Kulturentwicklungsplan Thema im Bayreuther Kulturausschuss

Der Kulturausschuss des Stadtrats wird sich in seiner nächsten Sitzung am Freitag, 14. September, um 16 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses, Luitpoldplatz 13, mit dem inzwischen fertiggestellten Kulturentwicklungsplan befassen. Hierbei handelt es sich um eine im Auftrag der Stadt gemeinsam mit Kulturakteuren erarbeitete Konzeption für Bayreuth. Die Federführung lag bei Professor Dr. Manfred Miosga von der Abteilung Stadt- und Regionalentwicklung der Universität Bayreuth. Ebenfalls auf der Tagesordnung steht ein Bericht des Leiters des Nürnberger Büros für die Bewerbung der Stadt Nürnberg als europäische Kulturhauptstadt 2025. Professor Dr. Hans-Joachim Wagner wird über den aktuellen Stand der Bewerbung berichten und eine mögliche Form der Beteiligung der Stadt Bayreuth darstellen. Außerdem werden die Ausschussmitglieder über einen Sonderzuschuss an den Brandenburger Kulturstadl zur Sanierung des Foyers und zur Anschaffung einer Gastherme beraten. Gleiches gilt für einen Antrag der CSU-Stadtratsmitglieder Dr. Michael Hohl und Dr. Ulrike Lex. Er zielt darauf ab, im kommenden Jahr das 825-jährige Jubiläum der Stadt Bayreuth sowie der ersturkundlichen Erwähnung der Stadtkirche mit einem gesonderten Veranstaltungsprogramm zu feiern.

Schreibe einen Kommentar