Die Stadtwerke Forchheim übernehmen künftig die energiewirtschaftlichen Dienstleistungen der Elektra-Genossenschaft Effeltrich eG und der Elektra-Genossenschaft Pinzberg eG

Vertragsunterzeichnung der Stadtwerke Forchheim und den Genossenschaften Effeltrich eG und Pinzberg eG. 1. Reihe: Herr Reinhard Glauber (Vorstandsvorsitzender der Elektra-Genossenschaft Pinzberg eG), Herr Rudolf Wagner (Geschäftsführender Vorstand der Elektra-Genossenschaft Effeltrich eG & der Elektra-Genossenschaft Pinzberg eG), Herr Richard Malter (Vorstandsvorsitzender Elektra-Genossenschaft Effeltrich eG) und Herr Reinhold Müller (Geschäftsführer der Stadtwerke Forchheim GmbH; 2. Reihe: Herr Bastian Bareuther (Leiter Shared Service und Dienstleistungsgeschäft der Stadtwerke Forchheim) und Herr Mathias Reznik (Kaufmännischer Leiter der Stadtwerke Forchheim)

Vertragsunterzeichnung der Stadtwerke Forchheim und den Genossenschaften Effeltrich eG und Pinzberg eG.
1. Reihe: Herr Reinhard Glauber (Vorstandsvorsitzender der Elektra-Genossenschaft Pinzberg eG), Herr Rudolf Wagner (Geschäftsführender Vorstand der Elektra-Genossenschaft Effeltrich eG & der Elektra-Genossenschaft Pinzberg eG), Herr Richard Malter (Vorstandsvorsitzender Elektra-Genossenschaft Effeltrich eG) und Herr Reinhold Müller (Geschäftsführer der Stadtwerke Forchheim GmbH;
2. Reihe: Herr Bastian Bareuther (Leiter Shared Service und Dienstleistungsgeschäft der Stadtwerke Forchheim) und Herr Mathias Reznik (Kaufmännischer Leiter der Stadtwerke Forchheim)

Die Digitalisierung von Datenmanagementprozessen stellen Genossenschaften und Gemeinden vor neue Herausforderungen. Um künftig kosteneffizient und kundenfreundlich agieren zu können, haben die Stadtwerke Forchheim GmbH und die beiden Elektra-Genossenschaften Effeltrich eG und Pinzberg eG einen energiewirtschaftlichen Dienstleistungsvertrag für die kommenden fünf Jahre unterzeichnet.

Mit der Digitalisierung Schritt halten

Gerade für kleine Stromanbieter am Markt ist es ein großer finanzieller und zeitlicher Aufwand, energiewirtschaftliche Geschäftsprozesse mit ihren umfassenden rechtlichen und regulatorischen Anforderungen ganzheitlich und digital abzubilden. Die Elektra-Genossenschaften Effeltrich eG und Pinzberg eG haben sich daher dazu entschlossen, das Energiedatenmanagement und die damit verbundenen IT-Services und -Prozesse in erfahrene Hände zu legen. „Wir freuen uns, mit den Stadtwerken Forchheim einen kompetenten und regionalen Partner gefunden zu haben, der uns mit seinem Wissen und bestehenden IT-Strukturen unterstützt“, begründet Rudolf Wagner, geschäftsführender Vorstand beider Genossenschaften, die Vertragsunterzeichnung.

Umfassende Dienstleistungen aus einer Hand

Die Stadtwerke Forchheim übernehmen erst einmal für die nächsten fünf Jahre die energiewirtschaftlichen Geschäftsprozesse und bauen so ihre neue Sparte der Dienstleistungsangebote für Genossenschaften und Kommunen als Energiedienstleister aus. Das Portfolio der Stadtwerke umfasst unter anderem das Energiedatenmanagement und die dazugehörige Zählerfernauslesung, die Netzentgeltabrechnung und Marktkommunikation gegenüber externen Lieferanten, das EEG-Management gegenüber dem Übertragungsnetzbetreiber sowie das Vorhalten einer Serverinfrastruktur und deren Pflege. „Durch die ISO-Zertifizierung IEC 27001 stellen wir als Stadtwerk und Dienstleistungserbringer für andere Energieversorger sicher, dass alle IT-Prozesse und Kundendaten den höchsten Sicherheitsstandards entsprechen. Wir sind sehr glücklich, dass wir mit den Elektra-Genossenschaften Effeltrich eG und Pinzberg eG zwei neue starke Partner gewonnen haben und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit, unterstreicht Bastian Bareuther, Leiter Shared Service und Dienstleistungsgeschäft.

Schreibe einen Kommentar