Aus­zu­bil­den­de der Gemein­nüt­zi­gen Kran­ken­haus­ge­sell­schaft des Land­krei­ses Bam­berg wur­den mit dem Baye­ri­schen Staats­preis ausgezeichnet

Bes­ser geht es nicht, vier Absol­ven­ten der Gemein­nüt­zi­gen Kran­ken­haus­ge­sell­schaft erhiel­ten den Baye­ri­schen Staats­preis und gehö­ren damit zu den Besten von Bayern

Ivonne Wagner, Einrichtungsleiterin Seniorenzentrum Gundelsheim, Julia Bardeß, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Ute Göbhardt, Personalleiterin, Margarethe Will, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Harald Poßer, kaufm. Leiter GKG, Ramona Wintergerst, Pflegefachkraft für Altenpflege und Herbert Pflaum, Zentrale Pflegedienstleitung in der Juraklinik und Steigerwaldklinik

Ivon­ne Wag­ner, Ein­rich­tungs­lei­te­rin Senio­ren­zen­trum Gun­dels­heim, Julia Bar­deß, Gesund­heits- und Kran­ken­pfle­ge­rin, Ute Göb­hardt, Per­so­nal­lei­te­rin, Mar­ga­re­the Will, Gesund­heits- und Kran­ken­pfle­ge­rin, Harald Poßer, kaufm. Lei­ter GKG, Ramo­na Win­ter­gerst, Pfle­ge­fach­kraft für Alten­pfle­ge und Her­bert Pflaum, Zen­tra­le Pfle­ge­dienst­lei­tung in der Jura­kli­nik und Steigerwaldklinik

Das gab es in der Kran­ken­haus­ge­sell­schaft (GKG) noch nie. Gleich vier Aus­zu­bil­den­de erhiel­ten auf­grund des her­vor­ra­gen­den Abschlus­ses den Baye­ri­schen Staats­preis. Stolz ist die Gemein­nüt­zi­ge Kran­ken­haus­ge­sell­schaft auf alle ihre der­zeit 50 Aus­zu­bil­den­den, ler­nen sie neben ihrer täg­li­chen Arbeit in der Pra­xis doch zusätz­lich das theo­re­ti­sche Fach­wis­sen für ihren Beruf. Dies for­dert von den Aus­zu­bil­den­den viel Dis­zi­plin, Enga­ge­ment und Fleiß.

Ein beson­de­rer Anlass zur Freu­de bot jedoch die Aus­zeich­nung von vier Absol­ven­ten. Drei Gesund­heits- und Kran­ken­pfle­ge­rin­nen und eine Pfle­ge­fach­kraft für Alten­pfle­ge ver­die­nen größ­ten Respekt, sie haben ihre Abschluss­prü­fung mit über­durch­schnitt­li­chen Noten bestan­den und den Baye­ri­schen Staats­preis dafür erhal­ten. „Sol­che groß­ar­ti­gen Lei­stun­gen sind Anlass genug, um gemein­sam dar­auf anzu­sto­ßen und zu fei­ern“, freu­te sich Harald Poßer, Kauf­män­ni­scher Lei­ter der GKG Bam­berg. Gemein­sam mit Pfle­ge­dienst­lei­ter Her­bert Pflaum, Ein­rich­tungs­lei­te­rin Ivon­ne Wag­ner und Per­so­nal­lei­te­rin Ute Göb­hardt gra­tu­lier­te er zu die­sen her­aus­ra­gen­den Lei­stun­gen und über­reich­te den Absol­ven­ten Blu­men und ein Geschenk. H. Pflaum dank­te den Schü­le­rin­nen Julia Bar­deß und Mar­ga­re­the Will , die in der Jura­kli­nik und Sarah Scho­ger, in der Stei­ger­wald­kli­nik ihre Pra­xis­pha­sen absol­viert haben, für ihren sorg­sa­men und kom­pe­ten­ten Umgang mit den Pati­en­ten. Beson­ders freut es ihn, dass Julia Bar­deß sich für eine Über­nah­me in der Jura­kli­nik ent­schie­den hat. Sarah Scho­ger und Mar­ga­re­the Will wer­den bei­de im Okto­ber ein Stu­di­um begin­nen. „Auch nach Abschluss ihres Stu­di­ums ste­hen Ihnen unse­re Türen offen“, gab er Frau Will mit auf dem Weg. Frau Scho­ger konn­te lei­der nicht an der Fei­er teilnehmen.

Eine Teil­zeit­aus­bil­dung absol­vier­te Ramo­na Win­ter­gerst. Sie hat in 4 Jah­ren die Aus­bil­dung zur Pfle­ge­fach­kraft für Alten­pfle­ge abge­schlos­sen. Ivon­ne Wag­ner, Ein­rich­tungs­lei­te­rin vom Senio­ren­zen­trum Gun­dels­heim, in der die Aus­bil­dung von Frau Win­ter­gerst statt­fand, ist stolz dar­auf, dass die Senio­tel gGmbH die­se Art von Aus­bil­dung anbie­tet und so Per­so­nen, die nur ein­ge­schränkt Zeit für eine Aus­bil­dung haben, die­se Chan­ce ange­bo­ten wird. Die Bam­ber­ger Aka­de­mien haben alle 4 Aus­zu­bil­den­den in der Theo­rie unterrichtet.

Die Gemein­nüt­zi­ge Kran­ken­haus­ge­sell­schaft bil­det jähr­lich die Aus­bil­dungs­be­ru­fe: Gesund­heits- und Kran­ken­pfle­ge­rIn, Pfle­ge­fach­kraft für Alten­pfle­ge, Medi­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te und Kauf­frau-/-mann für Büro­ma­nage­ment aus. Zeit­lich ver­setzt wer­den auch Ope­ra­ti­ons­tech­ni­sche Assi­sten­tIn­nen und Fach­in­for­ma­ti­ker-System­in­te­gra­ti­on ausgebildet.

Schreibe einen Kommentar