FCE Bamberg: Neue Saison wirft ihre Schatten voraus

Erste Spiele stehen fest

Die aktuelle Saison der Fußball Bezirksliga Oberfranken West ist für Tabellenführer FC Eintracht Bamberg noch nicht beendet, da stehen für die Mannschaft von Cheftrainer Michael Hutzler die ersten Spiele der neuen Saison bereits fest. So wird der FCE – wie bereits in den vergangenen zwei Jahren – auch heuer an der Stadtmeisterschaft teilnehmen. Sie findet am Sonntag, 8. Juli, im Fuchsparkstadion satt und wird vom Fußball-Internetportal anpfiff.info und dem FC Wacker Bamberg organisiert und durchgeführt. Titelverteidiger ist der FC Eintracht Bamberg. Wie die Mannschaft des FCE an diesem Tag jedoch aussehen wird, ist noch unklar. Der Klub hatte bereits vor längerer Zeit für diesen Tag ein Einlagespiel im Raum Bayreuth vereinbart, die Verantwortlichen an der Armeestraße stehen zu dieser Zusage.

Der Terminplan beinhaltet zudem für den FC Eintracht Bamberg das Spiel um den Supercup. Ins Leben gerufen wurde der Wettbewerb im vergangenen Jahr von anpfiff.info, dabei spielen der Kreispokalsieger und der Kreisligameister gegeneinander.

Der FC Eintracht Bamberg als frischgebackener Kreispokalsieger genießt Heimrecht. Da der Spielbetrieb um die Kreisligameisterschaft noch läuft, steht der Gegner von nicht fest.

Der FSV Buttenheim, der FSV Unterleiterbach, die SpVgg Stegaurach und der SV Zapfendorf liefern sich einen spannenden Kampf um Platz eins. Die vier Mannschaften trennen gerade einmal vier Punkte.

Hinzu kommt für den FC Eintracht die Teilnahme am Bayerischen Toto-Pokal, an dem gut 60 Mannschaften teilnehmen werden. Als Kreispokalsieger hatte sich der FCE am 1. Mai für den vom Bayerischen Fußball-Verband ausgetragenen und von Lotto Bayern unterstützten Wettbewerb qualifiziert, am 7. oder 8. August tragen die Bamberger ihre Partie der ersten Runde aus. Der Gegner steht jedoch noch nicht fest. Klar ist nur, dass der FCE als Kreispokalsieger Heimrecht genießt und sich seinen Gegner aussuchen darf.

Wer Anfang August in Bamberg antreten wird, ist von der Zusammenstellung der sogenannten Regionalzonen abhängig – alle teilnehmenden Mannschaften werden nach regionalen Gesichtspunkten in mehrere Gruppen aufgeteilt. Am Toto-Pokal nehmen neben den im Vorfeld ausgespielten 24 Kreispokalsiegern automatisch die bayerischen Drittligisten sowie alle bayerischen Regionalligisten teil. Das Teilnehmerfeld wird durch die Sieger der Qualifikationsrunden der Bayern- und Landesligisten komplettiert, die Sieger werden noch ermittelt.

Im Rahmen seiner Vorbereitung auf die neue Spielzeit wird der FC Eintracht Bamberg Testspiele absolvieren. Die genauen Termine, Austragungsorte und Gegner sind derzeit in der finalen Abstimmung.

Jetzt muss der FC Eintracht Bamberg erst einmal die aktuelle Saison der Bezirksliga beenden. Das nächste Spiel bestreitet die Mannschaft um Torhüter Fabian Dellermann am kommenden Sonntag, 13. Mai, um 16:00 Uhr. Dann empfängt der Tabellenführer am vorletzten Spieltag den TSV Ebensfeld. Gewinnt der FCE und kommt der Tabellenzweite FC Coburg zeitgleich beim SV Merkendorf über ein Remis nicht hinaus, steht der FC Eintracht bereits am Sonntag als Meister fest.

Schreibe einen Kommentar