Nicht nur für den Schulbetrieb: (Elite-)Lehramt studieren an der Universität Bayreuth

Die Universität Bayreuth versteht die Lehramtsausbildung als eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe. Doch sie fasst den Begriff weiter: Wer hier Lehramt studiert, erwirbt Kompetenzen, die ihn auch für den Arbeitsmarkt außerhalb des Schulbetriebs oder für eine wissenschaftliche Karriere qualifizieren. Besonders begabten Lehramtsstudierenden steht der Elite-Studiengang MINT-Lehramt PLUS, Master of Science (M.Sc.) offen.

Die Universität Bayreuth erzielt im renommierten CHE-Ranking regelmäßig Spitzenplätze. Zuletzt wurde die Studiensituation in den Fächern Chemie, Physik, Mathematik, Geowissenschaften, Biologie/Lehramt und Sportwissenschaft besonders gelobt. Davon profitieren auch und gerade die Lehramtsstudierenden, denn sie werden in vergleichsweise kleinen Lerngruppen persönlich von den Dozenten betreut. Hier herrscht ein besonderer Geist: An der Universität Bayreuth denkt und handelt man interdisziplinär, auch im Lehramtsstudium. Flexibilität, wie der Arbeitsmarkt und auch die individuellen Lebensumstände es heute erfordern, bleibt stets gewahrt.

Im Vordergrund der Lehrerausbildung in Bayreuth steht die optimale Bildung und Ausbildung in enger Abstimmung von Fachwissenschaft, Fachdidaktik, Erziehungswissenschaft und schulpraktischen Studien. Die Universität Bayreuth bietet Lehramtsstudierenden vielfältige Möglichkeiten, Kompetenzen und Qualifikationen zu erwerben, die über die Anforderungen der Ersten Staatsprüfung hinausgehen. Einzelne Module aus Bachelor- und Masterstudiengängen können integriert werden, Enrichment-Angebote erweitern den Horizont der Lehramtsstudierenden zum Beispiel um Rechts- und Organisationskompetenz, Medienkompetenz oder wissenschaftliche Vertiefung. Sie bieten Möglichkeiten zur Qualifikation für berufliche Tätigkeiten außerhalb des Schuldienstes und ergänzen das reguläre Lehramtsstudium.

Eine Bayreuther Besonderheit im Rahmen des Elitenetzwerks Bayern ist MINT-Lehramt PLUS, Master of Science (M.Sc.) für besonders begabte Studierende der Fächer Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik für das Lehramt an Gymnasien. Das Eliteprogramm bietet Bildungs- und Entwicklungschancen, die über die Angebote der regulären Lehramtsstudiengänge hinausgehen. Es geht dabei auch um persönliche und fachliche Souveränität, sowie universelle fachliche Kompetenzen. Das Programm ist so konzipiert, dass es parallel zum regulären Master-Studiengang für das Lehramt an Gymnasien absolviert werden kann. Insgesamt sollen die Studierenden so gefördert werden, dass sie Führungsaufgaben in herausgehobenen Positionen des Bildungs- und Wissenschaftsbereichs übernehmen können.

Allgemeine Studiengangsinformationen MINT-Lehramt PLUS

  • Studienabschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
  • Einschreibung Deutsche und EU-Bürger: abhängig vom Bewerberfall, vgl. Zulassungsvoraussetzungen
  • Bewerbung Nicht-EU-Ausländer: bis zum 15. Juli (WiSe), bis zum 15. Januar (SoSe)
  • Zulassungsvoraussetzungen: Für den Zugang zum Elite-Masterstudiengang wird der Abschluss eines lehramtsbezogenen Bachelorstudiengangs mit mindestens einem der Fächer Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik für das Lehramt an Gymnasien vorausgesetzt. Es wird zudem zwischen zwei Bewerbungsfällen unterschieden: Fall 1: Note 1,9 oder besser; Fall 2: Note schlechter als 1,9, aber nicht schlechter als 2,5.
  • Sprachkenntnisse: Deutsch DSH-2
  • Zulassungsbeschränkung: evtl. ist die Teilnahme am Eignungsverfahren notwendig (Fall 2).
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Vorlesungssprache: Deutsch
  • Besonderheiten: Elite-Programm im Elitenetzwerk Bayern; Mentorenprogramm
  • Projektleiter Prof. Dr. Volker Ulm (Mail: volker.ulm@uni-bayreuth.de )
  • Homepage www.mint-lehramt-plus.bayern

Lehramtsstudiengänge

  • Die Universität Bayreuth bietet für das Lehramt an Gymnasien und das Lehramt an Realschulen die Fächer Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Geographie, Geschichte, Informatik, Mathematik, Physik, Sport und Wirtschaftswissenschaften an.
  • Für das Lehramt an beruflichen Schulen kann das Hauptfach Metalltechnik mit den Zweitfächern Informatik, Chemie, Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik und Sport kombiniert werden.
  • Als Erweiterungsfächer werden unter anderem ‚Didaktik des Deutschen als Zweitsprache‘ und ‚Darstellendes Spiel‘ angeboten, darüber hinaus das Elite-Zusatzstudium MINT Lehramt PLUS.
  • Mehr Informationen bzgl. Studienbeginn, Deadlines etc. im Lehramtsstudium hier: http://www.uni-bayreuth.de/de/studium/lehramtsstudium/index.php sowie www.zlb.uni-bayreuth.de.

Schreibe einen Kommentar