Rund­um posi­ti­ve Bilanz des “3. Ple­cher Fotofestivals”

Vom Ple­cher “Open-Air-Hap­pe­ning” bis zur Schnäpp­chen­jagd auf Photographica.
Oder: “Kunst ver­leiht Flüüüügel!”

Die Wet­ter­vor­her­sa­gen lie­ßen für das lan­ge Wochen­en­de zum Ende der baye­ri­schen Pfingst­fe­ri­en nichts Gutes erwar­ten, doch die Ple­cher Muse­ums­ma­cher hat­ten auch hier Glück: Von der ersten Frei­luft-Foto­aus­stel­lung am Fei­er­tag Fron­leich­nam (Raf­fae­le Horst­manns Rie­sen­por­träts an Bau­ge­rü­sten) bis zur gut besuch­ten drit­ten Ple­cher Foto- und Film­bör­se am Sonn­tag hielt das Wet­ter und die Events konn­ten abge­spult wer­den. Horst­manns 1,50 mal 1 Meter gro­ße Bil­der ani­mier­ten sogar die anson­sten etwas zurück­hal­ten­den Ple­cher Nach­barn zu einem spon­ta­nen ”Hap­pe­ning” auf den und vor den Expo­na­ten und zu zahl­rei­chen lau­ni­gen Fotos und Kom­men­ta­ren im sozia­len Netz­werk Face­book: “Kunst ver­leiht Flüüüü­gel!” Die bei­den kosten­lo­sen Work­shops des Deut­schen Kame­ra­mu­se­ums erfreu­ten sich wie­der leb­haf­ten Zuspruchs, zwei Grup­pen­füh­run­gen ste­hen in der Bilanz und vor dem Besuch der etwa 30 japa­ni­schen PS-Boli­den aus Deutsch­land, der Schweiz und Öster­reich am Sonn­tag gab es noch die Ver­nis­sa­ge zur Foto­aus­stel­lung “Lee­re Strän­de –eine Foto­rei­se” mit Gästen aus nah und fern. Die Aus­stel­lung ist jetzt bis 9. Sep­tem­ber jeden Sonn­tag von 11 bis 17 Uhr wäh­rend der nor­ma­len Muse­ums­öff­nungs­zei­ten zu besich­ti­gen. Mehr Infos, Vide­os und Bil­der vom lan­gen Muse­ums­fest auf www​.kame​ra​mu​se​um​.de.

Schreibe einen Kommentar