Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 28.08.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Sonstiges

Ebermannstadt. Am Montag wurde auf dem Lehrerparkplatz neben dem Verkehrsübungsplatz ein „herrenloses“ Fahrrad aufgefunden. Das schwarz/graue Kinderrad, Marke Shannon, wird beim Fundamt der Stadt Ebermannstadt abgegeben.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

EFFELTRICH. Einen Gesamtsachschaden von ca. 32.000,– Euro verursachte ein 30-jähriger VW-Fahrer als er am Montagnacht die Baiersdorfer Straße befuhr und versuchte während der Fahrt nach einer Tasche zu greifen, die sich auf dem Beifahrersitz befand. In einer Linkskurve kam er nach rechts auf den rechten Fahrbahnrand ab und kollidierte dort mit einem geparkten Opel. Dieser wurde durch den Aufprall auf einen Mercedes Sprinter geschoben, der in einer Hofeinfahrt geparkt stand. Während der Unfallaufnahme konnte des Weiteren festgestellt werden, dass der Unfallverursacher einen Atemalkoholwert von 0,74 Promille aufwies.

Diebstähle

FORCHHEIM. Unter anderem auf Zigaretten und Süßwaren im Gesamtwert von ca. 290,– Euro hatte es ein 23-Jähriger abgesehen und begab sich hierfür am Montagmittag in einen Supermarkt in der Willy-Brandt-Allee. Der Ladendetektiv beobachtete den Dieb dabei, wie er diverse Gegenstände in seinen mitgebrachten Rucksack steckte und den Kassenbereich passierte, ohne zu bezahlen.

SONSTIGES

FORCHHEIM. Aufmerksame Zeugen meldeten am Montagabend in der Äußeren Nürnberger Straße eine stark betrunkene Person mit einem Fahrrad. Während der Kontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Forchheim erklärte der 51-Jährige sein Fahrrad nach Hause schieben zu wollen. Aufgrund des Atemalkoholwerts von 2,4 Promille und zur Unterbindung einer Trunkenheitsfahrt wurde das Fahrrad verkehrssicher abgestellt.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Schmuckdiebe im Stadtgebiet Bamberg unterwegs

BAMBERG. Am Montagvormittag verübte ein Pärchen in gleich zwei Juweliergeschäften im Bamberger Stadtgebiet Diebstähle. In einem Laden in der Lange Straße wurde zwischen 10.15 Uhr und 10.45 Uhr eine 16-karätige Goldkette im Verkaufswert von knapp 3950 Euro gestohlen. Vermutlich das gleiche Pärchen hat dann zwischen 11.00 Uhr und 11.15 Uhr in einem Geschäft in der Keßlerstraße ein 16-karätiges Goldarmband für 735 Euro gestohlen. Die Diebstähle wurden von den jeweiligen Geschäftsinhabern erst bemerkt, als das Paar das Geschäft bereits wieder verlassen hatte. Die Haupttatverdächtige, eine ca. 25-jährige Frau, ca. 160 cm groß, mit schulterlangen schwarzen Zöpfen, dickliche Erscheinung, südländisches Aussehen, war in Begleitung eines gleichaltrigen Mannes, der etwa 180 cm groß war, schwarze, kurze, glatte Haare hatte und eine schwarze Umhängetasche dabei hatte. Trotz eingeleiteter Fahndungen im Stadtgebiet blieb das Diebes-Duo spurlos verschwunden.

Umhängetasche aus Gaststätte gestohlen

BAMBERG. Von der Garderobe einer Gaststätte in der Kapuzinerstraße hat am Montagfrüh ein Unbekannter eine blaue Handtasche gestohlen, als sich die Geschädigte für kurze Zeit auf der Toilette aufgehalten hatte. Neben einem zweistelligen Bargeldbetrag erbeutete der Unbekannte noch Ausweispapiere.

Ladendiebstähle

BAMBERG. Auf Getränke für knapp 20 Euro hatte es am Spätnachmittag des Montags ein junger Mann in einem Lebensmittelgeschäft im Bamberger Nord-Osten abgesehen.

