Aus­stel­lung „Flä­che und Linie“: Künst­le­ri­sche Koope­ra­ti­on auf der Giechburg

Fläche und Linie Spüren, Acryl, LW Lucia Scheid-Nam
Fläche und Linie Spüren, Acryl, LW Lucia Scheid-Nam

Von oben nach unten? Oder von unten nach oben? Vom 19. August bis zum 9. Sep­tem­ber 2018 lädt der Berg­fried der Scheß­lit­zer Giech­burg zu einer inspi­rie­ren­den Ent­deckungs­rei­se ein.

Im Erd­ge­schoss und zum buch­stäb­li­chen Ein­stieg Tus­chefe­der­zeich­nun­gen und Mono­ty­pien von Wal­traud Schei­del aus Hall­stadt, im 1. Stock Acryl auf Lein­wand von Mathi­as Bör­ner aus Bam­berg, zwei Trep­pen wei­ter Ölbil­der und Holz­schnit­te von Horst Hanke aus Bur­gel­lern, im 3. Stock Foto­gra­fien von Sepp Mar­tin aus Forch­heim, im 4. Stock Acryl und Ölpa­stell­krei­de auf Lein­wand von Lucia Scheid-Nam aus Burg­kunst­adt und ganz oben Öltem­pe­ra und Japan­tu­sche-Lein­wän­de von Her­bert Sax Baer­lo­cher aus Obern­sees: Basie­rend auf Flä­chen und Lini­en fin­det sich in jeder Eta­ge eine eige­ne arti­fi­zi­el­le Welt. Alle Künst­le­rin­nen und Künst­ler stam­men aus der Regi­on und freu­en sich auf sport­li­che Erobe­rung des Tur­mes – und auf ent­spann­tes Ein­tau­chen ins ganz indi­vi­du­el­le künst­le­ri­sche Universum.

Die Ver­nis­sa­ge fin­det am Sonn­tag, 19. August um 17 Uhr statt. Stell­ver­tre­ten­der Land­rat Johann Pfi­ster wird gemein­sam mit dem Kunst­hi­sto­ri­ker Dr. Mat­thi­as Lie­bel sowie den Künst­le­rin­nen und Künst­lern die Aus­stel­lung eröff­nen. Für die musi­ka­li­sche Umrah­mung sorgt Tho­mas Gleix­ner an der Gitarre.

Die Aus­stel­lung „Flä­che und Linie“ ist Don­ners­tag bis Sonn­tag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Giech­burg bei Scheßlitz

Schreibe einen Kommentar