FCE Bam­berg: Zum zwei­ten Heim­spiel kommt SV Frie­sen in den Fuchspark

Für den FC Ein­tracht Bam­berg geht es am kom­men­den Wochen­en­de in die erste von drei eng­li­schen Wochen in Serie. Den Auf­takt des Spiel­erei­gens macht am vier­ten Spiel­tag der Fuß­ball Lan­des­li­ga Nord­Ost das Heim­spiel des Bam­ber­ger Stadt­mei­sters gegen den SV Frie­sen. Gespielt wird am Sams­tag, 28. Juli. Spiel­be­ginn im Fuchs­park­sta­di­on ist um 14:00 Uhr, Kar­ten gibt es an der Tageskasse.

Die Lage des FCE:

Nach zwei Unent­schie­den zum Start, gegen den SV Mem­mels­dorf mit 2:2 und ein 1:1 gegen die Spit­zen­mann­schaft TSV Buch, fei­er­te die jun­ge Bam­ber­ger Mann­schaft am letz­ten Spiel­tag den ersten Sai­son­sieg. Mit einem Alters­schnitt von 21 Jah­ren gehört der FCE zu den jüng­sten Mann­schaf­ten der Liga, und die­ses Team sieg­te beim Mit­auf­stei­ger 1. FC Her­zo­gen­au­rach hauch­dünn mit 4:3. Dabei gab der FC Ein­tracht den Drei­er fast noch aus der Hand, denn nach einer 3:1 Füh­rung zu Pau­se konn­te der Gast­ge­ber noch aus­glei­chen. Kapi­tän Maxi­mi­li­an Groß­mann war jedoch in der Nach­spiel­zeit erfolg­reich, als er einen Foul­elf­me­ter zum 4:3 Sieg ein­netz­te. Somit kommt der FCE auf fünf Punk­ten aus drei Spie­len. Damit ran­giert der Auf­stei­ger auf Rang sie­ben der Tabel­le. Damit ist am im Sport­park Ein­tracht zufrie­den. Aber auch abseits des grü­nen Rasens ent­wickelt sich das Umfeld rund um den FCE mehr und mehr posi­tiv. So hat­te bei­spiels­wei­se der För­der­ver­ein Jugend­fuß­ball am Don­ners­tag vor einer Woche nicht nur sei­ne Mit­glie­der, son­dern auch zahl­rei­che Ver­eins­ver­tre­ter, Jugend­trai­ner sowie Ange­stell­te des Baye­ri­schen Fuß­ball­ver­ban­des und des Deut­schen Fuß­ball Bun­des zu sei­nem Som­me­re­vent in die Betriebs­räu­me von Bro­se ein­ge­la­den. Nach einer Füh­rung durch die Gebäu­de am Ber­li­ner Ring sprach der Vor­stands­vor­sit­zen­de und Sport­chef des Dritt­li­gi­sten FC Würz­bur­ger Kickers, Dani­el Sau­er, über den schnel­len Auf­stieg des Klubs in den Pro­fi­fuß­ball sowie über die nach­hal­ti­ge Talent­för­de­rung im Nach­wuchs­lei­stungs­zen­trum (NLZ). Vor allem die The­ma­tik NLZ beschäf­tigt den FC Ein­tracht Bamberg.

Der Klub samt des­sen För­der­ver­ein Jugend­fuß­ball möch­ten das vom FCE betrie­be­ne NLZ, das der FC Ein­tracht vor der Insol­venz so erfolg­reich betrie­ben hat­te, wie­der zurück­be­kom­men. Sau­er sag­te die Unter­stüt­zung der Würz­bur­ger Kickers zu und folg­te damit dem 1. FC Nürnberg.

