Fach­tag in Bay­reuth befasst sich mit Koope­ra­ti­on im Kinderschutz

Sabine Prechtl (KoKi Landkreis Bayreuth), Daniela Löblein (KoKi Landkreis Bayreuth), Monika Cosma (KoKi Landkreis Kulmbach), Kerstin Ziegler (KoKi Landkreis Kulmbach), Professor Dr. Reinhold Schone und Nina Müller (KoKi Stadt Bayreuth).

Sabi­ne Prechtl (KoKi Land­kreis Bay­reuth), Danie­la Löb­lein (KoKi Land­kreis Bay­reuth), Moni­ka Cos­ma (KoKi Land­kreis Kulm­bach), Ker­stin Zieg­ler (KoKi Land­kreis Kulm­bach), Pro­fes­sor Dr. Rein­hold Scho­ne und Nina Mül­ler (KoKi Stadt Bayreuth).

„Gemein­sam für einen guten Start ins Kin­der­le­ben“ – dies ist das Mot­to der Koor­di­nie­ren­den Kin­der­schutz­stel­len (KoKi). Pas­send zu die­sem Mot­to haben die KoKi-Stel­len der Stadt Bay­reuth sowie der bei­den Land­krei­se Bay­reuth und Kulm­bach zu einem Fach­tag gela­den. Die Ver­an­stal­tung, die im Kom­mu­na­len Jugend­zen­trum der Stadt Bay­reuth statt­fand, wid­me­te sich dem The­ma der Koope­ra­ti­on im Kin­der­schutz. Pro­fes­sor Dr. Rein­hold Scho­ne von der Fach­hoch­schu­le Mün­ster refe­rier­te hier­zu und gab sei­nen rund 90 Zuhö­rern einen umfas­sen­den Ein­blick in die Thematik.

Die drei KoKi-Stel­len ver­an­stal­ten jähr­lich einen Fach­tag rund um das The­ma frü­he Kind­heit. Teil­neh­mer sind Fach­leu­te aus dem Gesund­heits- und Jugend­hil­fe­be­reich sowie aus Berufs­fel­dern, die sich in ihrer Arbeit mit jun­gen Fami­li­en befas­sen. Pro­fes­sor Scho­ne erläu­ter­te in sei­nem Vor­trag die Bedeu­tung der Koope­ra­ti­on im Kin­der­schutz und zeig­te auf, wie sich die­se erfolg­reich gestal­ten lässt. Der Aus­tausch und die Zusam­men­ar­beit der Fach­kräf­te sind für die Arbeit der Kokis essen­ti­ell. Deren Haupt­an­lie­gen ist es, mit wer­den­den Eltern und Eltern mit Kin­dern bis zu drei Jah­ren früh­zei­tig in Kon­takt zu tre­ten, um mög­li­che Über­la­stung, Pro­ble­me oder nega­ti­ve Ent­wick­lun­gen recht­zei­tig zu erken­nen und die­sen entgegenzuwirken.

Schreibe einen Kommentar