Gesund­heits­mi­ni­ste­rin Huml bei der Eröff­nung der psych­ia­tri­schen Tages­kli­nik in Forchheim

Sven Oelkers, Klinikdirektor Klinikum Forchheim, Dr.​ Uwe Kirschstein, Oberbürgermeister der Stadt Forchheim, Dr. Hermann Ulm, Landrat des Landkreises Forchheim, Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml, Xaver Frauenknecht, Vorsitzender des Vorstandes der Sozialstiftung Bamberg, Katja Bittner, Vorsitzende des Vorstands des Kommunalunternehmens Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken (GeBO), Franz Stumpf, Oberbürgermeister a.D. (Stadt Forchheim), Vorsitzender der Bayerischen Krankenhausgesellschaft. Foto: StMGP

Sven Oel­kers, Kli­nik­di­rek­tor Kli­ni­kum Forch­heim, Dr.​Uwe Kirsch­stein, Ober­bür­ger­mei­ster der Stadt Forch­heim, Dr. Her­mann Ulm, Land­rat des Land­krei­ses Forch­heim, Bay­erns Gesund­heits­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml, Xaver Frau­en­knecht, Vor­sit­zen­der des Vor­stan­des der Sozi­al­stif­tung Bam­berg, Kat­ja Bitt­ner, Vor­sit­zen­de des Vor­stands des Kom­mu­nal­un­ter­neh­mens Gesund­heits­ein­rich­tun­gen des Bezirks Ober­fran­ken (GeBO), Franz Stumpf, Ober­bür­ger­mei­ster a.D. (Stadt Forch­heim), Vor­sit­zen­der der Baye­ri­schen Kran­ken­haus­ge­sell­schaft. Foto: StMGP

Bay­erns Gesund­heits- und Pfle­ge­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml hat am Frei­tag an der offi­zi­el­len Eröff­nung der psych­ia­tri­schen Tages­kli­nik am Kli­ni­kum Forch­heim teil­ge­nom­men. Huml beton­te aus die­sem Anlass: „Mit der neu­en psych­ia­tri­schen Tages­kli­nik hier in Forch­heim wird die Ver­sor­gungs­qua­li­tät für psy­chisch Kran­ke in der Regi­on Ober­fran­ken spür­bar ver­bes­sert. Ab sofort ste­hen 20 teil­sta­tio­nä­re Plät­ze und alle erfor­der­li­chen Dia­gno­stik- und The­ra­pie­an­ge­bo­te zur Ver­fü­gung. Die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in der gesam­ten Regi­on dür­fen sich über einen lei­stungs­fä­hi­gen Zuwachs bei den wohn­ort­na­hen Ver­sor­gungs­an­ge­bo­ten freuen!“

Die Mini­ste­rin füg­te hin­zu: „Der Frei­staat hat das Pro­jekt beglei­tet und nach Kräf­ten unter­stützt. Wir betei­li­gen uns an den Miet­ko­sten mit monat­lich rund 1.900 Euro. In den hel­len, freund­li­chen Räum­lich­kei­ten fin­det das Kli­nik­team beste Vor­aus­set­zun­gen für die Umset­zung der breit gefä­cher­ten Behandlungsansätze.”

Huml unter­strich: “Ich begrü­ße es sehr, dass die Tages­kli­nik unter einem Dach mit vie­len ande­ren Gesund­heits­ein­rich­tun­gen und Pra­xen ein­ge­rich­tet wur­de – so wird das Ziel der Ent­stig­ma­ti­sie­rung psy­chisch Kran­ker her­vor­ra­gend umge­setzt. Den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern wün­sche ich für ihre anspruchs­vol­len Auf­ga­ben alles Gute!“

Schreibe einen Kommentar