Uni­ver­si­tät Bay­reuth wie­der unter den Top 30 der welt­weit besten jun­gen Unis

Zum zwei­ten Mal in Fol­ge kommt die Uni­ver­si­tät Bay­reuth beim renom­mier­ten ‚Times Hig­her Edu­ca­ti­on (THE) Young Uni­ver­si­ty Ran­king´ unter die Top 30. Die­ses Ran­king listet die welt­weit 250 besten Uni­ver­si­tä­ten auf, die jün­ger als 50 Jah­re sind. Auch im natio­na­len Ver­gleich ist die Uni­ver­si­tät Bay­reuth eine der Besten unter den Jüng­sten: Unter den elf deut­schen Uni­ver­si­tä­ten, die das heu­te ver­öf­fent­lich­te THE-Young Uni­ver­si­ty Ran­king listet, belegt sie Platz 5.

„Im inter­na­tio­na­len Wett­be­werb hat sich die Uni Bay­reuth erneut unter den Top 30 der welt­weit besten jun­gen Unis posi­tio­niert“, fasst Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Prof. Dr. Ste­fan Lei­ble erfreut zusam­men. „Das ist ein gro­ßer Erfolg für uns.“ Seit 2015 geht es für die Uni­ver­si­tät Bay­reuth im Young Uni­ver­si­ty Ran­king kon­ti­nu­ier­lich nach oben: von Platz 72 über Platz 35 in 2016 auf Platz 29 im ver­gan­ge­nen Jahr, als aller­dings nur 200 Uni­ver­si­tä­ten um die begehr­ten Ran­king­plät­ze kon­kur­rier­ten. Das heißt: Die Kon­kur­renz ist heu­er grö­ßer. THE hat die Liste der inter­na­tio­nal gerank­ten jun­gen Uni­ver­si­tä­ten unter 50 Jah­ren in die­sem Jahr auf 250 erwei­tert. Unter den neu­en Bedin­gun­gen schaff­te es die Uni­ver­si­tät Bay­reuth den­noch sou­ve­rän auf Platz 30 und hat sich damit im Ver­hält­nis zur Gesamt­zahl der Uni­ver­si­tä­ten sogar verbessert.

Der Bay­reu­ther Uni-Prä­si­dent betont: „Gera­de jetzt, wenn sich vie­le Abitu­ri­en­ten Gedan­ken über den wei­te­ren Weg machen, freu­en wir uns über die­se gute Bewer­tung von neu­tra­ler Sei­te. Sie gibt jun­gen Men­schen Ent­schei­dungs­hil­fe. Ein Platz im THE-Ran­king beweist: Bei uns fin­det man beste Stu­di­en­be­din­gun­gen und ein erst­klas­si­ges wis­sen­schaft­li­ches Umfeld.“ Gera­de für die Stadt und die Regi­on Bay­reuth hat ein sol­ches Ran­king Bedeu­tung, davon ist Lei­ble über­zeugt: „Auch jun­ge Wis­sen­schaft­ler kon­sul­tie­ren sol­che Ran­kings, denn die­se zei­gen, wo die attrak­ti­ven Arbeit­ge­ber zu fin­den sind. Weil wir Bay­reuth wei­ter inter­na­tio­na­ler machen wol­len, ist ein sol­ches Ran­king wichtig.“

THE ist die welt­weit meist beach­te­te Rang­li­ste von Uni­ver­si­tä­ten, der ange­hen­de Stu­die­ren­de, Wis­sen­schaft­ler und die Indu­strie hohe Glaub­wür­dig­keit atte­stie­ren. Das THE Young Uni­ver­si­ty Ran­king bewer­tet ‘per­for­mance indi­ca­tors’ in fünf Bereichen:

  • Leh­re (Lern­um­feld)
  • For­schung (quan­ti­ta­ti­ve und qua­li­ta­ti­ve Output-Messung)
  • Zitie­run­gen (als Grad­mes­ser für den Ein­fluss der Uni­ver­si­tät auf wei­te­re Forschungen)
  • Inter­na­tio­na­li­sie­rung (Zahl der inter­na­tio­na­len Koope­ra­tio­nen, Wis­sen­schaft­ler, Stu­die­ren­den sowie Veröffentlichungen)
  • Dritt­mit­tel aus der Indu­strie (als Grad­mes­ser für den Wis­sens- und Technologietransfer)

Nahe­zu in allen Berei­chen hat die Uni­ver­si­tät Bay­reuth gegen­über dem Vor­jahr wei­ter zule­gen kön­nen. In den her­vor­ra­gen­den Bewer­tun­gen des THE-Ran­kings spie­geln sich erneut ihre wis­sen­schaft­li­chen Lei­stun­gen auf inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schung­fel­dern – wie etwa den Afri­ka­stu­di­en, der Poly­mer- und Kol­loid­for­schung und der geo­wis­sen­schaft­li­chen Hoch­druck­for­schung –, ihre erfolg­rei­chen Koope­ra­tio­nen im Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer sowie ein star­kes inter­na­tio­na­les Profil.

Link: Das kom­plet­te THE Young Uni­ver­si­ty Ran­king fin­det sich hier:

https://​www​.time​shig​he​re​du​ca​ti​on​.com/​w​o​r​l​d​-​u​n​i​v​e​r​s​i​t​y​-​r​a​n​k​i​n​g​s​/​2​0​1​8​/​y​o​u​n​g​-​u​n​i​v​e​r​s​i​t​y​-​r​a​n​k​i​ngs

Schreibe einen Kommentar