Kurze Zeit danach wurde im selben Geschäft dann noch ein 36-jähriger Mann beim Diebstahl von Fleisch für knapp 5 Euro vom aufmerksamen Personal ertappt.

Zwei Pflanzen und Lebensmittel für 8 Euro wollte am Montagmittag ein älterer Mann in einem Supermarkt in der Villachstraße stehlen.

Unbekannter beschädigt E-Bike

BAMBERG. In der Goethestraße hat zwischen Freitag, 16.00 Uhr, und Sonntag, 16.00 Uhr, ein Unbekannter an einem dort abgestellten E-Bike drei Kabel durchtrennt, weshalb die Stromversorgung des Rades gekappt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Bereits am vergangenen Mittwoch, 22.08.2018, zwischen 07.00 Uhr und 08.00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz am Bamberger Friedhof in der Hallstadter Straße ein blauer Hyundai an der linken Stoßstange angefahren. Obwohl der Unfallverursacher an dem Wagen Sachschaden von etwa 1200 Euro hinterlassen hatte, fuhr er einfach weiter.

BAMBERG. In der Von-Ketteler-Straße fuhr am Montag, zwischen 01.00 Uhr und 07.20 Uhr, ein Unbekannter ein dort aufgestelltes Verkehrszeichen um. Dadurch entstand Sachschaden von etwa 250 Euro.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Am Montag, kurz vor 12.00 Uhr, kam es an der Einmündung Luitpoldstraße / Obere Königstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Mercedes-Fahrer und einem Linienbusfahrer. Durch das starke Abbremsen des Linienbusses wurden zwei Kinder im Alter von zwei und drei Jahren, die sich im Bus befanden, leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

19-Jähriger hatte Rauschgift einstecken

BAMBERG. Am Mittwochabend, kurz nach 22.00 Uhr, gerieten zwei Männer in einem Schnellrestaurant am Bamberger Bahnhof in Streit. Ein 19-Jähriger Mann schubste daraufhin seinen Kontrahenten zu Boden. Der Täter hatte ein Messer einstecken, das aber glücklicherweise nicht zum Einsatz kam, aber von der Polizei sichergestellt wurde. Außerdem tauchte bei der Durchsuchung des 19-Jährigen noch eine geringe Menge Marihuana auf. Das Rauschgift wurde ebenfalls von der Polizei beschlagnahmt. Neben Körperverletzung muss sich der Angreifer noch wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sperrpfosten umgefahren

STEGAURACH. Einen Sperrpfosten auf dem Siebenschläferweg von Dellern in Richtung Mutzershof fuhr vermutlich der Fahrer eines landwirtschaftlichen Fahrzeugs in der Zeit vom 20. bis 26. August um. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Vorfahrtsberechtigten übersehen

BAUNACH. An der Einmündung Bamberger Straße/Am Stadtgraben übersah am Montagmittag eine 28-jährige Seat-Fahrerin beim Linksabbiegen einen vorfahrtsberechtigten 56-jährigen Ford-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Geparkten Pkw beschädigt

HALLSTADT. Die Beifahrerseite eines grauen Pkw VW-Golf beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Das Fahrzeug stand am Montag, zwischen 15 und 15.20 Uhr, auf dem Real-Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Kollision beim Einfahren

A 73 / BAMBERG Wegen eines Pannen-Lkw, der an der Anschlussstelle Bamberg-Ost am Ende der Einfädelspur stand, bremsten zwei hintereinander dort einfahrende Pkw ebenfalls bis zum Stillstand ab. Anschließend fuhren beide nahezu gleichzeitig los, um auf die Hauptfahrbahn einzufahren. Dabei wechselte die 24jährige Fahrerin des hinteren Pkw direkt auf den linken Fahrstreifen um nicht mit dem vorausfahrenden Pkw zu kollidieren. Sie übersah dabei den dort fahrenden Toyota einer 61jährigen und es kam zum seitlichen Zusammenstoß. Beide Pkw blieben fahrbereit. Der Gesamtschaden wird auf ca. 8000 Euro geschätzt.

