Ein Toter und zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall bei Stadtsteinach

STADTSTEINACH, LKR. KULMBACH. Ein Toter und zwei Schwerverletzte sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Donnerstagmorgen auf der Staatstraße zwischen Presseck und Stadtsteinach. Die Staatsstraße ist derzeit (9 Uhr) noch komplett gesperrt.

Gegen 6.45 Uhr war der mit drei polnischen Staatsangehörigen besetzte VW Passat von Presseck in Richtung Stadtsteinach unterwegs. In einer Linkskurve, auf Höhe der Ortschaft Schwand, kam das Fahrzeug aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Dach gegen einen Baum. Durch den heftigen Aufprall schleuderte ein 30-jähriger Mitfahrer aus dem Fahrzeug und erlitt hierbei tödliche Verletzungen. Der eingeklemmte 52-jährige Fahrer musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Er kam anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Ein weiterer Mitfahrer erlitt schwere Verletzungen und musste ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der für Verkehrsangelegenheiten zuständige Staatsanwalt aus Bayreuth kam an die Unfallstelle und ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache führt die Polizei Stadtsteinach. Neben der Polizei waren zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren und des Rettungsdienstes eingesetzt.

Die Staatstraße 2195 ist für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme derzeit (9 Uhr) noch komplett gesperrt. Am Unfallwagen entstand Totalschaden.

Schreibe einen Kommentar