Blüh­fleck – Ein­wei­hung im Wild­park Hundshaupten

Agrarwissenschaftler Dr. Axel Schauder, Landrat Dr. Hermann Ulm, Leiter des Wildparks Hundshaupten Daniel Schäffer, Dr. Friedrich Oehme, Kreiskämmerin Carmen Stumpf

Agrar­wis­sen­schaft­ler Dr. Axel Schau­der, Land­rat Dr. Her­mann Ulm, Lei­ter des Wild­parks Hund­s­haup­ten Dani­el Schäf­fer, Dr. Fried­rich Oeh­me, Kreis­käm­me­rin Car­men Stumpf

Wie wert­vol­le Lebens­räu­me für Blü­ten­be­stäu­ber in der frän­ki­schen Kul­tur­land­schaft aus­se­hen kön­nen, zeigt der Wild­park Hund­s­haup­ten sei­nen Besu­chern nun im neu gestal­te­ten Zugangs­be­reich. „Ich freue mich, dass wir einen wei­te­ren Blüh­fleck im land­kreis­ei­ge­nen Wild­park ansä­hen konn­ten“, freut sich Land­rat Dr. Her­mann Ulm.

Mit Unter­stüt­zung der Initia­ti­ve Blüh­flecke der Kreis­grup­pe Forch­heim des Bund Natur­schutz wur­den zwei Böschun­gen unter­halb der Räu­me des Grü­nen Klas­sen­zim­mers mit einer Mischung gebiets­ei­ge­ner Wild­blu­men­ar­ten und ein­jäh­ri­ger Feld­blu­men angesät.

Schon in den ver­gan­ge­nen Wochen konn­ten Besu­cher sich an der Blü­ten­viel­falt klas­si­scher Feld-Som­mer­blu­men wie Acker-Rin­gel­blu­me, Korn­blu­me und Klatsch­mohn erfreu­en. „Jetzt blü­hen Korn­ra­de und Saat-Wucher­blu­me auf und ernäh­ren Hum­meln und Wild­bie­nen,“ so Agrar­wis­sen­schaft­ler Axel Schau­der vom BN-Blüh­flecke Team.

„Neben den Nah­rungs­or­ten sind für die Eta­blie­rung dau­er­haf­ter Lebens­räu­me von wild­le­ben­den Blü­ten­be­stäu­ber auch Nist- und Brut­plät­ze ent­schei­dend“ so Fried­rich Oeh­me, Initia­tor der BN-Blüh­flecke. Daher ist die Platz­ie­rung eines geeig­ne­ten Hum­mel­nist­ka­stens in unmit­tel­ba­rer Nähe zur Bie­nen- und Hum­mel­wie­se auch päd­ago­gisch sinnvoll.

In den ver­gan­ge­nen Wochen hat Fried­rich Oeh­me über 30 Schul­klas­sen des Land­krei­ses im Rah­men einer BN-Aus­stel­lung in Work­shop-Cha­rak­ter zu Hum­mel­freun­dIn­nen ausgebildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.