Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 26.06.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Fußgängerin gegen Motorrad

Ebermannstadt. Am Montagmorgen trat eine 14-jährige Schülerin auf dem Schulweg unvermittelt auf die Fahrbahn in der Georg-Wagner-Straße um die Straßenseite zu wechseln. Eine 16-jährige Motorradfahrerin konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste die Schülerin. Das Mädchen wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kradfahrerin erlitt keine Verletzungen. Es entstand auch kein Sachschaden.

Durch offene Tür ins Haus gelangt

Egloffstein. Am Montagnachmittag zwischen 16.00 h und 17.30 h gelangten unbekannte Täter durch eine offenstehende Tür in ein Wohnhaus in der Markgrafenstraße. Die Täter wurden auch durch die Anwesenheit der Bewohner, die in Haus und Garten arbeiteten, nicht abgeschreckt und durchsuchten das Haus. Hierbei wurden zwei Geldbörsen mit Inhalt entwendet. Wer hat zur Tatzeit Beobachtungen in der Markgrafenstraße gemacht? Hinweise an die Polizei in Ebermannstadt unter Tel. 09194-73880.

Verkehrsunfälle

Hiltpoltstein. Am Dienstagvormittag befuhr ein 61-Jähriger mit seinem VW-Beatle die Staatsstraße zwischen Simmelsdorf und Hiltpoltstein. Kurz nach der Landkreisgrenze, auf Höhe der Ortschaft Erlastrut, überholte er in einer langgezogenen, übersichtlichen Rechtskurve einen Pkw und einen davor fahrenden Traktor mit Anhänger. Beim Überholvorgang über sah er zwei entgegenkommende Radfahrer und prallte mit diesen zusammen. Der 57-jährige Radler wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Nürnberger Klinik geflogen, seine 54 Jahre alte Ehefrau erlitt schwere Verletzungen und wurde ebenfalls in ein Nürnberger Krankenhaus eingelierfert.. Der Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro. Zur Klärung des Unfallherganges wurde auch eine Kfz-Sachverständige hinzugezogen. Die Staatsstraße war während der Unfallaufnahme drei Stunden gesperrt.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Jugendliche machen sich an Gerätehütte zu schaffen

BAMBERG. Auf dem Gelände eines Sportvereins am Rosmarinweg wurden am vergangenen Freitagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, vier Jugendliche vom Vorstand dabei überrascht, wie sie sich an einer Gerätehütte zu schaffen machten. Als die Jugendlichen darauf aufmerksam wurden, flüchteten diese in Richtung Forchheimer Straße. Nach jetzigem Kenntnisstand entstand kein Schaden und es wurde auch nichts gestohlen.

Türe an Kosmetikgeschäft beschädigt

BAMBERG. Zwischen Samstag, 17.00 Uhr und Montag, kurz vor 08.00 Uhr, hat ein Unbekannter die Glastüre eines Kosmetikgeschäfts am Grünen Markt beschädigt. An der Türe entstand ein Sprung, so dass Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden ist.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Opel zerkratzt

BAMBERG. In der Baunacher Straße hat zwischen Sonntagabend, 21.00 Uhr und Montag, 18.00 Uhr, ein Unbekannter die linke Fahrzeugseite eines dort geparkten silberfarbenen Opel Corsa zerkratzt. Der Fahrzeughalterin entstand dadurch Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Berliner Ring auf den Münchner Ring geriet am Montagnachmittag der Fahrer eines blauen VW Golf zu weit nach links und beschädigte hierbei die Fahrerseite eines weißen 1er-BMWs. Der Verursacher fuhr nach dem Zusammenstoß einfach weiter, obwohl an dem BMW Sachschaden von etwa 2000 Euro entstanden ist. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

BAMBERG. In der Schützenstraße wurde am Montag, zwischen 09.15 Uhr und 16.50 Uhr, ein blauer Honda Accord an der Frontstoßstange angefahren, so dass diese aus der Verankerung gerissen wurde. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ Sachschaden von etwa 1000 Euro und machte sich anschließend aus dem Staub.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Ein Golf-Fahrer übersah am Spätnachmittag des Montags beim Ausfahren einer Firma Am Börstig einen vorfahrtsberechtigten Ford-Fahrer und streifte diesen seitlich. Durch den Zusammenstoß verletzten sich zwei Personen, wovon eine ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. An den Pkws entstand Sachschaden von etwa 7000 Euro.

