Mar­kus Voll­may­er vom 1.Shotokan Kara­te Zen­trum Forch­heim erreicht den 3. Dan

Markus Vollmayer mit Mawashi Geri

Mar­kus Voll­may­er mit Mawa­shi Geri

Ein wei­te­rer Forch­hei­mer Kara­te­ka hat vor kur­zem die Prü­fung zum 3. Dan bestan­den. Mar­kus Voll­may­er, der seit 1993 Kara­te betreibt, durch Kampf­kunst­fil­me inspi­riert wur­de und sei­ner­zeit in Strul­len­dorf begon­nen hat, stell­te sich vor kur­zem im würt­tem­ber­gi­schen Gail­dorf bei Schahrzad Man­sou­ri und Sigi Hartl der anspruchs­vol­len Prü­fung zum 3. Dan in der Stil­art Sho­to­kan Karate.

Voll­may­er arbei­tet als Indu­strie­elek­tro­ni­ker bei Sie­mens, er ist 44 Jah­re alt, ver­hei­ra­tet und hat 1 Kind. Er ist seit vie­len Jah­ren Mit­glied beim 1.SKZ Forch­heim und betreibt über Kara­te hin­aus, seit 2 Jah­ren Kobu­do (Waf­fen­kampf). Die­se Kampf­sport­art unter­rich­tet er mitt­ler­wei­le auch bei den Forchheimern.

Die Prü­fung zum 3.Dan beinhal­tet ein anspruchs­vol­les und kom­ple­xes Pro­gramm in der Grund­schu­le, meh­re­re Katas nach Ansa­ge der Prü­fer, die Anwen­dung der Tech­ni­ken die­ser Katas und am Ende einen Frei­kampf. Mar­kus Voll­may­er hat­te sich nahe­zu ein Jahr lang vor­be­rei­tet, um dann die Prü­fung in einem frem­den Dojo zu absol­vie­ren. Allein die­ser Umstand zeigt, wie selbst­be­wusst und offen die Forch­hei­mer Kara­te­kas mit dem The­ma Prü­fung umge­hen. Eben nicht im eige­nen Dojo die Prü­fung zu machen, son­dern vor frem­den Prü­fern zu zei­gen was man kann.

Mar­kus Voll­may­er der seit sei­nem 10. Lebens­jahr auch noch aktiv Fuß­ball spielt, hat im ver­gan­ge­nen Jahr begon­nen an Wett­kämp­fen der Kara­te Masters teil­zu­neh­men. Er star­te­te bereits auf den Ober­frän­ki­schen und Baye­ri­schen Mei­ster­schaf­ten. Das Ziel ist in die­sem Jahr die Teil­nah­me bei den Deut­schen Mei­ster­schaf­ten. Ein Voll­blut­sport­ler also der nun­mehr die gro­ße Rie­ge der hoch­ka­rä­ti­gen Dan Trä­ger beim 1.Shotokan Kara­te Zen­trum Forch­heim erweitert.

Schreibe einen Kommentar