund­heits­re­gi­on­plus Frau Bär­bel Mati­as­ke. Foto: LRA Forch­heim

Auf Ein­la­dung von Herrn Land­rat Dr. Her­mann Ulm die Grün­dung des Stamm­ti­sches für ange­hen­de Haus­ärz­tIn­nen und „jun­ge“ haus­ärzt­li­che Grün­de­rIn­nen in der All­ge­mein­me­di­zin im Land­kreis Forch­heim statt. Damit wur­de eine Maß­nah­me zur bes­se­ren Ver­net­zung des haus­ärzt­li­chen Nach­wuch­ses aus dem Gesund­heits­fo­rum der Gesund­heits­re­gi­on­plus in die Tat umge­setzt.

Der Stamm­tisch bie­tet den Ärz­tIn­nen, die sich im Land­kreis in Wei­ter­bil­dung zum Fach­arzt für All­ge­mein­me­di­zin befin­den, die Mög­lich­keit zum kol­le­gia­len Aus­tausch. Die Anwe­sen­den spra­chen sich für die Gestal­tung the­men­spe­zi­fi­scher Aben­de aus. Ins­be­son­de­re der wei­te­re Berufs­weg – Anstel­lung oder Pra­xis­grün­dung? – soll dabei im Fokus ste­hen. Die eben­falls ver­tre­te­nen „jun­gen“ Grün­de­rIn­nen waren sehr geschätzt, wenn es dar­um geht, Grün­dungs­er­fah­run­gen aus­tau­schen zu kön­nen.

Der Lei­ter der Arbeits­grup­pe „Wohn­ort­na­he Haus­arzt­ver­sor­gung“, Sven Mal­te Oel­kers, notier­te die Vor­schlä­ge zum Wei­ter­bil­dungs­ver­bund All­ge­mein­me­di­zin und dis­ku­tier­te mit den ange­hen­den Haus­ärz­tIn­nen über die Fort­bil­dungs­an­ge­bo­te von Kli­nik, ärzt­li­chem Kreis­ver­band und dem Ärz­te­netz UGeF als kosten­freie Ergän­zung zur Wei­ter­bil­dung.

Die Gesund­heits­re­gi­on­plus ist ein vom Staats­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge geför­der­tes Pro­jekt mit einer Lauf­zeit von fünf Jah­ren. Wei­te­re Aus­künf­te dazu erhal­ten Sie von Frau Bär­bel Mati­as­ke unter der Tele­fon­num­mer: 09191/86–3510.

Schreibe einen Kommentar