32-jährige Frau greift 27-Jährige an

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Montags wurde die Polizei in den Stadtteil Gaustadt gerufen, weil sich dort zwei Frauen stritten. Wie sich herausstellte, schlug eine 32-Jährige aufgrund zurückliegender Streitigkeiten ihrer Kontrahentin ins Gesicht, schubste sie zu Boden, wo sie ihr noch in den Bauch trat. Bei der Auseinandersetzung ging auch noch das Display des Mobiltelefons der Geschädigten kaputt. Die 32-Jährige räumte die Tat ein, weshalb sie sich wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten muss.

Verräterische Marihuana-Wolke

BAMBERG. In der Kantstraße fielen am Montagabend, kurz nach 21.00 Uhr, zwei junge Männer auf, die beim Erblicken des Streifenwagens der Polizei sichtlich nervös wirkten. Als die beiden Männer einer Kontrolle unterzogen werden sollten, kam den Beamten beim Annähern schon eine deutliche Marihuana-Wolke entgegen. Während der Durchsuchung des Rucksacks eines 20-jährigen Mannes fanden die Beamten drei Druckverschlusstütchen mit knapp 20 Gramm Marihuana. Ebenso tauchten noch Rauschgiftutensilien auf, an denen deutliche Marihuana-Anhaftungen erkennbar waren. Während einer freiwilligen Wohnungsdurchsuchung bei dem 20-Jährigen fand die Polizei noch einen Marihuana-Stengel sowie eine Feinwaage.

Rauschgift in Geldbeutel versteckt

BAMBERG. Bei einem 30-jährigen Mann fanden die Polizeibeamten am Montagabend in der Scheubelstraße 0,15 Gramm Metamfetamin, das in seinem Geldbeutel versteckt war. Das Rauschgift wurde sichergestellt.

Hilfloser rastet aus

BAMBERG. In der Brennerstraße wurde am Montagabend, kurz nach 20.30 Uhr, ein Polizeibeamter, der auf dem Nachhauseweg war, auf einen hilflosen Mann aufmerksam, der dort am Boden lag. Als der 20-Jährige langsam zu sich kam, bat er darum, seinen Vater anrufen zu dürfen. Aus Hilfsbereitschaft gab ihm der Polizist sein Handy. Daraufhin rastete der junge Mann vollkommen aus, warf das Handy zu Boden und trat anschließend mehrmals darauf, so dass es kaputt ging. Der junge Mann griff anschließend seinen Helfer an und verletzte ihn am Kopf. Eine hinzugerufene Polizeistreife konnte den aggressiven Mann letztendlich bändigen. Vermutlich stand der 20-Jährige unter Drogeneinfluss.

Zeugen eines „Anhängerdiebstahls“ gesucht

BAMBERG. Bereits am Freitag den 15.06.2018 kam es im Zeitraum von 19:45 Uhr bis 22:30 Uhr zu einem Diebstahl eines Anhängers in der Bamberger Innenstadt.

Der Verkaufsanhänger, welcher mit türkischen Delikatessen beladen war, wurde vom Geschädigten am Grünen Markt auf der südlichen Seite zur Einmündung an der Jesuitenstraße abgestellt und dort von einem unbekannten Täter entwendet.

Am folgenden Samstag konnte der Verkaufsanhänger in einem Hinterhof in der Jäckstraße wieder aufgefunden werden.

Wer kann Hinweise zu einem möglichen Täter oder dem nötigen Tatfahrzeug machen?

Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Sexuelle Belästigung im Bus – Zeugen gesucht

BAMBERG. Bereits am 08.05.2018 gegen 13:00 Uhr kam es zu einer sexuellen Belästigung in einem Schulbus. Zwischen den Haltestellen Brennerstraße und Luitpoldstraße wurde die 13jährige Geschädigte von einem unbekannten Täter unsittlich berührt.

Wer kann Hinweise zu dem Täter machen?

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

  • zirka 20 Jahre alt
  • 180 – 190 cm groß
  • athletische Figur
  • kurze schwarze Haare
  • dunkle Hautfarbe
  • kleine Tätowierung in Form eines grünen Sterns am Hals
  • trug zur Tatzeit ein grau-beige gestreiftes kurzärmeliges Oberteil und führte einen Rucksack mit sich

Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Radfahrer nach Sturz schwer verletzt

DÖRFLEINS. Am Kreuzberg stürzte am Sonntagabend ein 19-Jähriger mit seinem Mountainbike und musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Die Bergwacht und die freiwillige Feuerwehr Dörfleins waren vor Ort. Am Rad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Vorfahrt missachtet

KÖNIGSFELD. Beim Abbiegen nach links auf die Staatsstraße 2281 übersah am Sonntagnachmittag ein 18-jähriger VW-Passat-Fahrer die Vorfahrt eines 63-jährigen VW-Golf-Fahrers. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW-Passat auf ein angrenzendes Feld geschleudert. Der 63-Jährige sowie der Beifahrer im Pkw VW-Passat zogen sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro, am Fahrbahnbelag Schaden in Höhe von etwa 50 Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden.

