Ausbildung zum „zertifizierten DWV-Wanderführer und Botschafter der Natur“

Wanderführer am Walberla. Foto: Steffi Ribold

Wanderführer am Walberla. Foto: Steffi Ribold

Von April bis Mai 2018 fand an vier Wochenenden jeweils von Freitag bis Sonntag die Ausbildung zum zertifizierten Wanderführer und Wanderführerin mit Schwerpunkt Fränkische Schweiz für die Qualitätswanderregionen statt. An diesen vier Wochenenden konnten die zukünftigen zertifizierten Wanderführer das erforderliche Wissen in Theorie und Praxis erwerben. Die Ausbildung übernahm die Bayerische Wanderakademie. Finanziert wurde der Lehrgang durch das Leaderprojekt. Schulungsorte waren Ebermannstadt und das grüne Klassenzimmer in Hundshaupten.

Die Ausbildung befähigt den zertifizierten DWV-Wanderführer zur Organisation von verschiedenen Wanderangeboten, zur selbstständigen und sicheren Leitung von Wandergruppen, zur Betreuung von verschiedenartigen Wandergruppen. Die Inhalte waren sehr vielseitig und reichten von Themen wie Sinn und Zweck vom Wandern, Presse und Medien, Versicherung und Recht, Naturschutz, Wetterkunde bis hin zur Ernährung und wanderbezogene 1. Hilfe bis hin zur Naturpädagogik und umfangreicher Kartenkunde.

Am Sonntag, den 05. Mai fand die theoretische Prüfung statt und anschließend die Prüfungswanderung. Alle Teilnehmer haben die Prüfungen bestanden und konnten zum Abschluss ihr Zertifikat, den DWV-Wanderführerausweis, eine Teilnahmebestätigung sowie die Anstecknadeln in Empfang nehmen.

Alle Absolventen dürfen sich ab jetzt zertifizierter DWV-Wanderführer und Botschafter der Natur nennen.