Vor­trag „Kir­che 2.0: Neu­te­sta­ment­li­che Gemein­de­mo­del­le und ihr Poten­ti­al für heu­te“ in Forchheim

Am Mon­tag, 11. Juni fin­det in den Räu­men des Klo­ster­ver­eins St. Anton, Klo­ster­stra­ße 12 in Forch­heim, aus der Rei­he „Gott und die Welt“ der Vor­trag „Kir­che 2.0: Neu­te­sta­ment­li­che Gemein­de­mo­del­le und ihr Poten­ti­al für heu­te “ statt. Der Beginn ist um 19:30 Uhr. Es refe­riert Herr Clau­dio Ettl, Bild­lungs­re­fe­rent der Aka­de­mie CPH, Nürnberg.

Schon län­ger befin­den sich Kir­che und Gemein­de in einem Umbruch­pro­zess, des­sen Ende nicht abseh­bar und der von vie­len des­halb als Kri­se und Bela­stung emp­fun­den wird. Das es auch anders geht, will die Ver­an­stal­tung anhand neu­te­sta­ment­li­cher Gemein­de­kon­zep­te zeigen.

Wel­che Model­le von Gemein­de und Kir­che fin­den sich in der Bibel? Wel­ches Poten­ti­al besit­zen sie und wel­che Impul­se für heu­te kön­nen sie bie­ten? Die­sen und ande­ren Fra­gen geht die Vor­trags- und Gesprächs­ver­an­stal­tung anhand ein­schlä­gi­ger Bibel­tex­te und mit Blick auf die Gegen­wart nach.

Der Klo­ster­ver­ein St. Anton e.V. lädt ganz herz­lich zu dem Vor­trag ein.

Der Zugang ist von der Drei­kir­chen­stra­ße aus über den Innen­hof (ehe­ma­li­ger Klostergarten).

Klo­ster­stra­ße 12 in Forchheim

Schreibe einen Kommentar