Auffahrunfall

BAUNACH. Eine verkehrsbedingt abbremsende 51-jährige VW-Fahrerin erkannte am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 279 ein 25-jähriger Audi-Fahrer zu spät und fuhr auf das Heck des Pkw VW-Golf auf. Die 51-Jährige zog sich durch den Anstoß leichte Verletzungen zu. Der nicht mehr fahrbereite Pkw Audi musste abgeschleppt werden. Die durch auslaufende Kühlerflüssigkeit verunreinigte Fahrbahn musste durch die Straßenmeisterei Bad Staffelstein gereinigt werden. Sachschaden an den Fahrzeugen entstand in Höhe von 7.500 Euro.

Vorfahrtsberechtigte übersehen

HIRSCHAID. Beim Abbiegen von der Kreisstraße BA 27 auf die Autobahn A 70 übersah am Montagabend ein 50-jähriger VW-Fahrer die Vorfahrt einer 66-jährigen Mercedes-Fahrerin. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der Pkw VW noch auf den Pkw Peugeot einer 56-Jährigen geschleudert. Der VW-Fahrer und die Mercedes-Fahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw VW und Mercedes mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Die durch austretende Betriebsstoffe verunreinigte Fahrbahn musste durch eine Spezialfirma gereinigt werden.

Geparkten Pkw BMW beschädigt

PETTSTADT. Gegen den hinteren linken Kotflügel eines in der Sandstraße geparkten blauen Pkw BMW stieß am Donnerstag, zwischen 14 und 20 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Zeugen werden gesucht

STEGAURACH. Die Bamberger Straße in Richtung Ortsmitte befuhr am Montag, gegen 7.15 Uhr, ein 26-Jähriger mit seinem roten Pkw VW-Polo. Auf Höhe des Friedhofes kam ihm eine unbekannte Radfahrerin entgegen, die plötzlich nach links auf den Fahrradweg abbiegen wollte. Obwohl der Pkw-Fahrer eine Vollbremsung durchführte, stieß die Radfahrerin noch gegen die Fahrertür. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, fuhr die Radlerin auf dem Radweg in Richtung Bamberg weiter. Bei der Radfahrerin handelt es sich um ein ca. 10-jähriges Mädchen mit hellblonden, schulterlangen Haaren. Zeugen des Vorfalls bzw. ein Pkw-Fahrer, der hinter der Radfahrerin fuhr, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Kontrolle am Würgauer Berg

Am Samstagnachmittag wurde am Würgauer-Berg eine Kontrollstelle eingerichtet. Erfreulicher Weise musste im Rahmen dieser Kontrolle nichts beanstandet werden. In dieser Zeit hielten sich alle Verkehrsteilnehmer an die zulässige Geschwindigkeit und das Durchfahrtsverbot für Motorräder.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Unter Drogeneinfluss gestanden

BAMBERG / GARTENSTADT Bei der Kontrolle eines 20-jährigen BMW-Fahrers, am späten Montagabend, wurde bei diesem Drogeneinfluss festgestellt. Er gab auch zu vor Fahrtantritt einige Joints geraucht zu haben. Bei der Durchsuchung seines Pkw wurde außerdem eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Eine Anzeige wegen illegalen Drogenbesitzes und der Drogenfahrt sind die Folge.

Reifenplatzer – Eine leicht Verletzte

A 73 / RATTELSDORF Weil ihm während der Fahrt der rechte Vorderreifen platzte, kam, am Montagvormittag, ein 36-jähriger BMW-Fahrer, in Fahrtrichtung Bamberg, ins Schleudern und prallte mit seinem Pkw zunächst in die Außenschutzplanke, bevor er mit der Mittelschutzplanke kollidierte und letztlich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam. Die Beifahrerin im BMW wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 12000 Euro.

Am Ende des Staus, der sich aufgrund dieses Unfalles gebildet hatte, fuhr ein 48-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus Unachtsamkeit dann noch auf einen vorausfahrenden Pkw auf. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Im Baustellenbereich überholt

A 73 / FORCHHEIM Im engen Fahrbahnbereich der Autobahnbaustelle überholte, am Montagvormittag, ein 35-jähriger Audi-Fahrer den Sattelzug eines 60- Jährigen. Dabei streifte der Audi-Fahrer mit der gesamten rechten Fahrzeugseite den Sattelzug, wobei am Audi ein Schaden in Höhe von 6000 Euro entstand. Der Sattelzug blieb unbeschädigt.