Kul­tur­ent­wick­lungs­plan The­ma im Bay­reu­ther Kulturausschuss

Der Kul­tur­aus­schuss des Stadt­rats wird sich in sei­ner näch­sten Sit­zung am Frei­tag, 14. Sep­tem­ber, um 16 Uhr, im Gro­ßen Sit­zungs­saal des Neu­en Rat­hau­ses, Luit­pold­platz 13, mit dem inzwi­schen fer­tig­ge­stell­ten Kul­tur­ent­wick­lungs­plan befas­sen. Hier­bei han­delt es sich um eine im Auf­trag der Stadt gemein­sam mit Kul­tur­ak­teu­ren erar­bei­te­te Kon­zep­ti­on für Bay­reuth. Die Feder­füh­rung lag bei Pro­fes­sor Dr. Man­fred Mios­ga von der Abtei­lung Stadt- und Regio­nal­ent­wick­lung der Uni­ver­si­tät Bay­reuth. Eben­falls auf der Tages­ord­nung steht ein Bericht des Lei­ters des Nürn­ber­ger Büros für die Bewer­bung der Stadt Nürn­berg als euro­päi­sche Kul­tur­haupt­stadt 2025. Pro­fes­sor Dr. Hans-Joa­chim Wag­ner wird über den aktu­el­len Stand der Bewer­bung berich­ten und eine mög­li­che Form der Betei­li­gung der Stadt Bay­reuth dar­stel­len. Außer­dem wer­den die Aus­schuss­mit­glie­der über einen Son­der­zu­schuss an den Bran­den­bur­ger Kul­tur­stadl zur Sanie­rung des Foy­ers und zur Anschaf­fung einer Gas­ther­me bera­ten. Glei­ches gilt für einen Antrag der CSU-Stadt­rats­mit­glie­der Dr. Micha­el Hohl und Dr. Ulri­ke Lex. Er zielt dar­auf ab, im kom­men­den Jahr das 825-jäh­ri­ge Jubi­lä­um der Stadt Bay­reuth sowie der erstur­kund­li­chen Erwäh­nung der Stadt­kir­che mit einem geson­der­ten Ver­an­stal­tungs­pro­gramm zu feiern.

Schreibe einen Kommentar