Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 19.05.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Vandalismus in Kirche endet mit Krankenhausaufenthalt

Ebermannstadt. Am Freitagnachmittag hielten sich zwei Jungs und ein Mädchen aus Langeweile in einer Kirche in Ebermannstadt auf und trieben dort Unfug. Im Rahmen ihres Aufenthaltes wurden von ihnen auch verschiedene Sachen beschädigt. Beim Randalieren verletzte sich dabei ein 14-Jähriger an den Splittern der Glasfassung der Beichtstuhltür. Durch den verständigten Rettungsdienst musste er mit einer schweren Unterarmverletzung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die anderen Beiden wurden von ihren nicht sehr begeisterten Eltern abgeholt. Der Kirche entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Unfall mit zwei leicht Verletzten

Wiesenttal/OT Muggendorf. Am frühen Freitagabend wollte ein BMW-Fahrer von der Forchheimer Straße in ein Grundstück abbiegen. Vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne bemerkte dies eine dahinter fahrende Seat-Fahrerin zu spät und fuhr auf den BMW auf. Der 29-Jährige Fahrzeuglenker musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Unfallverursacherin wurde ebenfalls leicht verletzt. Es entstand Gesamtschaden von ca. 8000,- Euro.

Unter berauschenden Mitteln ein Kleinkraftrad gefahren

Ebermannstadt.Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurden bei einem 24-Jährigen Rollerfahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Aufgrund dessen wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und es folgte eine Blutentnahme. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz. Die Folge ist ein Bußgeld von 500,- Euro, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

LANGENSENDELBACH. LKR. FORCHHEIM. Zu einem Verkehrsunfall mit ca. 15.500,- Euro Sachschaden kam es am Freitagvormittag auf der Staatstraße von Effeltrich in Richtung Langensendelbach. Eine 32-Jährige Dacia-Fahrerin übersah beim Linksabbiegen einen 89-Jährigen VW-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Durch herumfliegende Teile wurde der BMW eines 60-Jährigen beschädigt, welcher hinter dem VW-Fahrer fuhr. Beim Unfall wurden die 32-Jährige und der 89-Jährige leicht verletzt.

Unfallfluchten

HAUSEN. LKR. Forchheim. Mittwochvormittag wurde in der Heroldsbacher Straße ein geparkter Pkw von einem blauen Fahrzeug an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Das blaue Fahrzeug wurde von einer älteren Dame gefahren. Diese entfernte sich von der Unfallstelle, obwohl ein Sachschaden von 1000,- Euro entstanden ist. Der Unfall wurde von unbekannten Zeugen beobachtet. Die Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09191/7090-0 mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzten.

FORCHHEIM. Am Freitagnachmittag befuhr ein 12-Jähriger Fahrradfahrer den Gehweg der Paul-Keller-Straße und wollte die Fahrbahn überqueren. Ein bislang unbekannter Fahrer eines blauen Pkw befuhr zu diesem Zeitpunkt die Paul-Keller-Straße in Richtung Bammersdorfer Straße. Da der Fahrradfahrer durch ein geparktes Post-Fahrzeug verdeckt war, kam es zum Zusammenstoß mit dem 12-Jährigen. Der unbekannte Pkw-Fahrer hielt zunächst an und sprach kurz mit dem Jungen. Anschließend fuhr der unbekannte Pkw-Fahrer jedoch weiter, ohne weiteres zu veranlassen. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0 entgegen.

SONSTIGES

FORCHHEIM. Am Freitagmorgen wurde ein 26-Jähriger Fiat-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der 26-Jährige gefälschte Dokumente bei sich hatte und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Nach einer Vorführung bei einem Richter wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dem 26-Jährigen erwarteten nun Anzeigen nach dem Aufenthaltsgesetz, dem Strafgesetzbuch und dem Straßenverkehrsgesetz.

EGGOLSHEIM. LKR. FORCHHEIM. In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmittag wurden die Radmuttern eines Pkws durch einen bislang unbekannten Täter gelockert. Der Pkw war zu diesem Zeitpunkt auf einem Privatgrundstück in der Spitalstraße abgestellt. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0 entgegen.