Über den Geg­ner SV Friesen:

In der ver­gan­ge­nen Sai­son schaff­te der SV Frie­sen am vor­letz­ten Spiel­tag, nach einem 2:2 zu Hau­se gegen den SV Mem­mels­dorf, den Liga­er­halt. Gestar­tet ist der SV Frie­sen wie der FCE mit zwei Unent­schie­den aus den ersten zwei Begeg­nun­gen. Zu Hau­se gab es am ersten Spiel­tag ein 1:1 gegen den TSV Neu­dros­sen­feld, anschlie­ßend folg­te ein tor­lo­sen Unent­schie­den beim SV Mit­ter­teich. Der drit­te Spiel­tag brach­te für den SV Frie­sen eine 2:5 Nie­der­la­ge zu Hau­se gegen den SC Schwa­bach. Man darf gespannt sein, wie sich der SV in Bam­berg prä­sen­tiert. Nach dem Spiel beim FCE hat der SV Frie­sen mit dem SC Groß­schwar­zen­lo­he erneut einen Auf­stei­ger als Geg­ner, aus­tra­gen dür­fen die Fuß­bal­ler des SVF das Spiel zu Hause.

Zum Ver­ein:

Gegrün­det wur­de der SV Frie­sen 1920, behei­ma­tet sind die Sport­ar­ten Fuß­ball, Ten­nis und Tisch­ten­nis. Von Bam­berg nach Frie­sen sind es etwa 70 Kilo­me­ter. Frie­sen liegt im Fran­ken­wald und ist ein Orts­teil von Kro­nach, einer über 1.000 Jah­re alten Stadt. In Kro­nach wur­de der bekann­te Maler Lucas Cra­nach gebo­ren, an ihn erin­nern immer wie­der Akti­vi­tä­ten oder Aus­stel­lun­gen. Zudem punk­tet Kro­nach unter ande­rem durch sei­ne Alt­stadt mit Mau­ern und Fach­werk­häu­sern sowie der Festung Rosen­berg – sie gehört zu den größ­ten Festungs­an­la­gen Deutschlands.

Das Wort hat Mit­tel­feld­spie­ler Gabri­el Jessen:

“Wir hat­ten bis­her drei kampf­be­ton­te Spie­le, die bis zur letz­ten Minu­te auf Mes­sers Schnei­de stan­den. Von daher kön­nen wir zufrie­den sein, aus den drei Spie­len fünf Punk­te mit­ge­nom­men zu haben. Jetzt gegen den SV Frie­sen haben wir, den­ke ich, gute Chan­cen auf den näch­sten Sieg. Auch wenn uns klar ist, dass wir am Sonn­tag beim FC Her­zo­gen­au­rach nicht das beste Spiel gemacht haben. Des­we­gen gilt es jetzt, dass wir auch die­se Woche im Trai­ning an uns arbei­ten. Gelingt uns dies, bin ich guter Din­ge für das Spiel am Samstag.”

Der Spiel­ort:

Aus­ge­tra­gen wird die Begeg­nung im Fuchs­park­sta­di­on in der Pödel­dor­fer Stra­ße 182, Bam­berg. Von außer­halb mit dem Auto Anrei­sen­den wird die Anfahrt über die Auto­bahn A 73/​Ausfahrt Bam­berg Ost emp­foh­len. In Bam­berg befin­det sich das Sta­di­on in der Pödel­dor­fer Stra­ße nach ca. 500 Metern auf der lin­ken Sei­te. Park­plät­ze ste­hen am Sta­di­on zur Ver­fü­gung. Alter­na­tiv kann auch am ehe­ma­li­gen FC Club­heim bzw. am Sport­platz „Rote Erde“ geparkt wer­den – die Zufahrt hier­zu erfolgt über die Armee­stra­ße – Moosstraße/​Höhe Lebens­hil­fe. Mit dem öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr ist das Fuchs­park­sta­di­on mit den Stadt­bus­li­ni­en 902, 911 oder 920 erreich­bar. Alle Lini­en star­ten am Zen­tra­len Omni­bus­bahn­hof. Mit der Bahn Anrei­sen­de fah­ren vom Bahn­hof mit der Linie 902 zum Fuchs­park­sta­di­on. Am Abend fah­ren die Lini­en 935 und 936 vom Sta­di­on zurück zum Bahn­hof und ins Stadtzentrum.

Zum Schieds­rich­ter:

Gelei­tet wird das Spiel von Tho­mas Gscheidl vom SV Wei­her­hof (Zirn­dorf). Sei­ne Assi­sten­ten hei­ßen Alex­an­der Gla­sow und Mat­thi­as Kauschke.

