Schwer­ver­letz­ter nach hand­fe­stem Streit in Hallstadt

HALL­STADT, LKR. BAM­BERG. Mit schwe­ren Ver­let­zun­gen kam am spä­ten Don­ners­tag­abend ein 59-Jäh­ri­ger ins Kran­ken­haus, nach­dem es vor einer Gast­stät­te am St.-Kilians-Platz zu einer Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen meh­re­ren Per­so­nen gekom­men war. Kri­mi­nal­po­li­zei und Staats­an­walt­schaft Bam­berg haben die Ermitt­lun­gen über­nom­men und suchen Zeugen.

Kurz vor 22 Uhr kam es auf der Stra­ße vor dem Lokal zu einem Streit zwi­schen meh­re­ren Per­so­nen. Hier­bei schau­kel­te sich die Situa­ti­on der­art hoch, dass sich eine hand­fe­ste, unüber­sicht­li­che Aus­ein­an­der­set­zung ent­wickel­te. Letzt­lich ver­letz­ten sich dabei vier Per­so­nen, der 59-Jäh­ri­ge sogar schwer. Zum Teil kamen die Betei­lig­ten mit dem Ret­tungs­dienst zur Behand­lung in ein Krankenhaus.

Die Ermitt­lun­gen zum Ver­lauf des Strei­tes hat die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg in enger Zusam­men­ar­beit mit der Staats­an­walt­schaft Bam­berg über­nom­men. In die­sem Zusam­men­hang suchen die Kri­mi­nal­be­am­ten noch Per­so­nen, die die Aus­ein­an­der­set­zung am spä­ten Don­ners­tag­abend im Bereich des St.-Kilians-Platzes beob­ach­ten konn­ten. Die Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 bei der Kri­po Bam­berg zu melden.

Schreibe einen Kommentar