Brand­ka­ta­stro­phe in Grie­chen­land: Clau­dia Roth und Lisa Badum rufen zu Soli­da­ri­tät mit den betrof­fe­nen Regio­nen auf

Zu den ver­hee­ren­den Wald­brän­den in Grie­chen­land erklä­ren MdB Clau­dia Roth, Vize­prä­si­den­tin des Deut­schen Bun­des­ta­ges und MdB Lisa Badum (Forch­heim), Spre­che­rin für Kli­ma­schutz der Bun­des­tags­frak­ti­on von Bünd­nis 90/​Die Grü­nen und Mit­glied der deutsch-grie­chi­schen Par­la­men­ta­ri­er­grup­pe im Deut­schen Bundestag:

„Die Fol­gen der bru­ta­len grie­chi­schen Brand­ka­ta­stro­phe, die min­de­stens 86 Men­schen das Leben geko­stet und vie­le obdach­los gemacht hat, hat uns erschüt­tert. Vie­le Grie­chin­nen und Grie­chen ste­hen vor den Trüm­mern ihrer Existenz.

Jetzt ist ein Zei­chen auch der inner­eu­ro­päi­schen Soli­da­ri­tät gefor­dert. Es braucht kon­kre­te, unbü­ro­kra­ti­sche Hil­fe für Grie­chen­land, und natür­lich ganz beson­ders für die Men­schen in Kine­ta und Rafi­na bzw. Mati, wel­ches als zu 98% zer­stört gilt.

Die grie­chi­sche Regie­rung unter Pre­mier­mi­ni­ster Alexis Tsi­pras hat ange­kün­digt, den Opfern mit­tels eines Hilfs­fonds Unter­stüt­zung in Form von Direkt­zah­lun­gen, Son­der­ren­ten und gün­sti­gen Kre­di­ten für den Wie­der­auf­bau von Häu­sern zu gewäh­ren. Aus­drück­lich sind aber auch ande­re Insti­tu­tio­nen, Nicht-Regie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen und Ein­zel­per­so­nen auf­ge­ru­fen, sich an die­ser not­wen­di­gen Unter­stüt­zung zu beteiligen.

Dies wol­len wir tun, und rufen dar­über hin­aus auch herz­lich zur Spen­de auf das fol­gen­de Son­der­kon­to auf:

Bank of Greece
IBAN GR4601000230000002341195169
Kon­to­in­ha­ber: Mini­stry of Finance

Noch ist nicht abschlie­ßend geklärt was ursäch­lich zu die­ser Brand­ka­ta­stro­phe geführt hat. Und Dür­ren und ver­hee­ren­de Wald­brän­de hat es auch immer schon gege­ben. Nicht von der Hand zu wei­sen ist aller­dings auch, dass die Kli­ma­kri­se deut­lich die Wahr­schein­lich­keit für extre­me Wet­ter­ereig­nis­se wie lan­ge­Trocken­pha­sen und Hit­ze­wel­len erhöht. Auch hier sind wir in der Ver­ant­wor­tung umzu­len­ken: Schließ­lich geht um unser aller Zukunft und unse­re Lebens­mög­lich­kei­ten auf die­ser Erde!“

Schreibe einen Kommentar