FORCHHEIM. Am Freitagnachmittag befuhr ein 70-Jähriger Renault-Fahrer den Tannenweg. Während der Fahrt löste sich die vordere linke Felge des Pkw. Dadurch wurde der linke Radkasten beschädigt. Das Fahrzeug des 70-Jährigen war zuvor in der Straße „Am Schellenberg“ abgestellt. Falls jemand beobachtete, dass sich jemand an dem Fahrzeug zu schaffen machte, nimmt die Polizei Forchheim Hinweise unter der Telefonnummer 09191/7090-0 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Auf Ladendiebstahl folgt Hausverbot

BAMBERG. In einem Lebensmittelgeschäft in der Forchheimer Straße hatte es Freitagnachmittag eine 44-jährige Frau auf Waren im Wert von knapp 53 Euro abgesehen, die sie stehlen wollte. Neben einer Anzeige wegen Diebstahl erhielt sie ein Hausverbot für das Geschäft.

Diebstahl von Schuhen

BAMBERG. Am Freitag um 16.20 Uhr versuchte ein Mann in einem Schuhgeschäft in der Hauptwachstraße ein Paar Damenschuhe im Wert von 28 Euro zu entwenden. Nun erwartet ihn eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Dieseldiebstahl

BAMBERG. Ein Kraftfahrer einer Firma in der Mainstraße fiel am Freitag auf, als er nach Beendigung seiner Tour zwei Kanister Diesel im Wert von 60 Euro in seinen Privat-Pkw lud. Nachdem er darauf angesprochen wurde, flüchtete er. Bei der Flucht krachte er beim Ausparken noch mit seinem Fahrzeugheck gegen einen Firmen-Lkw.

Unfallfluchten

BAMBERG. Während ein BMW am Freitag um 07.30 Uhr am rechten Fahrbahnrand in der Judenstraße anhielt, streifte diesen ein vorbeifahrender VW Multivan, wodurch die linke Fahrzeugseite beschädigt wurde. Der Unfall-Fahrer setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten fort. Fünf Stunden später drückte ihn das schlechte Gewissen und er meldete den Unfall bei der Polizei. Dennoch erwartet ihn eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

BAMBERG. Eine Krankenschwester parkte ihren Pkw Daimler am Mittwoch von 05.40 – 14.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Seniorenwohnheims in der Lobenhofferstraße. Als sie zum Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen Kratzer an der linken Seite des Pkws fest, der Sachaschaden beträgt 500 Euro. Der Parkplatz ist frei zugänglich und wird auch von Nicht-Mitarbeitern genutzt. Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Bettler klopfen an Autoscheiben

BAMBERG. Um 15.45 Uhr am Freitag stand ein 37-jähriger Mann auf dem Grünstreifen des Berliner Rings, Höhe Memmelsdorfer Straße, und klopfte an die Autoscheiben der Fahrzeuge, die dort bei Rot an der Ampel warteten. Ein weiterer 61-Jähriger tat dies am Berliner Ring im Bereich Breitenau. Offensichtlich hatten die Männer sich so bis zum Eintreffen einer Streife jeweils 30 und 58 Euro erbettelt. Die Männer bekamen eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.

Wind und Rauchmelder führen zu Feuerwehr-Einsatz

BAMBERG. Gegen 14.40 Uhr wollte eine 24-Jährige nur schnell den Kinderwagen in das Treppenhaus ihres Wohnanwesens in der Nürnberger Straße stellen, hierbei hatte sie keinen Haustürschlüssel einstecken. Der Wind schlug jedoch die geöffnete Tür zu, während sich in der Wohnung noch ein Kleinkind befand. Während die Frau mit den Nachbarn versuchte, die Tür zu öffnen, schlug auch noch der Rauchmelder an, da die Frau gerade beim Kochen war. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnte die Tür geöffnet werden, so dass kein Schaden entstand und auch keine Gefahr für das Kleinkind.

Wechselseitige Beleidigung

BAMBERG. Um 01.00 Uhr am Samstag wurde ein Gast aus einem Lokal am Pfahlplätzchen verwiesen. Da er damit nicht einverstanden war, betitelte er einen anderen als „Schwuchtel“. Der Beleidigte teilte den Polizeibeamten dann mit, dass er das „Arschloch“ anzeigen will. Nun erwartet beide eine Anzeige wegen Beleidigung.

