Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen in Bam­berg

  • Fahr­bahn­ver­en­gun­gen am Ber­li­ner Ring ab 14.08.2018
  • Rück­bau Bahn­über­gang Ber­li­ner Ring/​Geisfelder Stra­ße

Nach Auf­lö­sung des US-Army Stand­or­tes Bam­berg besteht kein Bedarf mehr für den Eisen­bahn­an­schluss auf dem Gelän­de der ehe­ma­li­gen Muna Bam­berg. Des­halb wird das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg, im Auf­trag der Bun­des­an­stalt für Immo­bi­li­en­auf­ga­ben, im Zeit­raum vom 14.08. bis 20.08.2018 den Bahn­über­gang Ber­li­ner Ring/​Geisfelder Str. zurück­bau­en.

Für die Bau­ar­bei­ten ist es not­wen­dig den Ber­li­ner Ring im Bereich der Kreu­zung Geisfel­der Stra­ße in bei­de Fahrt­rich­tun­gen auf eine Fahr­spur zu ver­en­gen und auf die öst­li­che bzw. west­li­che Fahr­bahn umzu­le­gen wer­den. Alle Abbie­ge­mög­lich­kei­ten vom Ber­li­ner Ring in die Geisfel­der Stra­ße wer­den gesperrt. Die Geisfel­der Stra­ße muss öst­lich und west­lich der Kreu­zung kom­plett gesperrt wer­den. Die Umlei­tungs­strecken hier­für ver­lau­fen über Moos­stra­ße und Armee­stra­ße (PKW) bzw. Star­ken­feld­stra­ße, Pödel­dor­fer Stra­ße und Armee­str. (LKW); sie sind aus­ge­schil­dert.

Zudem wird infol­ge die­ser Sper­rung in Ver­bin­dung mit der Bau­maß­nah­me in der Nürn­ber­ger Stra­ße die Robert-Bosch-Stra­ße und das angren­zen­de Gewer­be­ge­biet Geisfel­der Stra­ße zur Sack­gas­se.

Ab Beginn der Maß­nah­me am Diens­tag, den 14.08. bis vor­aus­sicht­lich Mon­tag, den 20.08.2018 (abends), wird zudem die Linie 911 sowie die Nacht­li­nie 936 umge­lei­tet. Infol­ge der geän­der­ten Ver­kehrs­füh­rung im Bereich der Kreu­zung kann die Hal­te­stel­le “Sie­mens­str.” von den Bus­sen nicht bedient wer­den. Eine Ersatz­hal­te­stel­le wird in der Geisfel­der Stra­ße (bei Haus­num­mer 115) ein­ge­rich­tet. Wei­ter­hin kön­nen die Hal­te­stel­len “Ber­li­ner Ring” und “Geisfel­der Stra­ße” nicht von der Linie 911 bedient wer­den. Der Zustieg in Rich­tung ZOB ist an der Hal­te­stel­le “Robert-Bosch-Stra­ße” (Linie 911 und 921) sowie an der Hal­te­stel­le “Geisfel­der Stra­ße” (Linie 922) am Hal­te­punkt in der Nürn­ber­ger Stra­ße mög­lich.

Die Hal­te­stel­le Geisfel­der Stra­ße der Linie 975 (OVF) ent­fällt in dem genann­ten Zeit­raum ersatz­los.

Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg bit­tet die Anlie­ger und alle Ver­kehrs­teil­neh­mer um erhöh­te Auf­merk­sam­keit im Bau­stel­len­be­reich und um für die unver­meid­ba­ren Beein­träch­ti­gun­gen wäh­rend der Bau­zeit. Der Aus­füh­rungs­ter­min wur­de bewusst in den August gelegt, um die gerin­ge Ver­kehrs­be­la­stung wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en sowie an Fei­er­ta­gen und Wochen­en­den aus­zu­nut­zen. Zudem wer­den die Arbei­ten im Drei­schicht­be­trieb durch­ge­führt. Dadurch kön­nen die sehr umfang­rei­chen Lei­stun­gen in die­sem kur­zen Zeit­raum erbracht wer­den.

Schreibe einen Kommentar