MdB Andreas Schwarz: Flüchtlinge machen ihren Mittelschulabschluss

Ein großer Tag für 400 Absolventen

Bei der Abschlussfeier der Staatlichen Berufsschule waren erstmals auch junge Geflüchtete dabei.

Bei der Abschlussfeier der Staatlichen Berufsschule waren erstmals auch junge Geflüchtete dabei.

Über 400 Berufsschulabsolventinnen und –absolventen der Staatlichen Berufsschule III feierten in der Bamberger Konzerthalle ihren Abschluss. Mit dabei als Grußredner der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz. „Nach der Schule ist mitten im Leben, und dieses Leben braucht und will Sie“, sprach der Abgeordnete die jungen Menschen an.

Schulleiter Pankraz Männlein hob zu diesem feierlichen Anlass den Abschluss der Berufsausbildung als wichtigen biographischen Meilenstein heraus und lobte die Absolventinnen und Absolventen für ihre Zielstrebigkeit und ihr Durchhaltevermögen. Ein besonderer Moment war die Ehrung der ersten Geflüchteten, die den Mittelschulabschluss an der Staatlichen Berufsschule erreichten. „Es stimmt mich sehr hoffnungsvoll, zu sehen, was diese jungen Menschen zu leisten bereit sind, wenn man sie lässt“, so Schwarz.

„Unsere Gesellschaft lebt vom Mitmachen. Sie sind eingeladen, dabei zu sein, sich einzubringen, Ihr Leben zu gestalten. Das nötige Handwerkszeug dazu haben Sie“, gab der Abgeordnete den Absolventen abschließend mit auf den Weg.

Schreibe einen Kommentar