Einfach weitergefahren

A 73 / BREITENGÜßBACH Weil er in Fahrtrichtung Bamberg angeblich einem am Fahrbahnrand stehenden Reh nach links ausweichen musste, schrammte Sonntagnacht ein 23jähriger Audi-Fahrer gegen mehrere Felder der Mittelschutzplanke. Obwohl an seinem Pkw die gesamte linke Seite eingedrückt und verkratzt war und mehrere Leitplankenfelder beschädigt wurden, setzte er seine Fahrt einfach fort. Er meldete den Verkehrsunfall, bei dem ein Gesamtschaden von ca. 11500 Euro entstand, erst am Montagabend der Verkehrspolizei. Wegen der völlig verspäteten Unfallmeldung kommt auf den Audi-Fahrer nun eine Anzeige wegen Unfallflucht zu.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Dieseldiebe unterwegs

Weidenberg/ Unbekannte Diebe haben in Weidenberg in der Zeit von Freitag, den 24.08.2018 bis Montag, den 27.08.2018, von drei Baustellenfahrzeugen, die am neuen Regenrückhaltebecken im Bereich des Königsheidering abgestellt waren, insgesamt 500 Liter Diesel abgezapft. Hinweise zu dem Diebstahl bitte an die Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter Telefonnummer 0921/506-2230.

Räder entwendet

Bindlach/ Drei Reifen von einem Anhänger, der im Industriegebiet Esbachgraben in Bindlach abgestellt war, waren die Beute von unbekannten Diebe am vergangenen Wochenende. Die Langfinger nahmen die beiden Reifen der Vorderachse, als auch ein auf der Deichsel befestigtes Reserverad mit. Der Wert der entwendeten Ware betrug ca. 1000 Euro. Wer Hinweise zur Tat oder den Tätern geben kann, möchte sich bitte mit der Polizeiinspektion Bayreuth-Land, Tel. 0921/506-2230 in Verbindung setzen.

Polizeiinspektion Kulmbach

Erhebliche Mängel – Audi stillgelegt

KULMBACH. Nachdem sich am Dienstagvormittag das Fahrzeug eines 23–Jährigen aus dem nordöstlichen Landkreis als regelrechte Verkehrsgefahr entpuppte, wurde dessen Weiterfahrt durch die Polizei unterbunden.

Ein feines Gehör bewiesen Beamte der Polizeiinspektion Kulmbach, als diese gegen 10:30 Uhr einen Audi 80 in der Kohlenbachstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Das Auto hatte durch sein äußeres Erscheinungsbild sowie seinen auffälligen „Sound“ die Aufmerksamkeit der Ordnungshüter geweckt. Bei der genaueren Inaugenscheinnahme erhärtete sich schnell der Verdacht, dass sich das Gefährt in keinem ordnungsgemäßen Zustand befindet, was eine sofortige Vorführung beim TÜV zur Folge hatte. Die fachkundigen Prüfer staunten nicht schlecht, wurde hierbei doch eine Vielzahl von erheblichen technischen Mängeln sowie unzulässige Umbauten festgestellt. Da sich das Fahrzeug alles andere als in einem verkehrssicheren Zustand befand, wurde es durch die Polizisten an Ort und Stelle stillgelegt. Der Fahrzeugbesitzer durfte seine Fahrt nicht fortsetzen und muss nun mit einem Bußgeld sowie einem Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei rechnen.

Verkehrszeichen entwendet

KULMBACH. Zwei Unbekannte entwendeten Dienstagnacht ein Verkehrszeichen vom Bauzaun der Baustelle beim Landratsamt Kulmbach. Da die Baustelle videoüberwacht ist, wurden sie bei der Tat gefilmt.

Gegen 23:15 Uhr teilte ein Mitarbeiter der Überwachungsfirma bei der Polizeiinspektion Kulmbach mit, dass soeben zwei, dem äußeren Erscheinungsbild nach, Jugendliche ein am dortigen Bauzaun angebrachtes Verkehrszeichen abrissen und mitnahmen. Anschließend entfernten sich die Vandalen in Richtung Orlamünder Straße. Trotz des Einsatzes mehrerer Streifen konnten die Diebe zunächst unerkannt entkommen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Tel.-Nr. 09221/6090 um sachdienliche Hinweise.