Die näch­sten Spiele

Für den FC Ein­tracht geht es am 1. August mit dem Spiel beim TSV Korn­burg wei­ter. Die wei­te­ren Liga- Ter­mi­ne des Monats: am 4. August zu Hau­se gegen die SG Quel­le Fürth, am 11. August beim TSV Neu­dros­sen­feld, am 19. August zu Hau­se gegen SV Mit­ter­teich, am 24. August beim SC 04 Schwabach.

Dazu kommt am 7. oder 8. August das Pokal­spiel der ersten Run­de im Toto-Pokal auf Ver­bands­ebe­ne, der Geg­ner wird am 27. Juli ermit­telt. Zudem spielt der FCE um den Super­cup des Spiel­krei­ses Bamberg.

Um den vom Inter­net­fach­por­tal anpfiff info ins Leben geru­fe­nen Pokal tref­fen Kreis­po­kal­sie­ger FC Ein­tracht Bam­berg und der Mei­ster der Kreis­li­ga Bam­berg, der FSV Unter­lei­ter­bach, aufeinander.

Aus­ge­tra­gen wird das Spiel am 15. August. Heim­recht genießt stets der Kreis­po­kal­sie­ger, in die­sem Fall der FCE. Gespielt wird im Fuchs­park­sta­di­on, Kar­ten gibt es an der Tages­kas­se. Abge­run­det wird der Monat August mit einem Bene­fiz­spiel gegen die U19 Mann­schaft des TSV 1860 Mün­chen am 25. August im Fuchs­park­sta­di­on. Die Ein­nah­men wer­den dem För­der­ver­ein gool­kids und der Lebens­hil­fe Bam­berg für das Pro­jekt “ginaS” zur Ver­fü­gung gestellt. Die­ses Vor­zei­ge­pro­jekt soll Men­schen mit Behin­de­rung die Teil­nah­me an den Ange­bo­ten der Sport­ver­ei­ne ermög­li­chen. Mehr Infor­ma­tio­nen hier­zu gibt es online unter www​.lebens​hil​fe​-bam​berg​.de oder www​.gool​kids​.de. Kar­ten kön­nen im Vor­ver­kauf beim Mode-Her­ren­aus­stat­ter a.p.männer am Fuße der Obe­ren Brücke in Bam­berg oder in der Geschäfts­stel­le des FCE im Sport­park Ein­tracht in der Armee­stra­ße 45 erwor­ben wer­den. Online ist der Kauf von Tickets beim Kar­ten­ki­osk unter www.kartenkioskbamberg. de möglich.

Am Ran­de des Spielfeldes:

Der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band (BFV) bie­tet in den Som­mer­fe­ri­en wie­der bay­ern­weit über 80 BFV­Fe­ri­en- Fuß­ball­schu­len ohne Über­nach­tung und BFV-Camps mit Über­nach­tung an. Den jun­gen Kickern bie­ten die Ver­bands­mit­ar­bei­ter ein Pro­gramm aus Fuß­ball und Frei­zeit. Anmel­dun­gen sind online unter www​.bfv​.de/​f​e​r​ien möglich.

Die bis­he­ri­gen Spiele:

1. Spiel­tag, 12. Juli, SV Mem­mels­dorf – FCE 2:2 (1:0)

Tore FCE: Eigen­tor, Großmann

Zuschau­er: 777

2. Spiel­tag, 18. Juli, FCE – TSV Buch 1:1 (1:0)

Tor FCE: Ulbricht

Zuschau­er: 302

3. Spiel­tag, 22. Juli, FC Her­zo­gen­au­rach – FCE 3:4 (1:3)

Tore FCE: Groß­mann (2), Ren­ner, Ulbricht

Zuschau­er: 200

Wei­te­re Informationen:

Der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band berich­tet über sei­nen Live­ticker vom Spiel, auf­ruf­bar ist die­ser online unter www​.bfv​.de. Dort gibt es auch wei­te­re Infor­ma­tio­nen rund um den Ama­teur­fuß­ball. Zudem berich­tet unter ande­rem das Online­ma­ga­zin anpfiff unter www​.anpfiff​.info über die Lan­des­li­ga Nord­Ost in Form von Daten, Fak­ten und Berichten.

Schreibe einen Kommentar