Stu­die­ren­den­um­fra­ge: Top-Ergeb­nis­se für die Uni­ver­si­tät Bayreuth

Stu­die­ren­de der Uni­ver­si­tät Bay­reuth sind mit den Inhal­ten und der Qua­li­tät ihres Stu­di­ums und mit den Stu­di­en­be­din­gun­gen hoch­zu­frie­den. Dies zeigt der heu­te ver­öf­fent­lich­te „2018 Times Hig­her Edu­ca­ti­on Euro­pean Stu­dent Sur­vey“, der auf einer Umfra­ge unter Stu­die­ren­den an 242 Hoch­schu­len in euro­päi­schen Län­dern basiert. In sämt­li­chen Berei­chen, die in die Umfra­ge ein­be­zo­gen wur­den, erhält die Uni­ver­si­tät Bay­reuth von den befrag­ten Stu­die­ren­den Bewer­tun­gen, die über dem bun­des­wei­ten Mit­tel­wert lie­gen. Die Umfra­ge ist Teil des Euro­pe Tea­ching Ran­kings 2018, das die Times Hig­her Edu­ca­ti­on (THE) jetzt erst­mals her­aus­ge­ge­ben hat. Hier erzielt die Uni­ver­si­tät Bay­reuth den sieb­ten Platz unter den ins­ge­samt 31 Uni­ver­si­tä­ten in Deutsch­land, die an der Umfra­ge teil­ge­nom­men haben. Unter den klei­ne­ren Uni­ver­si­tä­ten in Deutsch­land steht sie sogar an der Spit­ze.

Wer in Bay­reuth stu­diert, ist auf­grund der eige­nen posi­ti­ven Stu­di­en­erfah­run­gen beson­ders stark moti­viert, Freun­den und Fami­li­en­mit­glie­dern eben­falls ein Stu­di­um an der ober­frän­ki­schen Uni­ver­si­tät zu emp­feh­len. Könn­ten Bay­reu­ther Stu­die­ren­de die Uhr zurück­dre­hen und sich noch ein­mal für einen Stu­di­en­ort ent­schei­den, wür­den sie nach­drück­li­cher als Stu­die­ren­de an vie­len ande­ren Hoch­schu­len erneut die glei­che Wahl tref­fen. Sie bewer­ten die Qua­li­tät ihres Lern­um­felds, bei­spiels­wei­se von Hör­sä­len, Biblio­the­ken und Labo­ren, über­durch­schnitt­lich hoch und sind im bun­des­wei­ten Ver­gleich sehr zufrie­den mit dem Zugang zu den für ihr Stu­di­um erfor­der­li­chen Lehrmaterialien.

Die Vor­zü­ge einer jun­gen Cam­pus­uni­ver­si­tät zei­gen sich auch dar­in, dass Stu­die­ren­de in Bay­reuth die Mög­lich­kei­ten zum sozia­len Aus­tausch und zum gemein­sa­men Ler­nen für beson­ders aus­ge­prägt hal­ten. Zudem haben sie häu­fi­ger als vie­le ihrer Kom­mi­li­to­nen an ande­ren deut­schen Uni­ver­si­tä­ten die Erfah­rung gemacht, dass in ihren Stu­di­en­gän­gen kri­ti­sches Den­ken und eben­so die Fähig­keit geför­dert wird, gedank­li­che Brücken zwi­schen den Stu­di­en­in­hal­ten her­zu­stel­len und Gelern­tes in über­grei­fen­de Zusam­men­hän­ge einzuordnen.

Über­durch­schnitt­lich stark sind Stu­die­ren­de in Bay­reuth auch davon über­zeugt, dass ihre Uni­ver­si­tät einen erfolg­rei­chen Berufs­ein­stieg för­dert. Der Umfra­ge zufol­ge erfah­ren sie hier eine effi­zi­en­te Unter­stüt­zung bei der Suche nach berufs­re­le­van­ten Prak­ti­kums­plät­zen und beim Erwerb all­ge­mein nütz­li­cher Quer­schnitts­qua­li­fi­ka­tio­nen. Den Frei­raum, aus ihrem Stu­di­um her­aus Ver­bin­dun­gen zur Arbeits­welt zu knüp­fen, schät­zen sie höher ein als Stu­die­ren­de an zahl­rei­chen ande­ren Uni­ver­si­tä­ten in Deutschland.

Home­page des 2018 Times Hig­her Edu­ca­ti­on Euro­pe Tea­ching Ran­kings 2018:

www​.time​shig​he​re​du​ca​ti​on​.com/​r​a​n​k​i​n​g​s​/​e​u​r​o​p​e​-​t​e​a​c​h​i​n​g​/​2​0​1​8​#!/

Schreibe einen Kommentar