25 Jahre Partnerschaftskomitée Landkreis Forchheim – Biscarrosse

Die deutsch-französische Partnerschaft lebt

Die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen dem Landkreis Forchheim und der französischen Kleinstadt Biscarrosse (ca. 14.000 Einwohner) an der Atlantikküste zwischen Bordeaux und Biarritz blicken auf 43 erfolgreiche Jahre zurück. Die im Jahr 1975 zwischen Landrat Otto Ammon und Bürgermeister Roger Ducom gegründete Partnerschaft wird seit 1993 unter dem schützenden Schirm und der Obhut der Landräte Reinhardt Glauber und Dr. Hermann Ulm durch ein deutsch-französisches Partnerschaftskomitee des Landkreises Forchheim gepflegt. Diesem Komitee mit rund 130 Mitgliedern gehören seit seiner Gründung Reinhard Heydenreich und Ernst Deutsch als Vorsitzende bzw. Schatzmeister an, Reinhold Göller übernahm im Jahre 2012 den stellvertretenden Vorsitz.

Das Komitee würdigt sein 25-jähriges Bestehen mit zwei kleinen Festen im Verlauf dieses Jahres. Am Freitag, 15. Juni 2018 ab 18 Uhr wird im Barockgarten des Landratsamtes ein DÎNER EN BLANC (mit blau-roten Elementen) veranstaltet, ein französischer Abend mit musikalischen und kulinarischen Farbtupfern. Nicht nur die Mitglieder des Komitees mit ihren Freunden, sondern auch Bürger aus dem gesamten Landkreis, die an einer Mitarbeit im Partnerschaftskomitee interessiert sind, sind eingeladen, französische Spezialitäten aus dem eigenen Korb (!) mitzubringen und auch die Tischnachbarn daran teilhaben zu lassen.

Am Samstag, 13. Oktober 2018 organisiert das Partnerschaftskomitee in Anwesenheit des ehemaligen Vorsitzenden des französischen Partnerschaftskomitees Claude Delmaere, Träger des Silbernen Ehrenrings des Landkreises Forchheim, und der aktuellen Präsidentin Annemarie Deshayes einen kurzen Festakt im Kultursaal St. Gereon des Landratsamtes.

Im Vordergrund der Arbeit des Komitees steht selbstverständlich die ehrenamtliche Arbeit für alle Mitbürger des Landkreises. Der 1. Vorsitzende des Komitees erhielt im Februar stellvertretend für alle engagierten Mitarbeiter des Komitees die Verdienstmedaille des Verdienstordens des Bundespräsidenten.

So muss es als besonders erfreulich bezeichnet werden, dass der deutsch-französische Schüleraustausch des Herder-Gymnasiums mit den Schulen in Biscarrosse und Parentis seit 1976 ohne jegliche Unterbrechung mit zwei Begegnungen jährlich im Landkreis Forchheim und in Biscarrosse im wahrsten Sinn des Wortes lebt.

Ein Kindergartenprojekt des Kindergartens Egloffstein mit der Ecole maternelle in Biscarrosse in Form eines regelmäßigen Paketaustausches mit immateriellen landeskundlichen Informationen sollen die jüngsten Mitbürger an diese Partnerschaft heranführen.

Französische Filmabende, Kochkurse, Vortragsreihen, musikalische Beiträge und Boule-Turniere bereichern die regelmäßigen Treffen der Komiteemitglieder.

In Anknüpfung an die erfolgreichen Auftritte des Madrigalchores der Volkshochschule Forchheim, der seit 1975 bis vor wenigen Jahren der Partnerschaft die Treue bewies, startet am 24. Mai 2018 der Chor MESSA DI VOCE mit etwa 35 Sängern und in Begleitung des Landrates Dr. Hermann Ulm und der Vorstandschaft und weiterer Mitglieder des Komitees zu einem neuen musikalischen Höhenflug nach Biscarrosse. Die Darbietung von „Peter und der Wolf“ mit französischen Zwischentexten und ein gemeinsamer Auftritt mit zwei französischen Chören wird das Publikum in der Kulturhalle L‘Arcanson von Biscarrosse sicherlich begeistern.

Die entsprechenden Reaktionen können auf der attraktiven Homepage des Komitees analysiert werden.

Am Sonntag, 3. Juni 2018 wird ab 14 Uhr in Eggolsheim auf dem Parkplatz am Rathaus ein offenes Boule-Turnier veranstaltet. Interessierte Teilnehmer werden gebeten, nach Möglichkeit die eigenen Kugeln mitzubringen.

Reinhard Heydenreich

Schreibe einen Kommentar