Imbisswagen brannte aus

BAYREUTH. Geschätzte 200.000 Euro Sachschaden entstand am frühen Dienstagabend beim Brand eines Kleintransporters auf dem Betriebsgelände eines Gastronomieunternehmens im Bayreuther Industriegebiet. Das Feuer beschädigte auch ein angrenzendes Firmengebäude.

Gegen 17.20 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter die Flammen an einem abgestellten Imbisswagen auf dem Firmenareal in der Sophian-Kolb-Straße. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, stand das hochwertig eingerichtete Fahrzeug bereits komplett in Brand. Die Flammen zogen auch das Geschäftsgebäude in Mitleidenschaft, in dessen unmittelbarer Nähe der Wagen geparkt war. Durch das rasche Eingreifen konnte die Feuerwehr ein weiteres Übergreifen auf das Gebäude verhindern. Der Kleintransporter brannte allerdings vollständig aus. Glücklicherweise erlitt niemand Verletzungen. Brandfahnder der Kripo Bayreuth haben die Ermittlungen zur Ursache des Feuers übernommen.