Mal ganz ohne Fleisch – Fisch­grill­kurs in Aufseß

Foto: Lehranstalt für Fischerei
Foto: Lehranstalt für Fischerei

Über den Som­mer haben die mei­sten von uns schon genü­gend Brat­wür­ste und Steaks gese­hen und geges­sen. Wer für Abwechs­lung auf dem Grill­rost sor­gen möch­te, ist beim Fisch­grill­kurs am Frei­tag, 14. Sep­tem­ber in der Lehr­an­stalt für Fische­rei in Auf­seß genau rich­tig. Bar­be­cue-Fans kön­nen sich dort Anre­gun­gen für neue gesun­de Grill­re­zep­te mit fri­schem Fisch holen.

Doch vor dem (Ess-)Vergnügen kommt erst ein­mal die Arbeit. Im theo­re­ti­schen Teil des Kur­ses wer­den Rah­men­be­din­gun­gen, Beson­der­hei­ten beim Gril­len unter­schied­li­cher Fisch­sor­ten sowie Beschaf­fungs­mög­lich­kei­ten bespro­chen. Im Anschluss kön­nen die Teil­neh­mer im prak­ti­schen Abschnitt end­lich selbst Hand anle­gen: mit dem Bei­zen, Mari­nie­ren und Ein­le­gen von Fischen ler­nen sie ver­schie­de­ne Vor­be­rei­tungs­me­tho­den kennen.

Es sei scha­de, sagt der Lei­ter der Lehr­an­stalt, Ron­ny Sey­fried, wenn sich Grill­freun­de nicht so recht an den Fisch her­an­t­rau­ten. Hei­mi­sche Fisch­ar­ten von Bach­fo­rel­le bis Zan­der eig­ne­ten sich alle gut für den Grill. „Gegrill­ter Fisch ist eine ech­te Deli­ka­tes­se, ent­hält viel Eiweiß, ist reich an unge­sät­tig­ten Fett­säu­ren, leicht ver­dau­lich und kalo­rien­arm.“ Und das Grä­ten­pro­blem? Alles eine Fra­ge der Technik.

Zum Abschluss des Kur­ses wer­den die gegrill­ten Fische gemein­sam verzehrt.

Um bal­di­ge Anmel­dung wird gebe­ten, weil die Teil­neh­mer­zahl begrenzt ist.

Der Kurs am Frei­tag, 14. Sep­tem­ber beginnt um 9.00 Uhr in der Lehr­an­stalt für Fische­rei (Drai­sen­dor­fer Stra­ße 174) in Auf­seß. Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt 35 Euro pro Per­son, das Mit­tag­essen ist enthalten.

Schreibe einen Kommentar