Betrunken mit dem Auto unterwegs

BAMBERG. Bei einer Verkehrskontrolle am Samstag gegen 02.30 Uhr in der Gaustadter Hauptstraße wurde bei einem 58-järigem VW-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest ergab, dass der Mann einen AAK-Wert von 1,26 Promille hatte, weshalb der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden wurde. Zudem war die Folge eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Unfälle

Bischberg: Am Freitagnachmittag stieß eine 80-jährige VW-Fahrerin mit einer entgegenkommenden 40-jährigen Kia-Fahrerin zusammen, als sie von der Hauptstraße nach links auf den Parkplatz eines Supermarktes abbiegen wollte. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4000,- Euro geschätzt. Die beiden Frauen bleiben unverletzt.

Stegaurach: Eine Fahranfängerin verlor am frühen Freitagabend auf der B 22 bei Oberharnsbach die Kontrolle über ihr Fahrzeug, da sie nach rechts ins Bankett geriet. Beim Gegensteuern kam das Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich. Die junge Frau erlitt hierdurch leichte Verletzungen, am Pkw Fiat entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15000,- Euro.

Schlüsselfeld: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, ca. gegen 01.30 Uhr, kam der Fahrer eines schwarzen Audi A4 auf der Ortsverbindungsstraße von Hohn a. Berg nach Holzberndorf von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer und der Beifahrer wurden hierbei offensichtlich leicht verletzt und flüchteten anschließend. Der Pkw wurde ohne die beiden Kennzeichen am Unfallort zurückgelassen. Am Pkw entstand ein Totalschaden von mehreren tausend Euro. Hinweise auf die Insassen und zum Unfallhergang nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

Unfallfluchten

Hallstadt: Am Freitag wurde zwischen 17.45 und 18.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Emil-Kemmer-Straße der schwarze 3er BMW eines 53 Jährigen beschädigt. Ein unbekannter Kunde schrammte mit seinem Einkaufswagen an der linken Heckseite entlang und verursachte einen Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro. Wer kann Hinweise auf den Verursacher geben?

Unteraurach: In der Zeit von Mittwoch 17.00 Uhr bis Donnerstag 11.00 Uhr wurde ein weißer Nissan angefahren, der in der Waizendorfer Straße parkte. Der unbekannte Verursacher entfernte sich trotz eines Fremdschadens in Höhe von ca. 500,- Euro unerlaubt vom Unfallort. Hinweise auf den Flüchtigen werden erbeten.

Einbrüche

Burgebrach: Ein unbekannter Täter brach in der Zeit von Freitag, 23.00 Uhr, bis Samstag, 00.30 Uhr, in eine Bäckerei im OT Mönchherrnsdorf ein. Der Einbrecher durchwühlte den Verkaufs- sowie einen Büroraum und konnte mit einem geringen Geldbetrag entkommen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Wer kann Hinweise auf den Täter geben?

Polizeiinspektion Kulmbach

Zu viel Promille am Steuer

Mainleus. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde bei einem 60jährigen PKW-Fahrer aus dem Landkreis Kulmbach am Freitag gegen 05.30 Uhr bereits ein beachtlicher Wert von 2,2 Promille festgestellt. Eine Blutentnahme im Klinikum Kulmbach und die Sicherstellung des Führerscheines waren die Konsequenz dieses Fehlverhaltens. Ebenso wurde der Fahrzeugschlüssel vorläufig zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Beschuldigte seinen Weg fortsetzen.

Geld aus Kasse entwendet

Kulmbach. Ein bislang unbekannter Täter entwendete aus einem Geschäft in der Langgasse in einem kurzem Moment der Abwesenheit der Verkäuferin ca. 430 Euro aus der Kasse. Im Anschluss verlies der Täter fluchtartig den Laden. Die Tat ereignete sich am Donnerstag gegen ca. 16.45 Uhr. Personen, die hierzu Beobachtungen tätigen konnten, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kulmbach in Verbindung zu setzen.