Sonn­tags-Wald­spa­zier­gangs-Demo „Hän­de weg vom Hauptsmoorwald!“

Hauptsmoorwald. Foto: privat
Hauptsmoorwald. Foto: privat

So, 08.07. um 14.00 Uhr, Treff­punkt: Zugang Haupt­s­moor­wald – Ecke Moosstr./Armee­str, Bamberg

Auf der Demo wird der größ­te „Wald-Chor” Deutsch­lands für den Erhalt des Haupt­s­moor­wal­des singen.

Pres­se­er­klä­rung zur Sonn­tags Wald­spa­zier­gangs Demo:

Der Haupt­s­moor­wald ist die grü­ne Lun­ge Bam­bergs. Er ist Lebens­raum für vie­le Pflan­zen und Tie­re und Erho­lungs­raum für die Men­schen. Der Bam­ber­ger Stadt­rat plant nun die Bebau­ung eines gro­ßen Tei­les des Wal­des mit einem Indu­strie- und Gewer­be­park im Umfeld der Geisfel­der Stra­ße. Der Frei­staat Bay­ern will zudem eine Poli­zei­in­spek­ti­on am Zugang zum Haupt­s­moor­wald errichten.

Durch die­se Pla­nun­gen wür­de ein wei­te­res gro­ßes Gebiet des Haupt­s­moor­wal­des abge­holzt und unwie­der­bring­lich ver­lo­ren gehen. Wenn eine kurz­sich­ti­ge Poli­tik nun gro­ße Tei­le des Haupt­moor­wal­des wirt­schaft­li­chen Inter­es­sen opfern möch­te, müs­sen die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auf­ste­hen. Der Haupt­s­moor­wald muss für die zukünf­ti­gen Genera­tio­nen geschützt und sei­ne Rodung ver­hin­dert werden!

Die BI Haupt­s­moor­wald lädt des­halb die Kir­chen, die Bam­ber­ger Ver­ei­ne und Ver­bän­de, die Bür­ger­ver­ei­ne, Kul­tur­ein­rich­tun­gen und Kul­tur­schaf­fen­den, die Schü­ler- und Stu­den­ten­schaft sowie alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aus dem Stadt- und Land­kreis Bam­berg ein, sich zahl­reich am Sonn­tags­wald­spa­zier­gang am 08.07. zu beteiligen.

Treff­punkt ist um 14 Uhr am Zugang zum Haupt­s­moor­wald – Ecke Moosstr./Armeestr. Der Rund­weg beträgt ca. drei km und ist auch für Kin­der­wä­gen und Roll­stuhl­fah­rer geeignet.

Mit einer bun­ten und musi­ka­li­schen „Sonn­tags Wald­spa­zier­gangs Demo“ wol­len wir den ver­ant­wort­li­chen Poli­ti­kern klar machen:
„Hän­de weg vom Hauptsmoorwald!“

Die Sam­ba­grup­pe Bao­bab wird die Demon­stran­ten musi­ka­lisch begrü­ßen. Nach einer kur­zen Ansprach durch die Bür­ger­initia­ti­ve „Für den Haupt­s­moor­wald“ geht’s auf die Wan­de­rung in den Haupt­s­moor­wald. Bei einem ersten Stopp wird aus den „Spa­zier­gän­ger“ der größ­te “Wald Demo Chor” Deutsch­lands ent­ste­hen. Ange­stimmt durch eine Chor­lei­te­rin wer­den gemein­sam alte Volks­lie­der gesun­gen. Mit dabei wird natür­lich das Fran­ken­lied “Wohl­auf, die Luft geht frisch und rein” sein, sowie zwei selbst getex­te­te Pro­test­lie­der. Im wei­te­ren Ver­lauf der Wan­de­rung wird es noch­mals einen Stopp für eine Mär­chen­er­zäh­le­rin geben und einen mit Infos zur geplan­ten Rodung vom Bund Natur­schutz Bam­berg. Zurück am Aus­gangs­punkt wer­den die Demon­stran­ten wie­der von den Tromm­lern emp­fan­gen. Die Bam­ber­ger Ein­woh­ner haben dann zum Abschluss noch die Gele­gen­heit für das Bür­ger­be­geh­ren „Für den Haupt­s­moor­wald“ zu unterschreiben

Bür­ger­initia­ti­ve Für den Hauptsmoorwald -
Micha­el Hemm

Schreibe einen Kommentar