Staats­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml: “Bay­ern för­dert 33 Bau­maß­nah­men in Stadt und Land­kreis Bam­berg”

11 Mil­lio­nen Euro für Schu­len und Kin­der­gär­ten

Melanie Huml. Foto: A. Maurer

Mela­nie Huml. Foto: A. Mau­rer

Ein war­mer Geld­re­gen geht über die Stadt und Land­kreis­ge­mein­den in der Regi­on nie­der. Über 11 Mil­lio­nen Euro FAG-För­der­mit­tel wur­den vom baye­ri­schen Finanz­mi­ni­ste­ri­um für Sanie­rung und Aus­bau von ins­ge­samt 33 Kin­der­gär­ten und Schu­len bewil­ligt.

Wie Staats­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml (CSU) mit­teilt, unter­stützt Bay­ern mit über 900.000 Euro Brand­schutz­maß­nah­men am Kai­ser-Hein­rich-Gym­na­si­um, am Dient­zen­ho­fer Gym­na­si­um, an der Hain­schu­le, an der Rupprecht­schu­le und der Gaustadter Grund­schu­le. Die Teil­sa­nie­run­gen der Gan­golf­schu­le und des Bug­er Schul­hau­ses der Kaul­berg­schu­le unter­stützt der Frei­staat mit 800.000 Euro.

FAG-För­der­mit­tel flie­ßen außer­dem für die Schaf­fung wei­te­rer Kin­der­be­treu­ungs­plät­ze in Bam­berg. Mit knapp 120.000 Euro för­dert Bay­ern die Erwei­te­rungs­maß­nah­men am Kin­der­gar­ten St. Eli­sa­beth und der Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung An der Auf­er­ste­hungs­kir­che. Mit wei­te­ren 30.000 Euro för­dert der Frei­staat den Wie­sen­hort in Bam­berg-Bug.

Auch wich­ti­ge Bau­maß­nah­men im Land­kreis Bam­berg unter­stützt das Finanz­mi­ni­ste­ri­um. Wie Mela­nie Huml wei­ter mit­teilt, wird in Ste­gau­rach der Neu­bau eines vier­grup­pi­gen Kin­der­horts mit Krip­pen­grup­pe mit 600.000 Euro FAG-Mit­teln geför­dert; die Erwei­te­rung der Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung St. Mari­en Gun­dels­heim unter­stützt der Frei­staat mit 31.000 Euro. Ober­haid erhält einen Zuschuss von 600.000 Euro für die Erwei­te­rung der Grund- und Mit­tel­schu­le.

„Kin­der­gär­ten und Schu­len zu moder­ni­sie­ren und wenn nötig auch aus­zu­bau­en, das liegt mir per­sön­lich sehr am Her­zen. Kin­der sind unse­re Zukunft, ihre Betreu­ung und Bil­dung müs­sen wir als Frei­staat Bay­ern best­mög­lich för­dern“, betont Mini­ste­rin Huml. Ger­ne habe sie sich bei ihrem Kol­le­gen Finanz­mi­ni­ster Albert Füracker für die Sanie­rungs- und Erwei­te­rungs­maß­nah­men ein­ge­setzt, spe­zi­ell für die in ihrem Stimm­kreis.